56plus
Montag, 21. August 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

Hey Alter!  | Altern in der Welt
 
Hey Alter! | Altern in der Welt
iz3w - Zeitschrift zwischen Nord und Süd | Ausgabe 362
(September/Oktober 2017)

Die Welt altert und der demographische Wandel greift auch im Globalen Süden. Schon heute lebt hier die Mehrheit der inzwischen etwa 800 Millionen Über-60-Jährigen. Die gute Nachricht heißt: Die Menschen werden älter und sie sind längere Zeit gesund. Allerdings liegt die Lebenserwartung in Ländern wie Burundi, Angola, Zimbabwe oder Tschad immer noch bei rund 50 Jahren.

Die Wenigsten verfügen weltweit über eine soziale Absicherung. Und auch die Vorstellung, dass es die Familie ist, die im Globalen Süden die Pflege übernimmt, ist zunehmend ein Mythos, denn der soziostrukturelle Wandel greift überall. Im Themenschwerpunkt fragen wir uns, wie sich die Altersbilder und Altersrealitäten in verschiedenen Ländern darstellen.
Mehr
 

 
Unwettereinsätze in der Freiburger Innenstadt
Freiburg, 18.08.2017, 19:15 Uhr. Das Unwetter, das am Freitagnachmittag über der Freiburger Innenstadt niederging sorgt momentan für ein erhöhtes Einsatzaufkommen der Feuerwehr Freiburg. Derzeit sind bereits 133 Einsatzstellen gemeldet. In der Feuerwache in der Eschholzstraße wird ein Führungsstab zur Koordniation der Einsätze eingerichtet. Einsatzschwerpunkte sind umgestürzte Bäume und Überflutungen. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von St.Georgen bis nach Zähringen. Derzeit sind 7 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Berufsfeuerwehr im Einsatz. Zur Unterstützung ist auch das Garten- und Tiefbauamt mit den Kräften des Bauhofs sowie die badenova zur Beseitigung von umgestürten Bäumen und verstopften Gullys im Einsatz.

Derzeit bearbeitet die Feuerwehr Freiburg 154 Einsatzstellen im Freiburger Innenstadtbereich. Es sind die Freiwillige Feuerwehr Abteilungen Oberstadt, Unterstadt, Herdern, Zähringen, Rieselfeld, St. Georgen, Wiehre, Stühlinger und Opfingen die diensthabende Wachabteilung 1 der Berufsfeuerwehr sowie aus der Freizeit alarmierte Einsatzkräfte der Wachabteilung 3 der Berufsfeuerwehr. Es sind insgesamt 140 Feuerwehrangehörige im Einsatz.

Einsatzstellen werden nach Priorität abgearbeitet. Bislang liegen keine Erkenntnisse über Personenschäden vor. Neben den Unwettereinsätzen mussten die Einheiten der Feuerwehr auch schon zu 6 Brandmeldealarmen sowie einem Brandeinsatz nach ausgelöstem Heimrauchmelder ausrücken. Derzeit bleibt die Zahl der Einsätze konstant. Die Arbeiten werden sich bis weit in den Abend hineinziehen.

20:40 Uhr. Die Feuerwehr Freiburg ist nach wie vor im Einsatz. Derzeit sind noch ca. 140 Einsätze laufend. Bis dato konnten bereits 75 Einsatzstellen abgearbeitet werden. Da teilweise auch sehr große Bäume umgestürzt sind, gestalten sich die Aufräumarbeiten sehr langwierig. Die Arbeiten werden noch weiter andauern. Das Regengebiet ist mittlerweile nach Osten abgezogen, der Deutsche Wetterdienst meldet für die Nacht eine Entspannung der Wetterlage in der Region Freiburg. Nach wie vor ist die Feuerwehr Freiburg mit starken Kräften der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr im Einsatz insgesamt sind etwa 150 Feuerwehrangehörige im Einsatz.

bis ca. 2:00 Uhr in der Früh, wurde von der Feuerwehr Freiburg 219 Einsätze abgearbeitet. Gemeinsam mit den Kräften des Garten- und Tiefbauamtes und der badenova wurden Überflutungen, umgestürzte und angebrochene Bäume beseitigt und vollgelaufene Keller leer gepumpt. Neben den klassischen Unwettereinsätzen gab es noch mehrere Brandmeldealarme und auch Einsätze mit ausgelösten Heimrauchmeldern.

Vereinzelt werden noch Unwetterschäden gemeldet, die aktuell im normalen Einsatzdienst der Feuerwehr Freiburg abgearbeitet werden.
 
Autor: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Freiburg

 
Freiburg: "Talk im Stift" zur Pflegepolitik
Am Freitagvormittag, 18. August 2017, lud das Evangelische Stift Freiburg zum „Talk im Stift“ ein. Karl-Josef Laumann (Landesminister aus NRW), Matern von Marschall (MdB) und Hartmut von Schöning, Vorstand des Stifts, beantworteten in einem öffentlichen Gespräch die Fragen der Besucher zur aktuellen Pflegepolitik. Seit Einführung der Pflegeversicherung hat sich die Betreuung und Pflege älterer Menschen kontinuierlich verbessert, aber auch bürokratisiert. Damals noch als Bevollmächtigter des Bundes für Pflege führte Minister Laumann das „Strukturmodell“ ein, um die in der reinen Pflegedokumentation verlorene Zeit zu reduzieren. Die Arbeitsbedingungen in der Pflege sind aber immer noch verbesserungswürdig und das ließen die Fragesteller, unter denen auch Mitarbeitende des Ev. Stifts waren, die Politiker auch wissen. Im Hinblick auf die Bundestagswahl stellt sich die spannende Frage, welche weiteren Reformen und Verbesserungen die Politik den Pflegenden und den Pflegebedürftigen in Aussicht stellen wird.
 
 

 
Freiburg und die Bundestagswahl 2017: Die Vorbereitungen laufen
155.000 Freiburgerinnen und Freiburger erhalten diese Woche ihre Wahlbenachrichtigung

Am Sonntag, 24. September, findet die Bundestagwahl statt. Die Vorbereitungen im städtischen Wahlamt sind bereits in vollem Gange. In dieser Woche erhalten die Wählerinnen und Wähler ihre Wahlbenachrichtigungen. Wer bis Dienstag, 22. August, keine Benachrichtigung im Briefkasten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, sollte sich umgehend beim Wahlamt melden:

Wahlamt
Amt für Bürgerservice und Informationsverarbeitung,
Fahnenbergplatz 4, 79098 Freiburg
Telefon: 0761 / 201-5558
Mail: wahlamt@stadt.freiburg.de

Insgesamt sind 155.000 Freiburgerinnen und Freiburger wahlberechtigt - 1.000 mehr als bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013. Hinzu kommen noch einige hundert Ex-Freiburgerinnen und -Freiburger, die ins Ausland gezogen sind und auf Antrag ins Wählerverzeichnis eingetragen werden können. Zur Stimmabgabe müssen die Wählerinnen und Wähler die Wahlbenachrichtigung sowie ihren Ausweis vorlegen.

Briefwahl beantragen
Wer am Wahltag verhindert ist oder aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Wahlraum kommen kann, hat wie immer die Möglichkeit zur Briefwahl. Der Antrag dazu findet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, für Mobilgeräte ist ein QR-Code abgedruckt. Denn der Wahlschein kann auch online beantragt werden. Dies geht ab Mittwoch, den 16. August, über die städtische Internetseite www.freiburg.de. Alternativ kann der Wahlschein samt Briefwahlunterlagen auch per Brief, Mail (wahlamt@stadt.freiburg.de) oder persönlich beim Wahlamt beantragt werden. Telefonische Anträge sind nicht möglich. Bis Freitag, 22. September, 18 Uhr muss der Antrag im Wahlamt eingehen.

Die Briefwahlunterlagen können nicht nur an Freiburger Adressen, sondern an jeden Ort der Welt verschickt werden. Daher bittet das Wahlamt darum, die Anschrift sauber und in Druckbuchstaben zu schreiben. Weicht diese vom gemeldeten Wohnsitz ab, schreibt das Wahlamt bei Anträgen per Mail oder Internet eine Kontrollmitteilung an die Wohnanschrift. Mit dem Wahlschein kann per Briefwahl oder in jedem beliebigen Wahllokal des Wahlkreises 281 Freiburg gewählt werden. Dazu zählen auch neunzehn Gemeinden des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald.

Die beantragten Briefwahlunterlagen werden ab Montag, 21. August, verschickt. Selbstabholer erhalten sie zwischen dem 21. August und 22. September im Wahlamt am Fahnenbergplatz 4, 5. Obergeschoss (geöffnet Montag bis Freitag von 8 bis18 Uhr). Dazu muss die Wahlbenachrichtigung oder der Personalausweis vorgelegt werden. Wer persönlich erscheint, kann auch gleich vor Ort wählen.

Barrierefrei wählen
Von den insgesamt 143 Wahllokalen sind 138 rollstuhlgerecht zugänglich. Ob das eigene Wahllokal dazu zählt, ist auf der persönlichen Wahlbenachrichtigung vermerkt. Diese und weitere Informationen zum jeweiligen Wahllokal sind auch online über den Wahllokalfinder (www.freiburg.de/wahllokalfinder) abrufbar. Hier ist nach Eingabe der Adresse das zuständige Wahlgebäude mit Bild, Adresse, Stadt- und Wahlbezirk und Info zur Barrierefreiheit angezeigt. Ist das eigene Wahllokal nicht rollstuhlgerecht, kann mit einem beantragten Wahlschein ein anderes Wahllokal genutzt werden. Welche Wahllokale rollstuhlgerecht zugänglich sind, kann man auch telefonisch unter der Nummer 0761 / 201-5558 abfragen.

Repräsentative Wahlstatistik
Nach dem Wahlstatistikgesetz werden auch in diesem Jahr in Stichprobenwahlbezirken statistische Auszählungen nach Geschlechts- und Altersgliederung der Wählerinnen und Wählern vorgenommen. Hierfür werden Stimmzettel verwendet, bei denen oben links ein Kennbuchstabe mit dem Geschlecht sowie der Geburtsjahresgruppe der Wählerin beziehungsweise des Wählers eingedruckt sind. Andere Stimmzettel sind in diesem Wahlbezirk nicht zulässig. Das Wahlgeheimnis ist sichergestellt. Ob der eigene Wahlbezirk an der statistischen Erhebung teilnimmt, kann der Wahlbenachrichtigung entnommen werden. Auf dieser ist der entsprechende Kennbuchstabe mit einer Erläuterung eingedruckt.

Wahlschablonen für Sehbehinderte
Für alle Sehbehinderten bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände Stimmzettelschablonen an, die kostenlos zugesandt werden. Damit sie erkennen können, wo beim Stimmzettel die Vorderseite und wo oben und unten ist, ist am oberen rechten Rand ein Loch eingestanzt. Die Stimmzettel werden in die Schablonen gelegt, in der die Felder für die Stimmkreuze ausgespart sind und mit tastbarer Schrift erläutert werden. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 0761 7 / 3 61 22 an die Blinden- und Sehbehindertenverbände wenden.
 
 

 
Verjüngungstraining: Vier Risikofaktoren fürs vorzeitige Altern
Auch mit zunehmendem Alter fit und gesund bleiben - wer das anstrebt, sollte vor allem auf vier Punkte achten. Sie stehen im Zentrum dieser Folge des Verjüngungstrainings. Von Anne Otto ...
Mehr
 

 
Freiburg-Haslach: Wohnungsbrand mit einer toten Person und 3 verletzte Personen
Am Sonntagabend gegen 19:10 Uhr rückte die Feuerwehr Freiburg nach Freiburg-Haslach in die Haslacher Straße zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus aus. Bereits über Notruf meldeten die Anrufer, dass noch eine Person in der betroffenen Wohnung vermisst werde. Vermutlich im Schlafzimmer der Wohnung war ein Brand ausgebrochen. Das Feuer war beim Eintreffen der Feuerwehr schon wieder erloschen. Atemschutztrupps gingen zur Menschenrettung in das Gebäude vor.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte die Person nur noch tot aufgefunden werden. Drei weitere Personen wurden durch Rauchgase verletzt, zwei davon mussten vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen in ein Freiburger Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Feuerwehr Freiburg war mit acht Fahrzeugen und 45 Feuerwehrangehörigen der Abteilungen Berufsfeuerwehr Unterstadt, Stühlinger und Rieselfeld im Einsatz. Die Polizei Freiburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
 
Autor: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Freiburg

 
EU-Roaming nur auf Abruf
vzbv kündigt Klage gegen Roaming-Praxis von O2 an

Telefonieren, SMS schreiben und surfen kostet seit dem 15. Juni 2017 im EU-Ausland so viel wie zu Hause. Die O2-Kunden des Telekommunikationsunternehmens Telefonica sollen von dem Wegfall aber erst dann profitieren dürfen, wenn sie zuvor eine SMS an ihren Anbieter schicken. Diese Vorgehensweise will der vzbv nun gerichtlich untersagen lassen.

„EU-Roaming gilt aus Sicht des vzbv automatisch und nicht erst, wenn Verbraucher ihren Telefonanbieter darum bitten. Wir sehen uns darin durch öffentliche Erklärungen der Europäischen Kommission bestätigt“, sagt Heiko Dünkel, Rechtsreferent beim vzbv.

Klicken Sie auf „mehr", um die gesamte Pressemitteilung zu lesen ...
Mehr
 

Blumen gegen das Vergessen
 
Blumen gegen das Vergessen
Blumen sind Erinnerungen an liebe Menschen: Helfen Sie mit!

Mit Ihrer Hilfe möchten wir an besonderen Gedenkveranstaltungen mit der Aktion: Blumen gegen das Vergessen der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger