56plus
Montag, 27. Januar 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Theatertipp: „Im Weißen Rössl“
Kaiserfrühstück (c) Barbara Schwanhäuser
 
Theatertipp: „Im Weißen Rössl“
Operette von Ralph Benatzky
DER HIT IM ALPENLOOK!

Ralph Benatzkys Operette, zwischen Revue und Musical angesiedelt, war bereits 1930 in Berlin ein Sensationserfolg - und triumphierte kurz darauf am Broadway. Seither galoppiert das ,,Rössl'' rund um den Globus.
Im Januar kehrt nun das walzerselige Ross in der umjubelten Inszenierung der „Schönen“ zu einem weiteren Operettendelirium nach Freiburg zurück.
Die ganze Theaterwelt ist wieder himmelblau, Bergpanorama und Hirschgeweih vermitteln Salzkammergut Feeling pur – auf und vor der Bühne. Denn die Zuschauer sitzen mitten drin in der musikalischen Sommerfrische am Wolfgangsee.
Dort wird leidenschaftlich geturtelt und geflirtet. Turbulente Verwicklungen lassen nicht lange auf sich warten. Österreichischer Schmäh trifft auf Berliner Schnoddrigkeit und schließlich kommt auch noch der Kaiser höchstpersönlich angereist....

Die Schönen / Musiktheater im E-WERK,
Ferdinand Weiß Str. 6a, 79106 Freiburg
VVK bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung
www.dieschoenen.com

Vorstellungen im Februar 2020
Fr 7. / Sa 8.
Fr 14. / Sa 15.
Fr 21. / Sa 22.
Fr 28. / Sa 29. Februar

Beginn: 20:30h
Mehr
 

 
Karlsruhe: Gesprächsreihe für Paare um die 60
"Das Beste kommt noch?!" an drei Abenden

Im Rahmen der "Wohnwerkstatt Karlsruhe" veranstalten das Seniorenbüro und der Pflegestützpunkt Karlsruhe eine dreiteilige Gesprächsreihe für Paare um die 60. Nach dem Ende der Berufstätigkeit stehen viele Paare in diesem Lebensabschnitt vor diversen Herausforderungen. An den drei Abenden erörtern Teilnehmerinnen und Teilnehmer Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen. Ebenso werden Themen wie das Zusammenleben und -wohnen als Paar, das Ausloten von Nähe und Distanz sowie Autonomie und Bindung in Einzelarbeit, als Paar und als Gruppe besprochen.

Die Veranstaltungsreihe "Das Beste kommt noch?!" findet an den Dienstagen 4. und 18. Februar, sowie am 3. März jeweils von 17 bis 19.30 Uhr im AWO Haus der Familie, Kronenstr. 15, Haltestelle Kronenplatz, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro pro Paar, die Teilnehmerzahl ist auf maximal sechs Paare begrenzt.

Die Anmeldung erfolgt bei der Ehe-, Familien- und Partnerschaftsberatung Karlsruhe e.V. unter Telefon 0721/842288 oder per E-Mail an info@eheberatung-karlsruhe.de.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Euthanasie-Opfer im Fokus
Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar

Zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus am Montag, 27. Januar, dem Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, spricht nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup um 19 Uhr im Saal des Neuen Ständehauses die frühere Chefärztin der Psychiatrischen Klinik, Dr. Maria Rave-Schwank. Ihr Thema: "Ermordet und verschwiegen – die namenlosen Karlsruher Euthanasie-Opfer, was sagen sie uns heute?". Zugleich stellt sie ihr Buch "Gegen die Macht des Vergessens. Gedenkbuch für die Karlsruher Euthanasie-Opfer der Aktion T4" vor. Es musizieren Christoph Obert (Akkordeon) und Angelika Metzler (Altsaxophon).

Vor der städtischen Veranstaltung lädt die Regionalgruppe der Deutschen Gesellschaft für soziale Psychiatrie zur Kranzniederlegung im Gedenken an die Karlsruher Opfer der "Euthanasie" –Verbrechen im Nationalsozialismus ein. Treffpunkt für Interessierte ist um 17 Uhr am Haupteingang des Hauptfriedhofs.
Mehr
 

Sternschnuppen-Serenade
Ensembles „Stardust Sinfonie“ / Foto: Michael Schütz
 
Sternschnuppen-Serenade
Das Planetarium lädt am Donnerstag, 30. Januar, zum himmlischen Konzert ein

Ein ganz besonderes Klangerlebnis bietet das Planetarium Freiburg, Bismarckallee 7g, am Donnerstag, 30. Januar, um 19.30 Uhr. Das Ensemble „Stardust Sinfonie“, bestehend aus dem Potsdamer Duo Roswitha Meyer (Querflöte) und Tilman Albrecht (Cembalo), entführt die Gäste in eine musikalische Traumwelt unterm glitzernden Sternenhimmel. Zu hören sind Werke aus dem Barock von Bach, Corelli oder Purcell, ebenso wie Musik des 20. Jahrhunderts von Debussy, Bartok und Khachaturian. Der amerikanische Komponist Philip Glass umrahmt das Konzert mit Klangflächen, die einen ungewohnten akustischen Eindruck liefern.

Auch für die stimmungsvolle Atmosphäre ist gesorgt: Passend zum Veranstaltungstitel „Sternschnuppen-Serenade“ flitzen Sternschnuppen über den Planetariumshimmel und regnen als Glücksbringer auf das Publikum herunter. Zwischen den Kompositionen verrät das Team des Planetariums Interessantes und Kurioses über Sternschnuppen und Meteoriten.

Das Ticket kostet 16 Euro, ermäßigt 13 Euro. Kartenvorbestellung unter Tel. 0761/38 90 640 (Mo bis Fr 8.30 bis 12 Uhr) oder online unter www.planetarium-freiburg.de. Auf der Internetseite gibt es auch Informationen zu den weiteren Veranstaltungen des Planetariums.
Mehr
 

 
Seelische Gesundheit im Alter
Der Demenz-Kalender 2020 umfasst 60 Veranstaltungen

Freiburg. Der neue Veranstaltungskalender „Demenz – Seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen im Alter“ für die Monate Januar bis Juli liegt jetzt vor. Er ist ab sofort im Seniorenbüro und unter www.freiburg.de/senioren erhältlich.

Der Demenz-Kalender 2020 umfasst über 60 Veranstaltungen, die in den kommenden Monaten stattfinden und sich an Interessierte, Erkrankte, Angehörige und die Fachöffentlichkeit richten. Zum Teil sind sie kostenfrei. Die Vorträge und Gesprächskreise befassen sich mit Themen wie Bewegung, Vollmacht und Betreuungsrecht, Alltagsangelegenheiten, Wohnen, Gesundheit und Pflege auch mit Blick auf Demenz, psychischen Erkrankungen, Abschied nehmen und Trauer. Der Kalender nennt auch Unterstützungsmöglichkeiten für das Leben zu Hause, Kurse, Stammtische und Spaziergänge für pflegende Angehörige. Neu sind die Angebote der AngehörigenGruppe für Menschen mit Frontotemporaler Demenz.

Hervorzuheben ist „Memory Loss“, eine Woche zu Demenz, Pflege und Kultur im Stadttheater, die mit dem Blick über den Tellerrand neue Sichtweisen zu Demenz eröffnet. Weitere Veranstaltungen befassen sich mit Qualifizierungen für Betreuungskräfte; einige Kurse gelten dem Verstehen von und dem Umgang mit Demenz.

Das Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg (Fehrenbachallee 12) ist montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet, nachmittags nach Terminvereinbarung unter Tel. 0761/201-3032.
 
 

Winter-Festival im Kurhaus Bad Krozingen
Anders / Foto: Veranstalter
 
Winter-Festival im Kurhaus Bad Krozingen
BAD KROZINGEN. Noch bis Mitte Februar präsentiert die Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen für Gäste sowie Einheimische ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Alle Veranstaltungen beinhalten einen Benefizanteil zu Gunsten der BZ-Aktion „Weihnachtsfreude für alle“.

Am Freitag, den 31. Januar 2020 um 20.00 Uhr tritt „anders“ mit „Viel Lärm um dich“ im Kurhaus Bad Krozingen auf. „anders“ macht Popmusik auf Deutsch - und das ohne Instrumente. Johannes Berning, Adrian Goldner, Johannes Jäck, Moritz Nautscher und Fabian Weithoff zeigen, dass moderner A-cappella-Gesang mehr sein kann als instrumentennachahmende Coverhits oder nostalgische Lieder über einen Kaktus auf dem Balkon. Stattdessen schreiben die Freiburger ihre Songs lieber selbst. Auf charmante Weise nehmen die fünf Herren ihr Publikum dabei mit auf eine musikalische Sightseeingtour durch ihr Studentenleben. Sie erzählen ihre eigenen Geschichten. Und wer die fünf Sänger hört, hat schnell den ein oder anderen Ohrwurm im Kopf. Moderne Arrangements, außergewöhnliche Beatboxkünste und eine Bühnenshow mit ausgefeilten Choreografien vervollständigen das Bild der Boygroup, die eigentlich keine sein will. Die ursprünglich aus Heidelberg stammende Formation hat sich in ihrer rund 10-jährigen Karriere vom Lokalmatadoren auch überregional einen Namen gemacht. So spielte die Band bereits im Vorprogramm von z. B. Revolverheld. Mit ihrem aktuellen Album „Viel Lärm um dich“ bleiben die Freiburger ihrem Grundsatz treu und präsentieren eigene radiotaugliche Popmusik, die nicht nur unterhalten, sondern auch ernstgenommen werden will. Damit wird der Name zum Programm. A-cappella Musik einer neuen Generation: Anders eben.

