56plus
Sonntag, 21. Oktober 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
IMMO – Die Messe rund um Ihre Immobilie
18. + 19. Februar 2017, Messe Freiburg

Eine runde Sache: Die IMMO in Freiburg feiert ihr 10. Jubiläum

Baden-Württembergs erste Adresse in Sachen Immobilienmessen trifft auf einen Markt mit hoher Nachfrage

In Halle 1 der Messe Freiburg findet am 18. und 19. Februar zum zehnten Mal die IMMO statt. Die landesweit führende Messe rund ums Thema Immobilien trifft auch in diesem Jahr auf eine Marktsituation, die von einer hohen Nachfrage geprägt ist. „Freiburg bleibt eine begehrte Stadt, entsprechend groß ist das Interesse an der IMMO“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki. „Einen besseren Marktüberblick gibt es nicht!“

„Immobilienverkauf braucht ja Vertrauen, und das kann man auf der Messe schaffen“, so Hugo W. Sprenker. Der Vizepräsident des Bundesverbands IVD und stellvertretende Vorsitzende des städtischen Gutachterausschusses in Freiburg ist einer der Mitinitiatoren der Messe. 2017 habe das Zeug zum Rekordjahr bei den Immobilienumsätzen in und um Freiburg, so seine Einschätzung. Das thematische Spektrum der IMMO ist breit gefächert: Bauträger und Makler bieten aktuelle Projekte, Grundstücke, Wohnungen und Häuser an, Kauf- und Mietangebote im Segment der Gewerbeimmobilien runden die Palette ab. Finanz-, Versicherungs- und Immobilienexperten stellen ihre Dienstleistungen vor, und vom Facility-Management bis zum Einbruchschutz werden zahlreiche Themen rund um die Immobilie abgedeckt. Im Rahmenprogramm der Messe werden kostenfreie Vorträge zum Kauf und Verkauf von Immobilien, Immobilienauktionen, Finanzierungsfragen und zur Marktentwicklung angeboten. Der Eintritt zur IMMO wie auch zu den Fachvorträgen ist frei.
Mehr
 

Karlsruhe: Sonnenbad eröffnet deutsche Freibad-Saison
Archivfoto der Karlsruher Bäderbetriebe von der Saisoneröffnung 2016
 
Karlsruhe: Sonnenbad eröffnet deutsche Freibad-Saison
Kostenloses Schwimmvergnügen am 17. Februar

Als erstes Freibad in Deutschland startet das Sonnenbad in Karlsruhe am Freitag, 17. Februar, in die Freibad-Saison 2017. Die offizielle Eröffnung nehmen um 10 Uhr Bürgermeister Dr. Martin Lenz, der Amtsleiter der Bäderbetriebe Karlsruhe, Oliver Sternagel, und der Vorsitzende des Freundeskreises Sonnenbad e. V., Ralf Gurock, vor. Bei freiem Eintritt sind am Eröffnungstag die Badegäste dazu eingeladen, die ersten Bahnen im 28 Grad warmen Wasser zu ziehen.
Die Zusammenarbeit des Freundeskreis Sonnenbad e. V. und der Karlsruher Bäderbetriebe macht die von Februar bis zum ersten Advent laufende Saison erst möglich.

Öffnungszeiten
Geöffnet ist das Bad mit der längsten Freibadsaison in Deutschland in der Vorsaison (17. Februar bis 5. Mai) montags, mittwochs und freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 Uhr bis 17 Uhr. In der Hauptsaison (6. Mai bis 10. September) ist das Bad montags, mittwochs und freitags von 9 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 9 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 Uhr bis 20 Uhr zugänglich. In der Nachsaison (11. September bis 3. Dezember) können Schwimmer montags, mittwochs und freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 Uhr bis 17 Uhr ihre Bahnen ziehen.
Freibadsaisonkarten sind im Sonnenbad, in der Therme Vierordtbad sowie ab Samstag, 6. Mai, auch im Rheinstrandbad Rappenwört, Freibad Rüppurr und im Turmbergbad erhältlich. Weitere Infos im Internet ...

zum Bild oben:
Das Sonnenbad eröffnet am 17. Februar als erstes Freibad in Deutschland die Freibad-Saison 2017 / Bild: Archivfoto der Karlsruher Bäderbetriebe von der Saisoneröffnung 2016
Mehr
 

 
Karlsruhe: Erste Daxlander Senioren-Fastnachtssitzung
Zu ihrer ersten Fastnachtssitzung für Seniorinnen und Senioren lädt die 1. Karnevalsgesellschaft Daxlanden (KG) zusammen mit dem Gehörlosenverein Karlsruhe und dem städtischen Seniorenbüro/Pflegestützpunkt für Samstag, 18. Februar, in das Gehörlosenzentrum Karlsruhe-Daxlanden (Im Jagdgrund 8) ein. Beim närrischen Treiben ab 14 Uhr wirken neben der KG unter anderem der Musikverein Daxlanden mit der „Schlampenkapelle“ und die Schautanzgruppe des Gehörlosenvereins mit.

Einlass ist ab 13 Uhr und der Eintritt frei. Wer den öffentlichen Nahverkehr nutzen möchte, fährt am besten mit der Straßenbahnlinie 6 bis Hamm- oder Waidweg. Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer werden gebeten, sich vorab im Seniorenbüro/Pflegestützpunkt unter Telefon 0721/133-5086 anzumelden.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Schnell noch Karten für „Graue Zellen“ sichern
Ettlinger Seniorenkabarett prangert humorvoll demokratische Dekadenz an

„Die demokratische Dekadenz - oder die Kausalität des Fleisches“ regt die Lachmuskeln an und wirkt nach. Für die Vorstellung des neuen Programms des Ettlinger Seniorenkabaretts „Graue Zellen“ am Samstag, 11. Februar, ab 16.30 Uhr im Ulrich-Bernays-Saal der Volkshochschule (Kaiserallee 12 e) sind noch Restkarten zu je zehn Euro vorhanden: montags bis donnerstags zwischen 9 und 12 Uhr exklusiv im städtischen Seniorenbüro/Pflegestützpunkt, Kaiserstraße 235, Zimmer 10. Kontakt auch unter Telefon 0721/133-5086. Wer Grundsicherung im Alter bezieht oder einen Karlsruher Pass besitzt, bekommt eine Freikarte.
Mehr
 

 
Freiburg: Blick hinter die Kulissen
Führung durch das Krematorium am Samstag, 11. Februar

Am Samstag, 11. Februar, bietet der Eigenbetrieb Friedhöfe um 11 Uhr eine Führung durch das Krematorium an. Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen Einblick hinter die Kulissen der 1914 in Betrieb genommenen städtischen Einrichtung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Friedhöfe stehen für Fragen zur Verfügung.

Immer wieder werden ähnliche Fragen gestellt, wie beispielsweise: Wird jeder Verstorbene einzeln eingeäschert? Ist garantiert, dass nur die Asche eines Verstorbenen in die Urne kommt? Wird der Sarg mitverbrannt? Wie lange dauert die Einäscherung? Stimmt es, dass Auslandseinäscherungen günstiger sind? Wie flexibel ist die Friedhofsverwaltung bei Einäscherungsterminen? Können Angehörige der Einäscherung beiwohnen?

Der Eintritt ist frei. Treffpunkt ist am Krematorium auf dem Hauptfriedhof.
 
 

 
Freiburg: Tag der Begegnung mit Klassikkonzert
Gemeinsam mit dem Verein Live Music Now lädt das Evangelische Stift Freiburg zum Tag der Begegnung ein.
Kleinkinder, die mit Bewohnern des Pflegeheims spielen, Studierende, die mit Senioren zusammenleben und Mitarbeitende, die trotz Behinderung den Arbeitsalltag meistern sowie Austauschprogramme mit Partnereinrichtungen im In- und Ausland – im Rahmen der Woche der Inklusion stellt das Stift seine Begegnungs- und Inklusionsprojekte vor.
Der Verein Live Music Now sorgt mit einem Klassikkonzert für musikalische Unterhaltung. Die Musikstudentinnen Leonie Flaksmann und Saskia Niehl spielen Werke für zwei Violinen. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 15.02., 15.00 Uhr, Foyer Haus Schloßberg, Evangelisches Stift Freiburg, Hermannstraße 14. Der Eintritt ist frei.
 
 

Freiburg: Fliegender Wechsel im Museum für Neue Kunst
© Städtische Museen Freiburg
 
Freiburg: Fliegender Wechsel im Museum für Neue Kunst
Dix geht, Riedlin kommt

Im Museum für Neue Kunst gibt es einen Gemälde-Wechsel: Das „Bildnis Max John“ von Otto Dix aus dem Jahr 1920 verlässt das Museum und ist ab Samstag, 11. Februar, in der Ausstellung „Der böse Blick“ der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf zu sehen. Den Platz des Porträts nimmt ein abstraktes Gemälde von Adolf Riedlin aus dem Jahr 1921 ein. Riedlin war ein Schüler Adolf Hölzels und damit Teil der künstlerischen Avantgarde in Deutschland. Gleichzeitig malte er in den 30er Jahren auch im Sinne des NS-Regimes. Ein Wandgemälde, das vor seiner Umgestaltung Arbeiter mit Hitlergruß zeigte, ist in der Ausstellung „Nationalsozialismus in Freiburg“ im Augustinermuseum zu sehen.

Das Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, die Sonderausstellung ist inklusive. Unter 18 Jahren, mit Museums-Pass-Musées und für Mitglieder des Fördervereins ist der Eintritt frei.

zum Bild oben:
Das neu ausgestellte Gemälde von Adolf Riedlin (Komposition, 1921) © Städtische Museen Freiburg
 
 

Freiburg: Kurs
Foto: Veranstalter
 
Freiburg: Kurs "Brain Fit 60+"
Mit "Brain Fit 60+" startet ein neuer Kurs von Grips, der Einrichtung für Hirnleistungstraining der Heiliggeistspitalstiftung mit acht Terminen. Beginn ist am 07. Februar von 17 Uhr - 18 Uhr im Begegnungszentrum Kreuzsteinäcker, Heinrich-Heine-Str. 10. Wie schnell arbeitet mein Gehirn, wie lässt sich die Merkfähigkeit mal ganz anders aktivieren? Mit Bewegung, Spaß und Tipps zum gesunden Älterwerden. Der Kurs mit acht Terminen jeweils am Dienstagabend kostet 60,- €.

Anmeldung unter grips@sv-fr.de oder Tel. 0761 / 612906-48.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger