56plus
Donnerstag, 19. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Lange Nacht der Musik und Streicher-Konzert
Zwei Veranstaltungen des Badischen Konservatoriums

Für Nachteulen: Ensembles des Badischen Konservatoriums präsentieren am Samstag, 4. Juli, von 18 bis 24 Uhr ein musikalisches Nonstop-Programm mit rund 400 Schülerinnen und Schülern. Die "Lange Nacht der Musik" in Vortragssaal und Skulpturengarten der Badischen Landesbibliothek (Erbprinzenstraße 15) ist ein Partnerprojekt im Rahmen des Stadtgeburtstags. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls bei freiem Eintritt zu genießen ist ein Konzert der Fachgruppe Streicher des Badischen Konservatoriums. Unter dem Titel "Con tutti gli archi" spielen die jungen Musikerinnen und Musiker am Donnerstag, 9. Juli, ab 19 Uhr im Ordensteinsaal, Kaiserallee 11c.
Mehr
 

Freiburg: Kurs
Foto: Veranstalter
 
Freiburg: Kurs "Brain Fit 56+"
LITTENWEILER. Mit "Brain Fit 56+" startet ein neuer Kurs von Grips, der Einrichtung für Hirnleistungstraining der Heiliggeistspitalstiftung mit sechs Terminen. Beginn ist am Dienstag, 30. Juni 2015 von 17 Uhr - 18 Uhr im Begegnungszentrum Kreuzsteinäcker, Heinrich-Heine-Str. 10. Wie schnell arbeitet mein Gehirn, wie lässt sich die Merkfähigkeit mal ganz anders aktivieren? Mit Bewegung, Spaß und Tipps zum gesunden Älterwerden. Der Kurs kostet 45 € und wird bei Interesse im September fortgesetzt.
Anmeldung unter Tel. 612915 20.
 
 

 
Karlsruhe: Seelenbretter - Lebengarten - Grabarten
Veranstaltungen des Info-Centers am Hauptfriedhof

"Gedanken zwischen den Worten" heißt die Lesung im Info-Center am Hauptfriedhof am Mittwoch, 1. Juli, im Begleitprogramm der Ausstellung "Erdenschwer und himmelsleicht" mit Seelenbrettern der Künstlerin Bali Tollak. Beginn ist um 17 Uhr. Die Ausstellung ist noch bis zum 18. Juli zu sehen.

Am Donnerstag, 16. Juli, beginnt um 17 Uhr am Info-Center, Haid-und-Neu-Straße 33 der symbolische Trauerweg "Lebengarten". Zu dieser Veranstaltung wird ein Kostenbeitrag von vier Euro erhoben und es ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0721/782 09 33 oder per Mail service@infocenter.karlsruhe.de erforderlich.

Nicht anmelden muss sich, wer am Mittwoch, 22. Juli, ab 15 Uhr an einer kostenfreien Führung zu den verschiedenen Grabarten auf dem Hauptfriedhof teilnehmen möchte. Auch dazu ist Treffpunkt am Info-Center. Weitere Informationen gibt es im Internet über die Seite www.friedhof-karlsruhe.de.
Mehr
 

Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“ feiert Jubiläum
Muschel in Europa / Foto: Europapark
 
Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“ feiert Jubiläum
Seit zehn Jahren pilgernd neue Kraft schöpfen

Zur 40. Jubiläumssaison des Europa-Park haben auch alle Teilnehmer der Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“ Grund zu feiern. Denn seit nunmehr einem Jahrzehnt bietet die Badische St. Jakobusgesellschaft in Zusammenarbeit mit der „Kirche im Europa-Park“ Wanderfreunden die Gelegenheit, sich über ihre verschiedensten Erfahrungen beim Pilgern auszutauschen und bei Fachvorträgen zu informieren. Unter der Schirmherrschaft des emeritierten Erzbischof Dr. Robert Zollitsch und Baden-Württembergs Europaminister Peter Friedrich lautet das Motto in diesem Jahr: „Innehalten – Rekreation und Inspiration“. Mit der Aussendung am 27. Juni in Ettenheim beginnt die Muschel-Wanderung. Am 28. Juni endet die zweitägige Veranstaltung im 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel des Europa-Park Hotel Resorts.

Auf dem Pilgerweg ein wenig Pause machen, zurückschauen und dadurch neue Kraft für bevorstehende Herausforderungen und Aufgaben schöpfen – mit diesem Ziel und dem Motto „Innehalten – Rekreation und Inspiration“ geht die Pilgerveranstaltung „Muschel in Europa“ in diesem Jahr in ihre zehnte Saison. „In der heutigen Welt, in der Sie und ich am besten immer und sofort erreichbar sein sollen, ist es wichtig auch mal innezuhalten. Das gibt Kraft und entschleunigt. Mit dem Motto wollen wir also aktiv zum Pause machen anregen“, sagt Europa-Park Seelsorger Martin Lampeitl.
Gestartet wird am 27. Juni um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim, von wo gemeinsam mit dem Schirmherr und em. Erzbischof Dr. Robert Zollitsch Richtung Europa-Park gewandert wird. Währenddessen können sich die Teilnehmer austauschen, von ihren Erfahrungen berichten und aus Erkenntnissen ihrer Mitmenschen lernen. „Dadurch können Ideen und Anregungen für sich selbst gesammelt und das Pilgern als Quelle der Inspiration verstanden werden“, ergänzt Andreas Wilhelm, Europa-Park Seelsorger. Im Nachgang findet zusammen mit Bischof em. Adrian van Luyn, Pater Klemens und Pater Gaspar, Ehrengast aus Spanien, der Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche Petri in Ketten in Rust statt.
Der Veranstaltungsteil am Sonntag, den 28.Juni beginnt um 10.30 Uhr. Dabei wird unter anderem „ein vorausschauender Rückblick“ von Diakon Andreas Wilhelm und Norbert Scheiwe, Präsident der Badischen St. Jakobusgesellschaft, auf die vergangenen zehn Jahre „Muschel in Europa“ geworfen. Verschiedene Begegnungen, Inhalte und Lehren dieses Pilgerengagements werden mit dem nötigen Ernst und Humor thematisiert. Auf die Konferenzteilnehmer wartet dann ein gemeinsames Mittagessen im 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel, bevor im Anschluss ein separates Treffen des Netzwerkes der Baden-Württembergischen Jakobusgesellschaften und Initiativen stattfindet.
An beiden Tagen wird der evangelische Liedermacher, Musiker und Künstler Siegfried Fietz mit tollen Beiträgen aus seinem Repertoire für die musikalische Unterhaltung der 10. „Muschel in Europa“ Pilgerveranstaltung sorgen. Der zweite Schirmherr der Pilgerveranstaltungen ist Baden-Württembergs Europa-Minister Peter Friedrich.

Die Teilnahme an der Jubiläums-Veranstaltung „Die Muschel in Europa“ ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Badischen Jakobusgesellschaft ist jedoch erforderlich. Weitere Informationen zum Ablauf sowie ein Anmeldeformular sind unter www.kirche-im-europapark.de zu finden.

Ankündigung:
Am 11. und 12. Juli feiert der Europa-Park zusammen mit seinen Gästen das 40-jährige Bestehen des Parks. Aus diesem Grund wird es am Sonntag, 12. Juli, um 10:30 Uhr im Innenhof des Hotel Colosseo einen ökumenischen Gottesdienst geben. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.
Mehr
 

Bad Krozingen: Vita Classica Nacht
Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: Vita Classica Nacht
Mit einem großen Johannisfeuer und zahlreichen Aktionen feiert die Kur und Bäder GmbH die längsten Tage des Jahres am Donnerstag, den 25. Juni 2015 von 18.30 – 24.00 Uhr in der Vita Classica.

Rund um das Erlebnis-Außenbecken erwartet die Gäste Baden bei Kerzenschein und ein Barbecue mit umfangreichem Salatbuffet, begleitet von romantischer Pianomusik. Außerdem werden kostenlose Schnupperkurse in Aqua-Fitness im Außenbecken mit fetziger Musik im gesunden Mineral-Thermalwasser angeboten. Bei einer Reise durch die Welt des Aqua-Sports lernen die Teilnehmer verschiedene Formen der Aqua-Fitness, wie Aqua-Kick-Punch, AquaKlassik, Aqua-International, kennen. Bei Einbruch der Dunkelheit werden bunte Kerzen und Fackeln im gesamten Innen- und Außenbereich entzündet sowie ein großes Johannisfeuer auf der Liegewiese gegen 21.30 Uhr entfacht.

Im 3D-Kino ist um 17.00 Uhr der Film „Schwarzwald in 3D“, Dauer ca. 90 Minuten, kostenlos zu sehen.

Der Eintritt zur Vita Classica Nacht ist im regulären Thermen-Eintritt enthalten. Wer nicht Baden möchte, kann die Veranstaltung auch in normaler Bekleidung kostenlos besuchen. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 07633 4008-163 und unter www.vita-classica.de.
Mehr
 

25. Freiburger Keramiktage
Becher von Frauke Alber / Foto: Keramiktage
 
25. Freiburger Keramiktage
am 27. & 28. Juni am Alten Wiehrebahnhof in Freiburg
Thema: "Gold?"

Jeden Tag benutzen wir Teller, Krüge, Schüsseln, Tassen und Keramik in weiterem Sinn wie Öfen, Waschbecken, Fliesen, Lampen...

Auf den Freiburger Keramiktagen werden diese grundlegenden Kulturträger in persönlicher Ausgestaltung und handgefertigt, in ihrer feinsten, erlesensten Form versammelt gezeigt, und das seit nunmehr fünfundzwanzig Jahren!

Zu der etablierten Veranstaltung im Juni lädt das Keramikforum Freiburg ein. Der regionale Zusammenschluss keramisch Schaffender bringt an den beiden Tagen ausgesuchte KunsthandwerkerInnen aus ganz Europa auf den platanenbestandenen Platz am Alten Wiehrebahnhof. Dort kann wunderbar erfahren und entdeckt werden, um wie viel ideenreicher das künstlerische Handwerk im Vergleich zur industriellen Fertigung ist.

Die Spanne der Arbeiten reicht von Geschirr über Keramik für den Garten, gebauten Kachelöfen, Schmuck und erlesenen Objekten bis zur Skulptur.

Das Motto des Jahres 2015 heißt "Gold?"

Und wie könnte man die 25 Jahre besser feiern, als ihnen eine goldene Krone aufzusetzen und sie mit dem Thema „Gold in der Keramik“ zu präsentieren. Einige der Aussteller werden ganz speziell zu diesem Thema arbeiten, andere es mit kleineren Beiträgen bereichern. Das Material Gold wird sehr unterschiedlich verarbeitet und zeigt sich auf der keramischen Oberfläche in zart dezenter oder auch in kräftig goldglänzender Weise.

Die Ausstellung im Galerieraum des Bahnhofes wird von dem Künstlerduo Britta Hansen (Zeichnungen) und Eva Koj (Formen) gestaltet und zeigt ein wunderbares Spiel von Ton-Färbung und Goldglanz. In den Arbeiten finden Form, Grafik und Farbgestaltung auf beeindruckende Weise zusammen.

Dazu lockt ein reichhaltiges Rahmenprogramm, mit einer kleinen Tombola, im Bahnhof gibt es Filme und Bücher zum Thema, Essen und Trinken kommen nicht zu kurz. Ab der Mittagszeit bietet die Keramikwerkstatt der "Fabrik" Töpfern für die jüngeren Gäste, und "Omas Küche" serviert auf handgetöpfertem Geschirr.
Mehr
 

Bad Krozingen: Zarewitsch Don Kosaken
Zarewitsch Don Kosaken / Foto: Veransalter
 
Bad Krozingen: Zarewitsch Don Kosaken
Vom glockenhellen Tenor bis zum erdig-sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem Konzert am Donnerstag, den 11. Juni 2015 um 19.30 Uhr im Kurhaus präsentieren. Sie singen von ihrer Freude, von ihrer Melancholie, von ihrem Schmerz Original-Melodien ihrer russisch-kosakischen Heimat.

Zu den gängigsten Russland-Klischees, dampfender Samowar, Matrjoschkas, die Weite des Landes, das ewige Eis und die Tiefe der Seele, verkörpern sich auch in der Assoziationskette Momente der Sehnsucht, romantische Vorstellungen von schwermütiger Stimmung, von mystischer Seelen-Versenkung, aber auch von impulsiver Lebensfreude, die aus der mentalen Tiefsinnigkeit erwächst. All diese Sehnsuchtsmomente und Russland-Projektionen schwingen mit beim Konzert der Zarewitsch Don Kosaken, die mit ihren mehrstimmigen, harmonisch aufeinander abgestimmten A-cappella-Gesang in eine andere Welt entführen.

Für uns Westeuropäer wieder einmal eine Gelegenheit wunderbare Chormusik zu erleben sowie Choräle aus der orthodoxen Liturgie, getragen von slawischer Musikalität und Geistigkeit, kennen zu lernen, eine Klangwelt ohne religiöse und sprachliche Grenzen.

Das 1958 gegründete Ensemble hat sein Programm in Auswahl und Zusammenstellung als „Festliches Konzert“ ausgerichtet; Geistliche Gesänge, russische Volksweisen, aber auch klassische Kunstlieder stehen auf dem Programm und werden das Publikum in den Bann ziehen.

Ein Ausschnitt aus dem Programm: Vater unser, Der Heilige Ehemann, Lobet den Namen des Herrn, Dir singen wir, Cherubim Hymne, Die Legende von Mönch Pitirim, Große Doxologie, Der reumütige Schächer, In Deinem Himmelreich, Abendglocken, Stenka Rasin, Moskauer Abende, Die Birke, Kamuschka, Troika, Ich bete an die Macht der Liebe u.a

Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

Bad Krozingen: Operetten-Frühling
Operetten-Frühling / Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: Operetten-Frühling
Am Mittwoch, den 3. Juni 2015 um 19.00 Uhr gastiert „ilCanto“ im Kurhaus Bad Krozingen. Echte Begeisterung über die großartigen Stimmen begleiten das Ensemble mit der Sopranistin Ruxandra Voda, dem Tenor Harrie van der Plas und dem Bariton Thorsten Frisch auf ihrer Tournee durch viele Kur- und Festspielhäuser Deutschlands und immer geht es dabei um Qualität auf hohem Niveau.

Das Publikum taucht mit den Künstlern ein in die beschwingte, prickelnde Welt der Operette mit zu Herzen gehenden und von Herzen komponierten Melodien von Johann Strauß, Franz Lehár, Robert Stolz, Emmerich Kálmán u.v.m. So steht im „Weißen Rössl am Wolfgangsee“ das Glück vor der Tür oder im „Land des Lächelns“ schwört der Tenor „Dein ist mein ganzes Herz“. Weiter stehen Lieder aus der „Czardasfürstin“, der „Fledermaus“, dem „Zigeunerbaron“ und viele weitere Glanzlichter der Operette auf dem Programm.

Alle Interpreten des Ensembles „ilCanto“ sind auf vielen großen Opernbühnen Europas zu Hause und das Publikum erlebt eine herrliche Frühlingsnacht der Operette. Die Mitglieder des Ensembles werden begleitet von dem Pianisten und künstlerischen Leiter des Abends Kurt Weiler.

Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger