56plus
Samstag, 19. Oktober 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Veranstaltungen 
 
Karlsruhe: Gondoletta-Saison geht zu Ende
Gondolettas im Stadtgarten- und Schwanensee / Foto: Timo Deible/Zoo Karlsruhe
 
Karlsruhe: Gondoletta-Saison geht zu Ende
Geänderte Öffnungszeiten im Zoologischen Stadtgarten ab 1. Oktober

Die Gondoletta-Saison im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe neigt sich dem Ende zu. Noch bis zum Sonntag, 6. Oktober, können Zoogäste die kleinen Boote nutzen, die über Stadtgarten- und Schwanensee ihre Runden ziehen. Danach kommen die Gondolettas ins Winterquartier, die neue Saison beginnt wieder zu Ostern.

Bereits ab dem ersten Oktober gelten wieder an die Jahreszeit angepasste Kassenzeiten. Diese haben dann täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tierhäuser haben bis 18 Uhr geöffnet, mit Beginn der Winterzeit am 27. Oktober bis 17 Uhr. Der Aufenthalt im Zoologischen Stadtgarten ist bis zum Einbruch der Dunkelheit möglich.

Bild:
Noch bis zum 6. Oktober sind Fahrten mit den Gondolettas über Stadtgarten- und Schwanensee möglich.
Foto: Timo Deible/Zoo Karlsruhe
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Rauch&Glut – BBQ Lifestyle
Messe 6. – 8. März 2020, Messe Freiburg

Im Frühjahr 2020 feiert die Messe Rauch&Glut Premiere und bietet Inspiration für alle Grill- und Barbecue-Fans.

Bei der Rauch&Glut ist der Name Programm: Auf der BBQ Lifestyle Messe, die vom 6. bis 8. März 2020 erstmalig in der Messe Freiburg stattfindet, gibt es alles rund um den Grill, Genuss und Lifestyle zu entdecken. In verschiedenen Themenbereichen können sich die Besucherinnen und Besucher der Rauch&Glut umfassend zum Thema Grillen und Barbecue informieren. Das umfangreiche Rahmenprogramm bietet weitere Highlights und Workshops rund um das Thema Grillen und Barbecue.

Angefangen beim Grillgerät und dem Equipment, über besondere Drinks und Gewürze bis hin zu Magazinen, Grillbüchern und Outdoor-Cooking bietet die Rauch&Glut drei Tage lang Inspiration für Grill- und BBQ-Begeisterte. Dabei legt die Messe den Fokus auf regionale Händler und Metzgereien sowie auf ein breites Markenangebot bei Grillgeräten und Co. So können die Besucherinnen und Besucher der Rauch&Glut umfassend beraten werden und vor Ort vergleichen. Ein Highlight der Messe bildet außerdem das moderierte Showgrillen.
Mehr
 

Schuhhaus Kocher

Verschiedenes 
 
DSD-Vertrag für die ehemalige Ruppert-Villa in Kulmbach
Kulmbach: ehem. Ruppert-Villa (c) Schabe_ / DSD
 
DSD-Vertrag für die ehemalige Ruppert-Villa in Kulmbach
Eine Tagesstätte für Demenzkranke

Für die Dach- und Fassadeninstandsetzung der Ruppert-Villa in Kulmbach stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr 20.000 Euro zur Verfügung. Den dazugehörigen symbolischen Fördervertrag überbringt am Dienstag, den 24. September 2019 um 16.30 Uhr Uwe Franke, Ortskurator Oberfranken der DSD, bei einem Pressetermin vor Ort im Beisein von Jörg Urban von Lotto Bayern an Denkmaleigentümerin Andrea Geyer. Die Kulmbacher Villa gehört zu den über 420 Projekten, die die private Denkmalschutzstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte.

Die ehemalige Direktionsvilla der Mechanischen Plüschfabrik Türk & Kneitz wurde 1928 mit einer Wohnfläche von rund 430 Quadratmetern errichtet. Den zweigeschossigen Bau schließt ein Walmdach. Das eigenwillige architektonische Erscheinungsbild korrespondierte mit der neoklassizistisch gestalteten Fassade des nahegelegenen Fabrikgebäudes. Es verbindet die Suche nach Zweckmäßigkeit mit Schönheit, wie sie in der Architektur dieser Zeit vielfach anzutreffen ist.

Die vier Erdgeschoss-Räume mit ihrer großzügigen Aufteilung dienten der Repräsentation, das obere Geschoss dem privaten Wohnen des Fabrikanten. Im Erdgeschoss erzielte man durch den Einbezug der beiden Eckerker in die Zimmer einen asymmetrischen Raumcharakter. Damit nahm der Architekt den klaren Linien viel von ihrer Strenge und Nüchternheit. Trotz der beträchtlichen Größe des Bauwerks stellt sich ein anheimelndes Gefühl ein. Das Wohnzimmer öffnet sich durch eine große Glastür zur Terrasse und zum Garten hin, so dass der kunstvoll angelegte Park mit seinen originellen Steinfiguren in den Raum einbezogen wird.

Das Interieur ist künstlerisch bedeutsam und handwerklich äußerst hochwertig. Mit dem in geometrischen Formen gehaltenen Deckenstuck, dem Kronleuchter, der im Stil der neuen Sachlichkeit gestaltet wurde, und einem umlaufenden Stuckprofil wird eine außerordentlich dekorative Wirkung erzielt. Einfach und gediegen wirkt auch der aus Klinkern gemauerte und mit wertvollem Marmor verzierte Kamin in der Halle. Auch hier überwiegen die geometrischen Elemente, die das Klinkermauerwerk verstärkt.

Die Villa wird künftig als Tagespflegestätte des Roten Kreuzes für Demenzkranke genutzt, dafür wurde ein Fahrstuhl eingebaut, der recht geschickt in der ehemaligen Speisekammer exponiert ist.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Karlsruhe: Jugend- und Seniorentreff Stupferich ist fertig
Öffentliche Eröffnungsfeier im "s'Dorfkind"

Nach einer Bauzeit von nicht einmal einem halben Jahr wurde im Gemeindezentrum Stupferich der Jugend- und Seniorentreff "s'Dorfkind" eingerichtet. Möglich war dies durch die intensive Zusammenarbeit der Ortsverwaltung Stupferich, der Bauabteilung der Ortsverwaltung Wettersbach und durch den Einsatz von Jugendlichen der örtlichen Vereine.

Zur offiziellen Eröffnung der Räumlichkeiten am Dienstag, 1. Oktober, um 18 Uhr durch Bürgermeister Dr. Martin Lenz und Ortsvorsteher Alfons Gartner ist die Bevölkerung eingeladen. Der Musikverein Lyra und die Jugend gestalten hierzu ein kleines Begleitprogramm.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
„Generationen im Gespräch – Wir müssen reden“
Veranstaltung am Freitag, 18. Oktober, im Bürgerhaus Zähringen

Eine ganz besondere Veranstaltung findet am Freitag, 18. Oktober, von 9.30 bis 17.30 Uhr im Bürgerhaus Zähringen (Lameystr. 2) statt. Unter dem Titel „Wir müssen reden“ geht es darum, Generationen miteinander ins Gespräch zu bringen. Die Idee stammt vom Berliner Verein Bildungs-Cent, die städtische Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement unterstützt ihn beim Ausrichten der Veranstaltung.

Mit diesem Gesprächsangebot soll die zunehmende Distanz zwischen den Generationen verringert und das generationsübergreifende Handeln gefördert werden. Für das Begegnungsformat gibt es keine Themenvorgaben. Ziel ist es, dass sich 30 Menschen zwischen 16 und 24 Jahren und 30 Menschen über 65 Jahren über Herausforderungen unserer Zeit austauschen: Klimawandel, Digitalisierung, Mobilität, Migration. Wo liegen die Gemeinsamkeiten, die Unterschiede und die Streitpunkte der Generationen? Gemeinsam entwickeln sie Ideen für ein zukunftsfähiges Miteinander und für Projekte, deren Umsetzung die Stadt Freiburg dann fördern kann.

Die Freiburger Veranstaltung ist der bundesweite Auftakt für das Begegnungsformat „Generationen im Gespräch – Wir müssen reden“. 15 weitere Städten werden folgen. Partner der Veranstaltung am 18. Oktober sind die Freiburger Bürgerstiftung, die Initiative DNA (Die Neuen Alten) und die Initiative Alterskompetenz.

Der Erste Bürgermeister Ulrich von Kirchbach ruft interessierte Freiburgerinnen und Freiburger zum Mitmachen auf. Sie können sich bis Donnerstag, 10. Oktober, unter Tel. 030/610 814 468 oder auf www.wirmuessenreden.net/freiburg anmelden.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Theatertipp: EWIG JUNG
„Ewig Jung“ / Foto: Doreen Eich
 
Theatertipp: EWIG JUNG
Songdrama von Erik Gedeon
im Musiktheater im E-Werk "DIE SCHÖNEN"

Älter zu werden ist bekanntlich nichts für Feiglinge, aber wenn es dabei so vergnüglich und rhythmisch zugeht, wie im Songdrama »Ewig Jung« von Erik Gedeon, dann ist es eine feine Sache.

Pop als Lebenselixier – Die Ü-90 Party
Seit fast 20 Jahren ist Erik Gedeons Songdrama, ursprünglich für das Thalia Theater in Hamburg konzipiert, ein Publikumsmagnet. Doch es ist durchaus kein Drama, was sich auf der Bühne abspielt. „Ewig Jung“ verbindet mitreißende Pop- und Rockklassiker mit berührendem Schauspiel, schwarzem Humor und viel Selbstironie - mal melancholisch und rührend, mal bissig und frech, aber immer voller Leidenschaft fürs Theater.
Der besondere Clou: Auf Wunsch des Autors spielen sich alle Darsteller selbst, nur eben schon ziemlich in die Jahre gekommen.

Der Inhalt ist schnell erzählt: Nach vielen glorreichen Theaterjahren hat sich das Musiktheater im E-Werk inzwischen in ein Altersheim verwandelt. Doch die Bühnenstars der ersten Stunde sind immer noch da! Ihr allabendliches Unterhaltungsprogramm nehmen sie selber in die Hand, indem sie sich an die Musik ihrer Jugend erinnern. Es könnte alles so schön sein, wäre da nicht Schwester Katrin, die ihren Schützlingen durch ihre musikalischen Vorträge über Krankheit, Alter und Tod die ganze Stimmung versaut. Doch kaum dreht sie ihnen den Rücken zu, regt sich die Lebenslust. Von „I Love Rock’n’Roll“ über „Born to be Wild“ bis „I Will Survive“ zeigt sich: Der alte Kampfgeist ist noch nicht erloschen, nur etwas eingeschränkt durch morsche Knochen und falsche Gebisse…
Mit Alterswitz und -starrsinn feiern sie eine fröhlich-tragische Ü-90 Party.

Es singen und spielen Stefanie Verkerk, Nicole Haas, Katrin Mayer, Leopold Kern, Herbert Wolfgang und Manuel Buchmüller. Die musikalische Leitung hat Mihai Grigoriu. Regie führt Martin Schurr und Leopold Kern. Das Bühnenbild ist in Händen von Herbert Wolfgang.

Die Premiere ist am 27. September.
Weitere Vorstellungen bis zum 2. November und vom 22. November bis 21. Dezember, jeweils Freitag und Samstag, 20:00 Uhr.
VVK bei BZ Kartenservice und www.dieschoenen.com

-- VERLOSUNG -

Wir verlosen für einen Theaterabend mit dem Stück EWIG JUNG - Songdrama von Erik Gedeon - im Musiktheater im E-Werk "DIE SCHÖNEN (Ferdinand Weiß Straße 6a, 79106 Freiburg) am Freitag, 11. Oktober 2019, 1 x 2 Freikarten. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 7.10.19 einschreiben. Die Gewinner werden vom Verlag benachrichtigt und im prolixletter bekannt gegeben. Viel Glück.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
BADEN MESSE
Informativ und unterhaltsam – die BADEN MESSE 2019 schließt bei strahlendem Sonnenschein

Neun Messetage fielen für die Aussteller unterschiedlich gut aus.

Manchmal ist weniger tatsächlich mehr: Die kleinere, dafür aber inhaltlich und optisch aufgewertete BADEN MESSE hat in den vergangenen neun Tagen in Freiburg ihr Publikum gefunden und überzeugt. Rund 37.000 Besucherinnen und Besucher haben die Messe “live” erlebt. Die Messe konnte damit die Erwartungen in Sachen Besucherzustrom nicht ganz erfüllen, dennoch gaben am Sonntag zahlreiche Aussteller positive Rückmeldungen über das Messegeschäft. In den kommenden Jahren will das Team der FWTM das Konzept der Messe weiter überarbeiten und schärfen. Das Messemotto “Entdecken » Erleben » Einkaufen” wurde an zahlreichen Ständen der Messe großgeschrieben. Die neuntägige BADEN MESSE bot ein abwechslungsreiches Informations- und Unterhaltungsprogramm: Die Gesundheitsvorträge des Universitätsklinikums als auch engagierter Aussteller sowie der AOK und die Referenten des Bundesverbands Rehabilitation BDH stießen auf gute Resonanz beim Publikum. Die Bundesvorsitzende des BDH, Frau Ilse Müller resümierte, “unsere erstmalige Beteiligung mit unserem Vortragsprogramm und Informationsstand an der Baden Messe verlief auf Anhieb sehr erfolgreich weshalb wir uns entschieden haben, gemeinsam mit unseren Partnern unser Angebot auf der nächsten Baden Messe zu erweitern”.

In der Woche setzten zusätzlich der Reise- und der Wissenstag und der Freundinnentag unterschiedliche Akzente. Insbesondere die beliebten Vorträge aus dem MUNDOLOGIA-Festivalprogramm, sowie die Vorträge rund um die Themen “Vererbung” und “Geldanlage” füllten die beiden Vortragsräume und Plätze an der Bühne. Weitere Highlights waren die immer gut besuchten Modeschauen, der Schlagerclub mit Hansy Vogt und die abendlichen Tanzpräsentationen der Tanzschule Gennaro&Christian.

“Die neu gestaltete BADEN MESSE hat ein Publikum angesprochen, das an Gesundheitsthemen ebenso interessiert war wie an den vielen Produkten in den Messehallen und auf dem Boulevard. Es fanden die Anbieter größerer Konsumgüter, darunter Saunen, Möbel auch unter der Woche ihre Kunden, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki zum Messeausklang am Sonntag. Schwieriger sei die Lage jedoch für manchen Anbieter von Kleinartikeln gewesen, der vor allem auf eine große Masse möglicher Kunden angewiesen sind: „Hier habe“, so Strowitzki, „unter anderem auch das warme Sommerwetter eine Rolle gespielt. Unter der Woche hätten wir uns deutlich mehr Besucher gewünscht.” Gut angenommen wurden freilich die Eis-Gutscheine, die von der Messeleitung ausgegeben wurden, sobald das Thermometer auf der Messe die 25-Grad-Marke erreichte.

Die Stimmung der Aussteller bei der BADEN MESSE 2019 fiel differenziert aus. So betonte Emil Merz, der seit Jahren auf dem Messeboulevard mit Geschenk- und Dekoartikeln vertreten ist, dass ihm das gute Wetter viele Kunden beschert habe und er mit seinen Verkäufen “sehr zufrieden” sei. Marcus Schwarzlmüller, der mit seiner Firma “Elemente” hochwertige Schlafsysteme vertreibt, sprach zum Abschluss der Messe ebenfalls von “interessanten Gesprächen und guten Verkäufen”, da die Messethemen Schlafen und Gesundheit ihm ein interessiertes Publikum beschert hätten. Enttäuscht zeigte sich dagegen Bernd Lange, der Wasserbetten, Infrarotkabinen und Whirpools im Angebot hat und für den die Messe nach einem guten Auftaktwochenende leider keine erfolgreiche Fortsetzung nahm. Walter Frick, Anbieter von hochwertigen Polstermöbeln und langjähriger Stammaussteller in Freiburg, konnte durch eigene Werbemaßnahmen im Vorfeld der Messe gezielt Kunden ansprechen und so “einen guten Messeverlauf” bilanzieren.

Mit dem Ende der 66. BADEN MESSE in Freiburg startet nun der Messe-Herbst in Freiburg mit einer ganzen Reihe von hochkarätigen Veranstaltungen, Konzerten und Events: So treten unter anderem die harten Rocker von Machine Head (5. Okt.), Chris de Burgh und seine Band (25. Okt.) und Feine Sahne Fischfilet (11. Dez.) in der Messe auf. Comedy mit Karolin Kebekus (12. Dez.) steht ebenso auf dem Programm, wie die 125. Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau (11.-13. Okt.), die Messe “caravan live” (17.-20. Okt.), die Internationale Weltausstellung der Rassekatzen (26.+27. Okt.), Mein Hund (1.-3. Nov.), die Plaza Culinaria (8.-10. Nov.) und die Job- und Karrieremesse marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN (15.+16. Nov.). Die beliebte Freiburger Herbstmess´ nimmt am 18. Oktober ihren Auftakt und dauert bis zum 28. Oktober.
 
 

Veranstaltungen 
 
Tag der Sauna im „Paradies“
SPA- und Saunawelt PALAIS VITAL / Foto: Badeparadies
 
Tag der Sauna im „Paradies“
Event am 24. September 2019 – eine erholsame und wohltuende Wellness-Auszeit im PALAIS VITAL

An jedem Tag im Kalenderjahr verwöhnt das Team der SPA- und Saunawelt PALAIS VITAL im „Paradies“ seine Gäste mit unzähligen aufwendigen Aufgusszeremonien. Spannende Duftkombinationen, pflegende Peeling-Anwendungen und künstlerischer Fahnen-Tanz bis hin zu Handtuch-Akrobatik, die Varianz der Aufgüsse ist beeindruckend, das Ergebnis absolute Entspannung.

Am 24. September dürfen sich Saunaliebhaber auf noch mehr Aktionen und einzigartige Wohlfühlmomente freuen: das umfangreiche Tagesprogramm wird am „Tag der Sauna“ um fünf Spezial-Zeremonien erweitert. Ob kühle Tee-Erfrischung, süße Eis-Überraschung, pflegendes Peelingsalz, sanfte Klopfmassage mit Birkenzweigen oder eine Reise zu den Anfängen der Saunakultur, hier sieht, riecht, fühlt, hört und schmeckt man Neues und Einzigartiges.

Wer es sich nach dem Saunagang in der 300 m² großen „Vital-Lagune“ gemütlich macht, trifft vielleicht auf den talentierten Gitarristen und leidenschaftlichen Musiker Matthias Rapp. Gemeinsam mit Gitarre und seiner einzigartigen, charakteristischen Stimmfarbe bezaubert er sein Publikum mitten unter Palmen mit gefühlvoller Musik. Die perfekte Atmosphäre für einen fruchtigen Cocktail an der Poolbar, nur wenige Meter von der „Bühne“ entfernt.

Zu einem perfekten Tag gehört immer auch eine schöne Erinnerung. An der exklusiven Badesalzstation darf und soll eigenes Badesalz selbst hergestellt werden. Hier wird gemischt, was gut duftet und gefällt. Ganz nach den eigenen Favoriten stehen Kräuter und Blüten zur Wahl. Verpackt in goldenem Tiegel, darf die Eigenkreation mit nach Hause genommen werden und sorgt dort hoffentlich für einen weiteren wohltuenden Wellnessmoment.

Alle Zusatzangebote des Eventtages sind im regulären Eintrittspreis enthalten.
Mehr
 




Seite 1 2 3 4 5 
escap2.jpg
digidata_web_2018.jpg
schlossreinach2.png
grimm2.jpg
historix2.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg
gans2.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 
 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger