56plus
Dienstag, 23. Januar 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Verschiedenes 
 
 
Karlsruhe: Herzblut für seine Hohenwettersbacher
OB Mentrup gratuliert Ortsvorsteher a. D. Alfred Kuppinger

Zum 80. Geburtstag des früheren Ortsvorstehers von Hohenwettersbach, Alfred Kuppinger, am ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) gratuliert Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup ganz herzlich. Seinem Schreiben stellt er "die besten Grüße des Karlsruher Gemeinderats" voran. "Über ein Vierteljahrhundert lang haben Sie ehrenamtlich die Kommunalpolitik in Hohenwettersbach wesentlich mitgeprägt", würdigt das Stadtoberhaupt Kuppingers Wirken: "Ob als Gemeinderat, als Ortschaftsrat oder vier Jahre", von 1985 bis 1989, "als Ortsvorsteher, stets engagierten Sie sich mit großem Herzblut für 'Ihre' Hohenwettersbacher."

Als der eingemeindete Höhenstadtteil 2013 seine 750-Jahr-Feier beging, fungierte das Mitglied des Festausschusses auch schon in der Vorbereitung als "gefragter Ratgeber und kompetenter Ansprechpartner für die facettenreiche Geschichte Ihres Heimatortes". Für die Zukunft wünscht Mentrup dem Jubilar "weiterhin alles Gute" und ihm wie seiner Familie passenderweise "ein schönes Weihnachtsfest".
 
 

Veranstaltungen 
 
Kursstart in der Vita Classica – Kurse an Land
Fit über 50 / Foto: Veranstalter
 
Kursstart in der Vita Classica – Kurse an Land
Gute Vorsätze für das neue Jahr

BAD KROZINGEN. In der Vita Classica starten ab Montag, den 8. Januar 2018, neben zahlreichen Aqua-Kursen, wieder zahlreichen Sportkurse an Land, die verschiedene Möglichkeiten zur Bewegung bieten. In der Gymnastikhalle werden Fit über 50/60, Pilates und Rücken-Fit angeboten. Die Kurse beinhalten jeweils 10 Einheiten.

Der Kurs Fit über 50/60 beinhaltet vielfältige Übungen wie z.B. Pilates, Rückenfit und Bauch-Beine-Po. Zur allgemeinen Prävention wird in diesem Ganzkörpertraining die komplette Muskulatur gestärkt, die Gelenkigkeit und das Gleichgewicht verbessert und das Herz-Kreislaufsystem trainiert. Der Kurs findet montags um 15.00 Uhr / 16.00 Uhr (Fit über 60) und 17.00 Uhr (Fit über 50) statt. Die Kursgebühr beträgt 49,- €.

Bei Pilates kombinieren die sanften Bewegungen Atemtechnik, Kraft, Koordination und Beweglichkeit in harmonisch fließende Übungen. Dieser Mix und die langsame Ausführung im Stand und am Boden schaffen ein völlig neues Körpergefühl und verbessern die Bewegungsqualität. Pilates stärkt zudem die

Bauch- und Beckenbodenmuskulatur und beugt Rückenbeschwerden vor. Das Ergebnis dieser Trainingsart ist ein geschmeidiger, kraftvoller und gut strukturierter Körper. Der Kurs findet immer donnerstags um 16.00 Uhr statt und kostet 77,- €.

Der Kurs Rücken-Fit ist ein gezieltes Training für einen schmerzfreien Rücken. Durch Kräftigung der Tiefenmuskulatur, funktionelle Alltagsbewegungen und Stabilisierung der Wirbelsäule erlangen die Teilnehmer einen Rücken ohne Haltungsprobleme und Schmerzen. Der Kurs wird donnerstags um 19.00 Uhr angeboten und ist für 92,- € erhältlich.

Weitere Informationen und Anmeldung im Wohlfühlhaus der Vita Classica unter Tel. 07633 4008-160 oder im Internet ...
Mehr
 

Schuhhaus Kocher

Verschiedenes 
 
 
Karlsruhe: Neue Wege bei städtischer Kultur beschritten
OB Mentrup gratuliert Kulturreferent a. D. Michael Heck

Zu seinem 75. Geburtstag am 22. Dezember gratuliert Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup dem ehemaligen Kulturreferenten Michael Heck. Im Namen der Stadt Karlsruhe und ihres Gemeinderates dankt er Heck herzlich für seine Verdienste um das kulturelle Leben in der Fächerstadt.

"1974 kamen Sie als junger Jurist zum damaligen Rechtsreferat. Nur fünf Jahre später übernahmen Sie die Leitung des Kulturreferates und konnten als Förderer der städtischen Kultur neue Wege beschreiten", so der OB in seinem Geburtstagsschreiben. "Ich denke dabei an den ehemaligen Karlsruher Schlachthof, der heute das Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft darstellt, oder auch an die kulturellen Leuchttürme wie das Zentrum für Kultur und Medien und das Badische Staatstheater." Heck habe, würdigt der OB, vielen jungen Künstlerinnen und Künstlern der Stadt mit seinem juristischen, aber auch seinem fachlichen Rat zur Seite gestanden und sie unterstützt. "Als kulturell vielseitig interessierter Jurist haben Sie dank Ihrer menschlichen Eigenschaften auch weit über die Grenzen der Stadtverwaltung hinaus große Wertschätzung erfahren."

Michael Heck wurde etwa mit der Ehrenmitgliedschaft des Badischen Staatstheaters ausgezeichnet, außerdem bekam er den französischen Verdienstorden sowie das Ritterkreuz des Verdienstordens der italienischen Republik verliehen.
 
 

SWR

Veranstaltungen 
 
 
Aqua Jogging im aquarado in Bad Krozingen
Schwereloses Jogging im Wasser, gelenkschonend und ausdauerfördernd!

BAD KROZINGEN. Ab Januar starten im Sport- und Freizeitbad aquarado neue Aqua Jogging-Kurse. In diesen Kursen wird echtes „Jogging“ im Wasser mit einer Auftriebhilfe durchgeführt. Aqua Jogging ist besonders gelenkschonend und verbraucht mehr Kalorien als an Land, da der Stoffwechsel verstärkt angeregt wird. Außerdem steigert das schwerelose Jogging im Wasser die Ausdauerfähigkeit. Die Kurse sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Kursstart ist am 10. Januar 2018. Die Kurse finden mittwochs um 17.00 Uhr, 18.00 Uhr, 19.00 Uhr oder 20.00 Uhr statt. Der Preis liegt bei 89,00 € und beinhaltet 10 Einheiten betreutes Aqua Jogging. Der Eintritt in das aquarado Freizeitbad ist im Preis inklusive.

Auskünfte und Anmeldung: Tel. 07633 4008-510 oder im Internet
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Karlsruhe: Ausgewiesener Experte mit hohen Fachkenntnissen
OB Mentrup gratuliert Stadtbaudirektor a. D. Robert Meil zum 95. Geburtstag

Seinen 95. Geburtstag feiert heute (22. Dezember) in der Nordstadt Stadtbaudirektor a. D. Robert Meil. Für das im Tiefbauamt von 1947 bis 1988 "Geleistete und Erreichte" dankt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup im Namen der Stadt und des Gemeinderates. Von 1975 bis zu seiner Pensionierung war Meil Leiter des Tiefbauamtes.

"Über vier Jahrzehnte hinweg konnten Sie als ausgewiesener Experte mit hohen Fachkenntnissen der Stadt wertvolle Dienste erweisen", erinnert Mentrup in seinem Glückwunschschreiben an viele Bauwerke, die „nicht mehr aus unserem Stadtbild wegzudenken sind“ und untrennbar mit dem Namen und tatkräftigen Engagement des Jubilars verbunden seien. Besonders erwähnt der OB dabei die Südtangente als "eine unserer wichtigsten Zubringer- und Umgehungsstraßen".
 
 

Verschiedenes 
 
Titisee: Eröffnung PALAIS VITAL
Alhambra - ca.75°C / Foto: Badeparadies
 
Titisee: Eröffnung PALAIS VITAL
SPA- UND VITALWELT AUF HÖCHSTEM NIVEAU

Weit über die Grenzen des Schwarzwalds hinaus ist das Erlebnis- und Erholungsparadies in Titisee bekannt und hat sich mit seinen über 720.000 Gästen pro Jahr zum absoluten Besuchermagneten im Hochschwarzwald entwickelt. 2016 wurde es vom Parkscout Publikumsaward zum „Besten Erlebnisbad Deutschlands“ gewählt.

Aufgrund der enormen Nachfrage verdoppelt das BADEPARADIES SCHWARZWALD seine Urlaubs- und Erholungswelt. Vier großzügige Erlebnissaunen boten bisher einen erholsamen Ort der Regeneration und des Wohlfühlens im BADEPARADIES SCHWARZWALD. Die positive Resonanz der Gäste und die damit verbundene hohe Frequentierung der bisherigen WELLNESSOASE, bekräftigten Josef Wund, Inhaber, Investor und Visionär dazu, weitere 32 Millionen Euro, in eine SPA- und Vitalwelt der Superlative im Hochschwarzwald zu investieren – dem PALAIS VITAL.

Auf über 5.000m² und drei verschiedenen Ebenen erwartet die Besucher eine textilfreie SPA- und Vitalwelt auf höchstem Niveau. Sie ist die größte Erweiterung des BADEPARADIES SCHWARZWALD seit der Eröffnung 2010. Das Angebot umfasst sechs exklusive „Vital-Pools“ mit traumhaftem Panoramablick, einen großzügigen „Champagner-Pool“ (Whirlpool) und paradiesische Massage-Sprudelliegen sowie acht neue, thematisierte Eventssaunen. Einzigartig in der Region ist die VENUS SKY LOUNGE, die erholsame SPA- und Vitallounge – exklusiv für Damen. Die paradiesische Ruhe-Oase, inmitten von mehr als 100 echten Karibikpalmen, lässt keine Wünsche offen. Das exquisite Restaurant „TOP-Taste of Paradise“, bietet wohlschmeckende, gesunde und kulinarische Köstlichkeiten aus der Region. Traumhafte Innen- und Außenpoolbars runden das unvergessliche Wohlfühlerlebnis ab.

Für einen entspannten Aufenthalt im „Paradies“ sorgt auch ein exklusives Parkdeck mit separater Empfangs-Lounge für die Gäste des neuen PALAIS VITAL.

„Wir sind sicher, dass wir mit diesen neuen und exklusiven Angeboten vor allem im Vital- & Gesundheitsbereich ein sehr hohes Niveau erreichen und somit die Ansprüche und Wünsche unserer Gäste mehr als nur erfüllen werden“ so Jochen Brugger. Am 21. Dezember um 10 Uhr, öffnen sich das erste Mal die Türen des PALAIS VITAL.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Traumazentrum für Geflüchtete wird im Frühjahr eingerichtet
Trägerschaft übernimmt Caritas zusammen mit Refudocs

Freiburg erhält ein Traumazentrum. Im Frühjahr soll die psychosoziale Koordinierungs-, Beratungs- und Behandlungsstelle für Geflüchtete (Traumazentrum) eingerichtet werden.

Anfang Dezember hat eine vom Amt für Migration und Integration (AMI) eingesetzte Gruppe aus vier Expertinnen und Experten (drei externe, eine interne) die Bewerbungen gesichtet und bewertet. Die Expertengruppe empfiehlt, die Trägerschaft des Traumazentrums dem Caritasverband Freiburg-Stadt zusammen mit den Refudocs Freiburg/ Verein zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen, Asylsuchenden und deren Kindern e.V. zu übertragen.

Sozial- und Integrationsbürgermeister Ulrich von Kirchbach: „Als Integrationsbürgermeister bin ich froh darüber, dass die Lücke im Hilfssystem nun geschlossen wird.“

Der Gemeinderat hatte beschlossen, ein Traumazentrum in Freiburg zu etablieren und 170.000 Euro für das Jahr 2018 bereitgestellt. Das AMI wurde mit der Umsetzung beauftragt und hat auf Grundlage der Empfehlung des Expertengremiums den Betrieb des Traumazentrums an den Caritasverband Freiburg-Stadt vergeben. Im Frühjahr soll es seinen Betrieb in der Adelshauser Straße 8 aufnehmen.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Mundspüllösungen
Kein Ersatz fürs Zähneputzen, aber eine gute Ergänzung

Es gibt viele Gründe, eine Mundspüllösung zu benutzen. Sie kann Karies und Zahnfleischentzündungen verhindern und mit kräftigem Spülen auch schwer zugängliche Zahnzwischenräume erreichen. Die Ursachen von Mundgeruch können sie nicht beheben, das kann nur der Zahnarzt. 5 von 20 häufig verkauften Mundspüllösungen kassierten gerade von der Stiftung Warentest die Note Mangelhaft, weil sie zu viel versprechen.

Auf 12 von 20 Produkten im Test ist Verlass, denn sie beugen Karies, Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen vor. Sie können das Zähneputzen zwar nicht ersetzen, es aber gut ergänzen – Mundspüllösungen sind zum Beispiel sinnvoll für alle, die eine feste Zahnspange tragen oder ihre Zähne manuell nicht mehr optimal reinigen können.

Das enthaltene Fluorid schützt nachweislich vor Karies, indem es die Zahnoberfläche mineralisiert. Zinksalze und Chlorhexidin bekämpfen Bakterien und wirken gegen Zahnbelag. Ätherische Öle sind pflanzlichen Ursprungs und können ebenfalls eine antibakterielle Wirkung haben.

Ein gutes Mittel findet man laut der Stiftung Warentest schon für 15 Cent pro 100 Milliliter. Die drei mit Abstand teuersten Mittel schnitten hingegen nur mangelhaft ab. Sie werben mit dem Wirkversprechen Schutz vor Karies und Zahnfleischentzündungen, das sie nicht einhalten, weil entsprechende Wirkstoffe fehlen.

Ein paar Tipps haben die Stiftung-Warentest-Experten auch noch: Mundspüllösungen sollten nicht verdünnt und nicht heruntergeschluckt werden. Kinder beherrschen das Ausspucken erst ab etwa 6 Jahren – ab diesem Alter können sie eine Mundspüllösung verwenden. Auch bei putzfaulen Teenagern sind die Lösungen eine gute Ergänzung bei der Mundhygiene.

Der Test Mundspüllösungen findet sich in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online abrufbar.
Mehr
 




Seite 1 2 3 4 5 
escap2.jpg
digidata_web_2018.jpg
schlossreinach2.png
grimm2.jpg
historix2.jpg
gans2.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 
 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger