56plus
Montag, 4. März 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Winterfestival im Kurhaus Bad Krozingen
(c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
 
Winterfestival im Kurhaus Bad Krozingen
BAD KROZINGEN. Ab dem 15. Dezember 2023 bis zum 06. März 2024 präsentiert die Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen für Gäste sowie Einheimische ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Alle Veranstaltungen beinhalten einen Benefizanteil zu Gunsten der BZ-Aktion „Weihnachtsfreude für alle“. Details zu der kommenden Veranstaltung werden im nachfolgenden Text aufgezeigt.

Zum Abschluss des Winterfestivals werden am 06. März 2024 um 19.30 Uhr die Südtiroler Heimatsterne 2024 mit den Stars aus den Dolomiten im Kurhaus zu hören sein. Die international gefeierten Musiker haben eine musikalische Liebeserklärung an Südtirol im Gepäck. Das Publikum darf sich auf einen Abend für die ganze Familie mit guter Laune, Zeit zum Träumen und Abschalten, zum Mitsingen und Schunkeln freuen. Heimatsterne sind die hellsten und kräftigsten Botschafter, die uns Licht, Wärme und Geborgenheit schenken. Beim gemeinsamen Konzertprogramm „Südtiroler Heimatsterne“ präsentieren die fernsehbekannten Stars aus Südtirol Oswald Sattler, Geschwister Niederbacher, Vincent & Fernando sowie Nadin Meypo erstmals gemeinsam die Höhepunkte aus ihrer Kastelruther Heimat.

Oswald Sattler gründete mit 18 Jahren gemeinsam mit Freunden die Kastelruther Spatzen! 18 ausgefüllte Jahre lang war er wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Formation und heimste Goldene Schallplatten, Auszeichnungen und Sieger-Titel ein und schrieb mit der Band Musikgeschichte. Danach kam er als Solokünstler auf die Bühne und überzeugte die Fans. Er gewann den Grand Prix der Volksmusik, erhielt zahlreiche goldene Schallplatten und erhielt sogar zweimal die Goldene Stimmgabel. In seiner Freizeit genießt er die Natur auf der Seiser Alm und tankt, umgeben von seinen Tieren, Kraft für das Tourneeleben. Keiner kann die eindrucksvolle Südtiroler Heimat authentischer präsentieren als Oswald Sattler mit seiner ruhigen Art und der harmonischen Stimme.

Die Geschwister Niederbacher – das sind Manfred, Christina, Angelika und Andrea. Auch wenn es zwischen den Geschwistern teilweise große Altersunterschiede gibt, stehen die Südtiroler mit voller Begeisterung und Leidenschaft zusammen auf der Bühne und begeistern ihr Publikum mit ihrer Volksmusik. Dabei hatten sie immer ein großes Ziel vor Augen: Die Qualifikation für den „Grand Prix der Volksmusik“. Hier erreichten sie schließlich den 2. Platz! Nach Veröffentlichung ihrer ersten beiden Alben „Gemeinsam“ und „Ein Lied für Mama“ starteten ihre bundesweite Karriere. Mittlerweile wurden sie überhäuft mit Auszeichnungen wie dem „Volksmusikstern“ oder den „Goldenen Schallplatten “. Nach zahlreichen weiteren Alben, Touren und Auftritten präsentierte die Volksmusikgruppe ihren neuen Film „Musig-Zeit“ in Zusammenarbeit mit dem Rai Sender Bozen. Außerdem kann man die Familiengeschichte der Geschwister Niederbacher in ihrem 2017 erschienenen Buch „Wo der Himmel anfängt“ nachlesen. Für ihre großen Erfolge wurden sie im selben Jahr mit der „Meraner Rose“ in Gold ausgezeichnet!

Vincent & Fernando siegten beim Grand Prix der Volksmusik, nachdem sie bereits dreimal den 2. Platz belegten. Die zwei Brüder aus Andrian, einem Dörfchen an der Weinstraße nahe Bozen, bestimmen das Volksmusikgeschehen im deutschsprachigen Raum mit. Es handelt sich um Ulrich und Otto Messner, 1963 bzw. 1965 geboren, die sich nach einem Talentwettbewerb die Namen "Vincent & Fernando" gaben. Die Leidenschaft der Familienväter gilt der Volksmusik - und das äußerst erfolgreich.

Markante Stimmen, italienische Einflüsse und angenehme Melodien zeichnen ihre Musik aus. Zu den zahlreichen Auftritten in Musiksendungen und Shows kommen auch viele Livekonzerte dazu. Entdeckt wurden Vincent & Fernando übrigens von keinem Geringeren als Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen.

Nadin Meypo gilt mittlerweile als Geheimtipp in der Schlagerbranche und als SüdtirolLiebhaberin. Die strahlende Frohnatur hat die gute Laune gepachtet und ihr Lachen begeistert die Schlagerfans. Ihr Album ist in den deutschen Schlagercharts sensationell auf Platz 5 eingestiegen, sie ist mittlerweile sechsfache Siegerin der SWR4-Hitparade, hat sich bundesweit bei zahlreichen Hitparaden platziert und war gerade mit Semino Rossi und Andy Borg auf ausverkaufter Tournee. Nachdem sie bereits im vergangenen Jahr bei den "Südtiroler Heimatsternen“ mit ihrer temperamentvollen Moderation das Publikum überzeugte, dürfen sich die Musikfreunde auch bei diesem Konzert auf die Entertainerin Nadin Meypo freuen. Lassen Sie sich von den Südtiroler Stars mit ihrer Musik verzaubern, genießen Sie die Bilder der Dolomiten und lehnen Sie sich zurück bei den Geschichten aus der Heimat. Die Südtiroler Heimatsterne werden auch Sie verzaubern.

Tickets für alle Veranstaltungen sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

„Shinrin Yoku“ - Waldbaden
(c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
 
„Shinrin Yoku“ - Waldbaden
Im Käppeledobel Bollschweil - St. Ulrich

Der erste Termin zum Waldbaden mit Natur- & Landschaftsführerin Veronika Sumser am 01.03.2024 wurde leider kurzfristig abgesagt.
Mehr
 

 
Freiburg: Tanztee im Stift
Altstadt. Am Mittwoch, 6. März, 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr lädt die Begegnungsstätte Altstadt in ihre Cafeteria in der Hermannstraße 14 zum Tanztee ein. Der beliebte Pianist und Sänger Martin Glönkler spielt deutsche Schlager und bekannte Melodien. Ob Sie bei einem Tässchen Kaffee oder Tee das Tanzbein schwingen, mitsingen oder einfach nur zuhören – für jeden ist etwas dabei!
Der Eintritt ist frei.
 
 

 
"Wenn das Herz den Rhythmus vergisst"
Vortragsveranstaltung

Freiburg, Altstadt. Am Freitag, 1. März, 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr, wird der Hausarzt in Rente Christian Barley in das Thema „Wenn Herz den Rhythmus vergisst" einführen und Fragen rund um das Thema Herzinfarkt, Rhythmusstörungen und Co beantworten. Der in Kooperation mit der Bürgerschaftsstiftung Soziales Freiburg organisierte Vortrag findet im Evangelischen Stift in der Cafeteria der Begegnungsstätte Altstadt in Haus Schloßberg, Hermannstr. 14 statt.
Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Teilhabe von Menschen mit Demenz
Zum Thema "Demenz: Teilhabe in Kirche und Gesellschaft" findet am Mittwoch, 28. Februar von 19.00 bis 20.30 Uhr ein Online-Vortrag und Gespräch statt. Elmar Trapp, Pastoralreferent und Beauftragter für Altenheimseelsorge im Erzbistum Köln, beleuchtet in seinem Vortrag, wie Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am gesellschaftlichen und kirchlichen Leben teilhaben können. Es geht um die Frage, wie wir Menschen mit Demenz auf Augenhöhe begegnen und sie im Gemeindeleben integrieren können. Die Veranstaltung wird von der Katholischen Akademie in Zusammenarbeit mit dem Referat Inklusion – Generationen im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Freiburg organisiert und findet im Rahmen des Palliative Care Forums der Erzdiözese Freiburg statt. Eintritt ist frei. Anmeldung unter: www.katholische-akademie-freiburg.de
Mehr
 

EWIG JUNG
Ewig Jung (c) Doreen Eich
 
EWIG JUNG
Pop als Lebenselixier – Die Ü-90 Party

Buckel hin, Falten her, auch mit schütterem Haar und steifem Nacken lässt es sich richtig gut rocken, ist die Lebenslust noch nicht erloschen.

„Ewig Jung“ verbindet mitreißende Pop- und Rockklassiker mit berührendem Schauspiel, schwarzem Humor und viel Selbstironie - mal melancholisch und rührend, mal bissig und frech, aber immer voller Leidenschaft.

Nach vielen glorreichen Theaterjahren hat sich das «Musiktheater im E-Werk» inzwischen in ein Seniorenheim verwandelt. Doch die Bühnenstars der ersten Stunde sind immer noch da! Ihr allabendliches Unterhaltungsprogramm nehmen sie selber in die Hand. Es könnte alles so schön sein, wäre da nicht Schwester Katrin, die ihren Schützlingen durch ihre musikalischen Vorträge über Krankheit, Alter und Tod die ganze Stimmung versaut. Doch kaum dreht sie ihnen den Rücken zu, regt sich die Lebenslust. Von „I Love Rock’n’Roll“ über „Born to be wild“ bis „I Will Survive“ zeigt sich: Der alte Kampfgeist ist noch nicht erloschen, nur etwas eingeschränkt durch morsche Knochen und falsche Gebisse.

Mit Alterswitz und -starrsinn feiert die Seniorentruppe zusammen mit dem Publikum eine aufgedrehte Ü-90 Party.

Es geht wieder los am 1. März 2024
Weitere Vorstellungen bis 4. Mai, jeweils Freitag und Samstag, 20:00 Uhr.
Mehr
 

 
Freiburg: Demo- und SC-Verkehr am Samstag
Samstag: Stadtbahnverkehr während der Kundgebung und zum SC Spiel
VAG bittet darum die Haltestelle Stadttheater in der Bertoldstraße frei zu halten

Der kommende Samstag wird für all jene, die in Freiburg mit der Straßenbahn unterwegs sein werden, einige Herausforderungen mit sich bringen. Von etwa 11 Uhr an findet unter dem Motto „Wir sind die Brandmauer“ eine große Kundgebung im Bereich des Platzes der alten Synagoge statt, zu der sehr viele Teilnehmende erwartet werden. Zudem werden sich am frühen Nachmittag 35.000 Fußballfans auf den Weg ins Europa-Park Stadion machen.
Wegen der Kundgebung wird der Stadtbahnverkehr in der Innenstadt für mehrere Stunden unterbrochen sein.
Allen, die zu dem Fußballspiel mit der Stadtbahn anreisen wollen wird geraten, sich frühzeitig auf den Weg zu machen. Dies gilt in erster Linie für alle Fans, die aus Osten (Littenweiler, Wiehre, Günterstal usw.) anreisen. Für all jede startet der Sonderverkehr zum Stadion in der Bertoldstraße an der Haltestelle „Stadttheater“.
Fahrgäste aus Norden können ab der Hornusstraße mit der Stadtbahnlinie 2 bis „Robert-Koch-Straße“ fahren und dort in den Stadionverkehr sowie die Linie 4/ Messe umsteigen.
Mit den Veranstaltenden der Kundgebung wurde besprochen, dass im Haltestellenbereich beim Stadttheater der Stadtbahnverkehr in Richtung Hauptbahnhof zu jeder Zeit möglich sein muss. Die VAG bittet alle Teilnehmenden der Kundgebung – unter denen sicherlich auch einige sein werden, die nach der Kundgebung ins Stadion wollen – den Haltestellenbereich beim Theater in der Bertoldstraße unbedingt frei zu halten.
Einschränkungen werden sich während der Kundgebung auch bei der Buslinie 27 ergeben, die eingestellt werden muss, während der Demonstrationszug am Europaplatz vorbeiläuft.
 
 

 
Klassisches Konzert zur Ausstellung in Städtischer Galerie Karlsruhe
Seit dem 24. November läuft in der Städtischen Galerie die Ausstellung „So viel Anfang“, mit Künstlerinnen der Moderne und deren Werk nach 1945. Als Begleitveranstaltung zur Ausstellung laden die Städtische Galerie Karlsruhe und die Hochschule für Musik Karlsruhe am 1. Februar ab 19 Uhr zu einem Konzertabend im Lichthof 10 des Hallenbaus an der Lorenzstraße ein. Auf dem Programm stehen Werke der Komponistinnen Lotte Backes, Jutta Hipp, Ursula Mamlok, Alice Samter und Margarete Schweikert. Aufgeführt werden außerdem die Préludes op. 28 von Frédéric Chopin. Diese Werke Chopins inspirierten die Zeichnerin Hanna Nagel zu ihrem Grafikzyklus „Fantasien zu den 24 Préludes von Chopin“, der 1945/46 entstand und in der Ausstellung zu sehen ist.

Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe spielen die Werke unter der Moderation der beiden Studentinnen Emma Dübner und Nicola Mai. Der Eintritt beträgt 8 Euro beziehungsweise 6 Euro ermäßigt.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 


Copyright 2010 - 2024 Benjamin Jäger