56plus
Montag, 4. März 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Vita Classica Nacht
BAD KROZINGEN. Mit einem großen Johannisfeuer und zahlreichen Aktionen feiert die Kur und Bäder GmbH die längsten Tage des Jahres am Mittwoch, den 20. Juni 2018 von 18.00 – 23.30 Uhr in der Vita Classica.

Rund um das Erlebnis-Außenbecken erwartet die Gäste Baden bei Kerzenschein und ein Barbecue mit umfangreichem Salatbuffet, begleitet von romantischer Pianomusik. Außerdem werden kostenlose Aqua-Fitness-Schnupperkurse im Außenbecken mit fetziger Musik im gesunden Mineral-Thermalwasser angeboten. Bei einer Reise durch die Welt des Aqua-Sports ernen die Teilnehmer verschiedene Formen der Aqua-Fitness, wie Aqua-Kick-Punch, Aqua-Klassik, Aqua-International, kennen. Bei Einbruch der Dunkelheit werden bunte Kerzen und Fackeln im gesamten Innen- und Außenbereich entzündet sowie ein großes Johannisfeuer auf der Liegewiese gegen 21.30 Uhr entfacht.

Im 3D-Kino ist um 17.00 Uhr der Film „Schwarzwald in 3D“, Dauer ca. 90 Minuten, kostenlos zu sehen.

Der Eintritt zur Vita Classica Nacht ist im regulären Thermen-Eintritt enthalten. Wer nicht Baden möchte, kann die Veranstaltung auch in normaler Bekleidung kostenlos besuchen. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 07633 4008-163 und online ...
Mehr
 

 
Lahr: Chrysanthemenköniginnen auf der LGS
20 Jahre Chrysanthema im vergangenen Herbst waren für die bisherigen Chrysanthemen-Königinnen der Anstoß sich zum großen Jubiläums-Sektival mit einem eigenen Marktstand zu präsentieren. Auf dem Lahrer Marktplatz gab es den ersten Königinnen-Kalender, Sekt und selbstgebackenen Hefezopf für einen guten Zweck zu kaufen. Wohin der Erlös nun geflossen ist, das besichtigen die Lahrer Hoheiten bei einem gemeinsamen Besuch der Landesgartenschau. Mit dem Reinerlös von 300 Euro unterstützten sie den Bau des Eichhörnchenkobels, der als eines der Tierzimmer von den kleinen Besuchern der Landesgartenschau begeistert in Besitz genommen wird.

Für die Kinder besonders toll: der Einstieg in den Kubus ist so klein gehalten, das es für die Erwachsenen heißt: draußenbleiben! Und drinnen darf nach Herzenslust geklettert oder einfach Pause gemacht werden. Gemeinsam mit Landesgartenschau-Geschäftsführer Tobias de Haёn wurde das Tierzimmer im Auenwäldchen besichtigt, danach machte man sich auf eigene Faust auf den Rundgang über das Gelände. Auch im Herbst 2018 möchten die Lahrer Hoheiten für eine gute Sache aktiv werden. Silke Faißt, Chrysanthemen-Königin aus dem Jahr 2015: „Wenn wir mit unserer Bekanntheit was Gutes bewegen können, dann ist das eine gute Sache. Der Eichenhörchenkobel ist ein toller Anfang, die Tierzimmer werden den kleinen Lahrerinnen und Lahrern noch viele Jahre Freude machen.“.

zum Bild oben:
Landesgartenschaugeschäftsführer Tobias de Haёn und die Chrysanthemenköniginnen bei der Besichtigung des Eichhörnchenkobels.
Mehr
 

 
Neun betreute Personen bei B2Run Freiburg
Rotes Kreuz und Malteser mit 39 ehrenamtlichen Helfern vor Ort

Freiburg (drk). Probleme mit dem Kreislauf und Sportverletzungen begleiteten am Donnerstag Abend, 7. Juni 2017, die 37 ehrenamtlichen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes Freiburg sowie der Malteser Freiburg samt 2 Ärzten während der Neuauflage des B2Run rund um das Schwarzwald Stadion Freiburg. Ca 6.500 Teilnehmer zählten die Veranstalter bei diesem sportlichen Event und eine fröhliche Stimmung. Die durchaus sommerlichen Temperaturen waren am Ende der Veranstaltung kein wesentliches Problem für die Teilnehmer. Deshalb blieb es nach Mitteilung von DRK-Einsatzleiter Michael Hoch mit neun betreuten Personen bei lediglich zwei Transporten in Kliniken während des Sanitätsdienstes. Um die betreuten Personen bestmöglich versorgen zu können, hatten die Helfer zwei Zelte aufgebaut in dem mehrere Patienten gleichzeitig Platz haben.

Zum Konzept des Sanitätsdienstes zählten dazu ferner mehrere mobile Trupps, die auf dem Veranstaltungsgelände unterwegs waren sowie einige Einsatzfahrzeuge um auch entlang der Strecke mögliche Patienten aufnehmen zu können.
 
 

 
Lahr: Ein grüner Gruß von der Landesgartenschau
Auf große Begeisterung stößt der Ausstellungsbeitrag zum Thema „Gemüsebau“ vom Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen.

Die perfekt gewachsenen Salatköpfe, stattliche Kohlrabis, üppige Kräuter stehen bei den Besuchern hoch im Kurs. Frisch gepflanzt zur Eröffnung am 12. April, konnten nun bereits zum ersten Mal von der Gärtnerei Haid aus Friesenheim geerntet werden, die sich um die Pflege des Beitrags kümmert. Wohin mit soviel tollem Gemüse? Einen gesunden Gruß schickte die Landesgartenschau GmbH und der Gartenbauverband den Bewohnern des Lahrer Alten- und Pflegeheims Spital. Die über 40 Salatköpfe nahmen stellvertretend ein Mitglied des Küchenteams sowie der Leiter der Einrichtung, Michael Krupinski, aus den Händen von LGS-Geschäftsführerin Ulrike Karl entgegen.
Mehr
 

 
Deutsches Rotes Kreuz zieht zufriedene Bilanz nach Weintagen Ihringen
Rund 40 Versorgungen und mehrere hundert Stunden ehrenamtlicher Dienst

Ihringen (DRK). Zufrieden sind die Verantwortlichen des DRK Ortsvereines Ihringen-Wasenweiler nach dem Ende der Weintage Ihringen 2018. In diesem Jahr hat es weniger Notfälle gegeben und somit war der Sanitätswachdienst für die über 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer "entspannter" als noch im Vorjahr.

Bis zum Festende in den Morgenstunden des Dienstages waren es schließlich rund 40 Versorgungen, die vor Ort geleistet werden mussten. Es blieb bei wenigen Transporten in umliegende Kliniken mit dem Rettungsdienst. Der Notarzt wurde nicht benötigt in diesem Jahr.

Unterstützt wurde der örtliche Ortsverein von weiteren Helferinnen und Helfern aus Vogtsburg-Oberbergen, Eichstetten, Merdingen, Umkirch und Freiburg. Diese waren erneut fast rund um die Uhr seit Freitag vor Ort und eilten am Samstag sogar noch "nebenbei" zu einem Brandeinsatz in der Kaiserstuhlgemeinde. Damit leisteten sie wieder mehrere hundert Stunden Dienst.

Ihringens DRK-Bereitschaftsleiter Danel Burtsche freut sich über den "ruhigeren" Verlauf des Festes und dankt allen Beteiligten für deren Einsatz und die angenehme Zusammenarbeit mit der Festgemeinschaft sowie von Feuerwehr und der Polizei.

zum Bild oben
Immer bereit für den möglichen Einsatz ist das Deutsche Rote Kreuz in Ihringen / Foto: DRK/ Reinbold
 
 

 
Neuer Misch­fonds: „Zukunfts­fonds“ mit ungewisser Perspektive
Der frühere „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann und der Banker Leonard Fischer werben mit großem Aufwand für ihren „Zukunftsfonds“. Er soll Anlegern als eine Alternative zu Sparangeboten schmackhaft gemacht werden. Die Experten von Finanztest haben sich das Fondskonzept genauer angeschaut und sagen, was Anleger davon erwarten dürfen.
Mehr
 

 
DRK Ortsvereine bereiten sich auf das Weinfest Ihringen vor
Ehrenamtliche HelferInnen leisten mehrere hundert Stunden Dienst

Ihringen (DRK). Ab Montag, 28.Mai 2018, bereiten sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes wieder auf das Weinfest in Ihringen vor. Zunächst beginnt der Aufbau der Festlaube für die Bewirtung der Gäste mit Kaffee und Kuchen sowie leckeren Speisen und natürlich Getränken vorwiegend mit dem örtlichen Ortsverein. Ab Freitag, 1.Juni, bis einschließlich Montag, 4.Juni, wird der DRK Ortsverein Ihringen dann wieder mit zahlreichen weiteren Ortsvereinen aus den umliegenden Orten fast rund um die Uhr auf dem Fest präsent sein.

Etwa 30 Helferinnen und Helfer werden vor Ort erwartet um bei möglichen Notfällen schnell eingreifen zu können. Damit leisten sie ehrenamtlich wieder erneut mehrere hundert Stunden Dienst in der Kaiserstuhlgemeinde.
 
 

 
Alkoholfreies Bier: Fast jedes zweite ist gut
9 von 20 alkoholfreien Bieren im Test sind gut, doch in einigen fand die Stiftung Warentest erhöhte Gehalte von kritischen Stoffen wie Glyphosat oder Nitrat. Auch entsprechen vier Biere nicht dem Rein­heits­gebot. Insgesamt reichten die Qualitäts­urteile von gut bis ausreichend.

Außer in zwei Bio-Bieren wiesen die Tester in allen Bieren das umstrittene Pflanzen­schutz­mittel Glyphosat nach. Flens­burger Frei und Holsten Alkoholfrei enthielten so viel, dass die Biere im test-Qualitäts­urteil abge­wertet wurden. Ob eine krebs­erzeugende Gefahr von Glyphosat ausgeht, bewerten verschiedene Institutionen unterschiedlich. Solange das Risiko nicht abschließend geklärt ist, sollten Brauereien aus vorsorgendem Verbraucher­schutz die Gehalte senken – zumal der Mensch auch aus anderen Quellen Glyphosat aufnimmt.

Holsten schnitt als einziges Bier nur ausreichend ab. Bei ihm und drei weiteren Bieren stammt etwa die Hälfte der Kohlensäure oder noch mehr nicht aus Gärungs-, sondern Verbrennungs­prozessen. Geschmack­lich und chemisch unterscheiden sich die beiden Kohlensäuren­typen zwar nicht, doch sie verstoßen damit streng genommen gegen das Rein­heits­gebot.

Im Test waren auch zwei Craft-Biere, eines davon bekam sogar die beste Wertung bei der Verkostung. Nachteil: Die Craft-Biere enthalten im Vergleich zu herkömm­lichen Bieren ein Vielfaches an Nitrat.

Im Schnitt liefern die Biere im Test fast 40 Prozent weniger Energie als alkoholhaltige. Jedes zweite Bier im Test ist gut als Durst­löscher im Alltag geeignet. Es lohnt jedoch, Kalorien­werte zu vergleichen – die Unterschiede sind deutlich.

Übrigens: Auch alkoholfreies Bier kann Alkohol enthalten, erlaubt sind bis zu 0,5%. Das halten alle Biere im Test ein. Wer aber etwa in der Schwangerschaft sicher­gehen möchte, sollte ein 0,0%-Bier wählen. Alle Biere mit dieser Aufschrift sind fast frei von Alkohol.

Der voll­ständige Test findet sich in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter www.test.de/alkoholfreie-biere abruf­bar.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 


Copyright 2010 - 2024 Benjamin Jäger