Das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Prof. Stefan R. Halder ist am Samstag, den 1. Februar 2020 um 19.00 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen zu hören. Es zählt zu den renommiertesten Berufsblasorchestern Europas. Das hohe musikalische Niveau und die stilistische Vielseitigkeit machen das Orchester zu einem begehrten Gast bei Musikfestivals. Mit unzähligen Benefiz-, Gala- und Kirchenkonzerten tragen die Musiker den „guten Ton der Polizei“ ins In- und Ausland. Das Berufsorchester, in der Besetzung mit Blech- und Holzbläsern sowie einer Schlagzeuggruppe, wird mit zwei weiteren Solisten, Prof. Tomislav N. Baynov am Klavier und Matthias Briem am Marimbaphon, in Bad Krozingen spielen.

Wenn Hans-Joachim Heist, auch bekannt als Gernot Hassknecht in der ZDF heute-show, die Erhardtbrille aufsetzt, die Haltung von Heinz Erhardt annimmt und in seiner unverwechselbaren Art spricht, meint man, Heinz Erhardt stehe da. Zu erleben ist dies am Sonntag, den 2. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen. Er schlüpft in die Rolle des großen Komikers und bietet unter dem Motto „Noch’n Gedicht“ einen Querschnitt durch Erhardts schönste Reime und Wortspielereien. Heist präsentiert seine besten Gedichte, Conférencen und Lieder - verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll.

Am Sonntag, den 9. Februar 2020 um 19.00 Uhr tritt das CASANOVA SOCIETY ORCHESTRA im Kurhaus Bad Krozingen auf. Die 20er Jahre werden golden genannt. Sie stehen für eine Zeit, in der alles schon mal da war: Massenmedien, Tanzvergnügen, Finanzkrise. Die beste Unterhaltungsmusik aller Zeiten entsprang der Feder von Grothe, den Kollos u. a. Andreas Holzmann und das CASANOVA SOCIETY ORCHESTRA, das Tanzorchester aus dem Hotel Adlon, holen sie zurück. Mit allem was die Musik damals vergoldet hat: vielseitige Arrangements und komische bis melancholische Texte. Die durchweg exzellenten Musiker können und wollen mehr als nur begleiten. So präsentiert das Tanzorchester mit jodelndem Gesangstrio und einer Comedian Harmonists Einlage noch viele andere geniale Überraschungen.

Zum Abschluss des Winter-Festivals ist am Sonntag, den 16. Februar 2020 um 19.00 Uhr das Ladies-Classic-Quartett zu hören. Seit Anfang 2014 und in der Kombination aus Gesangsstimme, Violine, Harfe sowie Klavier mit den unterschiedlichsten Werken erobern die Künstlerinnen ihr Publikum. Erleben Sie Birke Falkenroth (Harfe) und Eva-Maria Vischi (Violine), die schon jahrelang als eingespieltes Duo auftreten sowie Bettina Kerth (Gesang) und Zane Stradyna (Klavier) bei einem weiteren gemeinsamen Konzert. Es erklingen bekannte Werke sowie Stücke in neuen, eigenen Arrangements. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Lied, Oper, Kammermusik, Operette in unterschiedlichsten Kombinationen.

Tickets für alle Veranstaltungen sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Seniorenwinterfeier in Stupferich
Buntes Unterhaltungsprogramm im Gemeindezentrum

Zur Seniorenwinterfeier laden die Ortsverwaltung Stupferich und der DRK-Ortsverband Stupferich alle älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 70 Jahren am Sonntag, 19. Januar, in das Gemeindezentrum Stupferich ein. Ortsvorsteher Alfons Gartner, die DRK-Vorsitzende Jessica Doll und Pfarrer Johannes Gut begrüßen die Gäste um 14.30 Uhr zu einem bunten Programm bei Kaffee und Kuchen. Für die Unterhaltung sorgen der Gesangverein Eintracht und ein Shanty Chor. Die Feier wird mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen.
 
 

 
Konzert Classic@home mit dem SWR Symphonieorchester
Freiburg-Altstadt. Am Montag, 20. Januar, 15.30 Uhr bietet das SWR Symphonieorchester den Videomitschnitt eines Konzerts mit der Sinfonie Nr.8 F-Dur von Ludwig van Beethoven. Die Veranstaltung wird moderiert von einem Mitarbeiter des Orchesters und begleitet von einem Orchestermitglied, das sein Instrument vorstellt. Das Konzert im Rahmen der ARD-Woche Musik findet in der Cafeteria der Begegnungsstätte Altstadt des Evangelischen Stift in der Hermannstraße 14, 79098 Freiburg statt. Der Eintritt ist frei.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger