56plus
Montag, 4. März 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

Skulpturen von Tobias Eder
Pferd mit Reiter (c) Tobias Eder
 
Skulpturen von Tobias Eder
Kunstausstellung im c-punkt Münsterforum

Die Katholische Akademie Freiburg lädt in Zusammenarbeit mit dem c-punkt Münsterforum zur Ausstellung von Tobias Eder in das neue Münsterforum ein. Vom 6. bis 20. Juli 2020 stellt Tobias Eder in den Fenstern dort kleine Skulpturen aus. Die Ausstellung ist Teil der Reihe "Gegenüber. Kunst im Fenster" im neu eröffneten c-punkt Münsterforum, Herrenstr. 33, Freiburg.

Nur vordergründig ist die Kunst von Tobias Eder Ausdruck einer schönen und makellosen Wirklichkeit. Die in der Ausstellung präsentierten Objekte sollen gerade in ihrer vordergründigen Perfektion ihren vorläufigen Charakter belegen. Auch wenn sie High End-Produkte suggerieren, so bleibt doch hinter der Oberfläche stets das Ringen und die Auseinandersetzung mit existentiellen Fragen sichtbar: Was ist Realität? Wo beginnt sie, wo endet das Virtuelle? Was verstehen wir unter „schön“? Und ist eine perfekte Welt auch in die Tiefe hinein überhaupt denkbar?
Mehr
 

 
Unabhängige Patientenberatung: Beratung hängt vom Mitarbeiter ab
Rat in Sachen Gesundheit gibt die unabhängige Patientenberatung. Doch die Qualität der Auskunft hing im Test vom jeweiligen Mitarbeiter ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest, nachdem sie sich online, per Telefon und vor Ort zu 5 unterschiedlichen Testfällen beraten ließ.

Jeder, der eine Frage zum Thema Gesundheit hat, kann sich an die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) wenden. Egal, ob es sich um medizinische oder sozialrechtliche Angelegenheiten handelt: Die Mitarbeiter der UPD beraten zu vielem: von Arzneimitteln bis zur Zusatzversicherung. Die Beratung möchte die Gesundheitskompetenz der Patienten stärken, damit sie ihre Rechte gegenüber Krankenkassen kennen, Entscheidungen verstehen und mit Ärzten auf Augenhöhe sprechen können. Beim Test der UPD war jedoch die Qualität der Antwort eher Glückssache.

Die Tester hatten sich mit fünf verschiedenen Anliegen an die UPD gewandt und Fragen etwa zu einer Impfung, Krankengeld, Zahnersatz oder einer Reha-Maßnahme gestellt. Eine Beratung war hilfreich, in weiteren Fällen berieten die Mitarbeiter entweder nicht vollständig, fehlerhaft oder unverständlich. „Die UPD scheint unabhängig und neutral zu beraten – ihre Arbeit ist aber nach wie vor verbesserungswürdig“, heißt es im Testbericht.

Der Test Unabhängige Patientenberatung findet sich in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter www.test.de/upd abrufbar.
Mehr
 

EXTROL ist in Freiburg beim Thema Autowäsche die Nummer 1!
Vorwäsche Testsieger Extrol 2020 (Foto: Extrol)
 
EXTROL ist in Freiburg beim Thema Autowäsche die Nummer 1!
AUTOBILD Konsumentenbefragung liefert eindeutiges Ergebnis

Wer in Freiburg sein Auto waschen will, der fährt am besten gleich zur EXTROL im Gewerbegebiet Haid. Denn dort im EXTROL Tank- und Waschzentrum steht Freiburgs beste Autowaschstraße, wie nun eine Konsumentenbefragung der AUTOBILD gezeigt hat, bei der die Anlage mit der innovativen, den Lack des Fahrzeugs schonenden Teddy-Textilwäsche mit insgesamt 100 von 100 zu vergebenden Punkten die absolute Bestmarke erreichen konnte.

Darüber sei man natürlich „überglücklich“, so EXTROL-Standortleiter Kevin Fischer. Das ganze Team sei „sehr stolz“ über die Auszeichnung durch die AUTOBILD Leserschaft, mit der ein 5-Sterne-Testsiegel „Die Besten der Stadt“ einhergeht, das EXTROL nun in ihre Werbemaßnahmen integrieren wird.

„In allen unseren Extrol PKW und LKW Waschstraßen legen wir größten Wert auf eine gründliche Vorwäsche, auf biologisch abbaubare Waschmittel und auf die modernste innovative Waschstraßentechnik“, so der Geschäftsführende Gesellschafter der EXTROL Mineralöle Schulz GmbH, Christian Schulz. Jedes Jahr warte man mit neuen Innovationen für eine noch besser pflegende Waschstraßenfahrt auf. „Hierfür werden immer wieder neue Module entwickelt und eingesetzt, ob das nun die Schaumtechnik, Felgenreinigung oder die Trocknungstechnik betrifft“, so Schulz weiter. Die Leser hätten aber vor allem auch den „super Service“ des EXTROL-Teams bei der Vorwäsche und die insgesamt sehr gute Waschqualität hervorgehoben, ergänzt Standortleiter Fischer.

Qualität, Nachhaltigkeit und Service auf bestem Niveau seien über den Tag hinaus gerade in der jetzigen Krisensituation von größter Bedeutung, so Christian Schulz weiter: Bei EXTROL komme man nach wie vor ohne Kurzarbeit zurecht und richte den Blick nach vorne: „Wir investieren weiter, nicht nur für unsere Kunden, sondern auch, um die mehr als 80 Arbeitsplätze unseres Unternehmens zu sichern!“ Noch in den kommenden Wochen werde man neue Konzepte für den Standort Haid vorstellen, die bundesweit einzigartig sein dürften.

Extrol
Freiladestr. 2
79106 Freiburg
Tel.: 0761 50466 0
Mehr
 

 
Ernährung im Alter - Qualität statt Quantität!
Wer richtig isst, hat auch im Alter mehr Spaß am Leben, weil er gesünder, leistungsfähiger und damit fröhlicher bleibt! Als Voraussetzung für ein Alter um die 100 Jahre, nennen die meisten Menschen jedoch eine gute körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Altern selbst ist nicht zu verhindern, doch vermag eine gesundheitsbewusste Lebensführung die Alterungsvorgänge hinauszuzögern. Zu einer gesundheitsbewussten Lebensführung trägt die Ernährung in ganz entscheidendem Maße bei. Wie das gelingt und worauf Sie noch achten sollten, sagen wir Ihnen in unserem DEBInet-Ernährungstipp der Woche ...
Mehr
 

 
Schweinenackensteaks: Trostloses Schweineleben
Jedes zweite Nackensteak im Test ist gut – preiswerte Nackenstücke von Discountern und Supermärkten sowie fast dreimal so teure mit Bio-Siegel. Insgesamt schneiden zwei Bio-Nackensteaks am besten ab. Bei ihnen überzeugten die Fleischqualität und die Haltungsbedingungen der Schweine, von denen die Steaks stammen. Die Anbieter konventioneller Steaks zeigen hingegen keinen großen Einsatz für Tierwohl und gute Arbeitsbedingungen in den Schlachthöfen.

Geprüft hat die Stiftung Warentest nicht nur die Qualität von 15 Schweinenackensteaks und -koteletts – darunter 4 Bioprodukte – sondern auch die Produktionsbedingungen des Schweinefleisches. Bei der Qualität schneiden zwei Bio-Steaks und Fleisch von sechs Handelsmarken am besten ab. Zwei der Nackensteaks im Test sind allerdings nur ausreichend.

Im Test der Unternehmensverantwortung von 12 Anbietern der 15 Schweinenacken sind nur zwei Anbieter von Bio-Steaks gut. Sie fordern von ihren Lieferanten viel Tierwohl. Hinter konventionellen Schweinesteaks sollten Kunden hingegen keinen großen Einsatz für Tierwohl, Arbeiter und Umwelt erwarten. Acht Handelsketten – von Aldi bis Rewe – verlangen von Lieferanten kaum mehr als das Gesetz: Für ein Schwein bis 110 Kilo reichen demnach 0,75 m² Stallfläche, Zugang zu Frischluft braucht es nicht. Am wenigsten überzeugte Edeka. Deutschlands größter Lebensmittelhändler gab keine Auskunft zu Lieferanten, auch nicht für seine Tochter Netto Marken-Discount. Das Engagement der beiden ist mangelhaft.

Der Test Schweinefleisch findet sich in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/schweinefleisch.
Mehr
 

 
Aktueller Seitenwechsel
Liebe Leser,

aus aktuellem Anlass werden wir die weiteren Meldungen dieser Seite in den kommenden Wochen auf unserer Seite prolixletter.de veröffentlichen.

Klicken Sie unten auf mehr und bleiben Sie uns treu.

Gute Zeit - bleiben Sie gesund!
Redaktion Prolix
Mehr
 

 
Börsenkrise: Mit dem Crash umgehen
Der aktuelle Crash traf fast alle Anleger unvorbereitet. Die Finanzexperten der Zeitschrift Finanztest sagen in ihrer Mai-Ausgabe, was man jetzt tun kann und besser bleiben lässt, welche Geldanlage noch sicher ist und wie Sparer, die mit dem Pantoffel-Portfolio von Finanztest anlegen, nun dastehen.

In der größten Börsenkrise seit über einem Jahrzehnt herrscht Verunsicherung. Doch die Finanzexperten der Stiftung Warentest zeigen, dass in den vergangenen 50 Jahren noch jeder Crash nach einigen Jahren wieder aufgeholt werden konnte. Langfristig ging es an den internationalen Aktienmärkten immer nach oben. Wer auf das in Fonds angelegte Geld in nächster Zeit nicht angewiesen ist, sollte daher Geduld mitbringen und die Krise aussitzen. Diese Empfehlung gilt aber nur, wenn es sich um breit streuende ETF mit globalen oder zumindest europäischen Aktien handelt. Wer auf bestimmte Länder, Branchen oder spezielle Strategien gesetzt hat, sollte sich seine Fonds genauer ansehen und möglicherweise in breit streuende ETF umschichten. Bei der Überprüfung aktiver Fonds, beispielsweise Mischfonds, hilft der Produktfinder Investmentfonds der Stiftung Warentest (test.de/fonds).

In der Krise am besten geschlagen haben sich ausgerechnet jene Anlagen, die seit einiger Zeit keine oder äußerst geringe Renditen brachten, etwa Tagesgeldkonten, Sparbücher oder Festgeld. Staatsanleihen gelten zwar in Krisenzeiten ebenfalls als sicherer Hafen, aber zumindest bei Anleihen mit langen Laufzeiten ist Vorsicht geboten. Wer aktuell Gold in Form von Münzen oder Barren kaufen möchte, muss mit erhöhten Handelsspannen rechnen und sollte auf lange Lieferzeiten gefasst sein. Für wen sich Investitionen in Immobilienfonds, Immobilien, Rohstoffe sowie Währungen lohnen können, legen die Finanztest-Experten ebenfalls dar.

Bewährt hat sich die Pantoffel-Strategie von Finanztest. Nur wer erst seit Kürzerem dabei ist, liegt im Minus. Für die anderen gilt: Trotz Crash sieht es in den meisten Depots noch ziemlich gut aus.

Die Tests findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter www.test.de/finanzmaerkte-corona abrufbar.
Mehr
 

 
Lebens- und Rentenversicherung: zwölf Irrtümer
Millionen Menschen haben einen oder mehrere Verträge zur Lebens- und Rentenversicherung. Doch viele Kunden wissen gar nicht genau, was ihr Vertrag leistet. Oft sind sie enttäuscht über die Auszahlung, wenn diese nach vielen Jahren des Einzahlens endlich fällig wird. Die Stiftung Warentest stellt in der Mai-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest die zwölf häufigsten Irrtümer zur Lebensversicherung zusammen und schafft Klarheit.

Sowohl bei einer Kapitallebensversicherung als auch bei einer privaten Rentenversicherung wird nur ein Teil der eingezahlten Beiträge gespart. Ein anderer Teil fließt in den Risikoschutz, ein weiterer geht für die Kosten ab. Für den Abschluss und die Verwaltung eines Vertrags ziehen die Versicherungsunternehmen Geld von den Beiträgen ihrer Kunden ab. Ein Irrtum ist, dass alle eingezahlten Beiträge verzinst werden und Ertrag bringen.

Auf die Überschussbeteiligung, die bei Vertragsbeginn zugesagt wurde, ist kein Verlass. Wer fest mit den Überschüssen rechnet, wird oft enttäuscht. Sicher ist nur die garantierte Leistung.

Um die Familie im Todesfall abzusichern, ist eine Risikolebensversicherung der richtige Schutz und laut Finanztest keine Kapitallebensversicherung. Wenn der Hauptverdiener stirbt, bekommen Kinder, Partnerin, Partner oder eine andere benannte Person die vereinbarte Versicherungssumme. Im Vergleich zur teureren Kapitallebensversicherung, die Risikoschutz und Sparvertrag intransparent und teuer koppelt, ist die Risikolebensversicherung ein reiner Todesfallschutz. Er ist sinnvoll und relativ günstig.

Der ausführliche Artikel über die Irrtümer zur Lebensversicherung findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter www.test.de/lebensversicherungen abrufbar.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 


Copyright 2010 - 2024 Benjamin Jäger