56plus
Dienstag, 23. Januar 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Veranstaltungen 
 
 
Tanztee im Stift
Das Haus Schloßberg lädt wieder zum monatlichen Tanztee ein. Ob Sie das Tanzbein schwingen, mitsingen oder einfach nur zuhören – für jeden ist etwas dabei. Martin Glönkler spielt an diesem Sonntagnachmittag deutsche Schlager und bekannte Melodien am Piano.

Sonntag, 14. Januar, 15.00 Uhr, Haus Schloßberg, Evangelisches Stift Freiburg, Hermannstraße 14. Der Eintritt ist frei.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Von der Inkontinenz zur Kontinenz – wieder teilnehmen am alltäglichen Leben.
Leonie Thomä von der Kontinenz-Selbsthilfegruppe Freiburg informiert Sie umfassend zum Thema Kontinenz und steht Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung organisiert die Begegnungsstätte des Ev. Stift Freiburg in Kooperation mit der Bürgerschaftsstiftung Soziales Freiburg.

Freitag · 12. Januar 2018 · 10.00 Uhr
Raum Feldberg · Carl-Mez-Haus
Hermannstraße 10 · 79098 Freiburg
Der Eintritt ist frei.
 
 

Schuhhaus Kocher

Verschiedenes 
 
 
Bericht vom Jahreswechsel 2017/2018 der Feuerwehr Freiburg
Silvesternacht 31.12.2017 / 01.01.2018, 17:00 Uhr bis 03:00 Uhr, Stadtgebiet Freiburg

In Erwartung einer erhöhten Anzahl von Einsätzen wurden die 20 Männer der Berufsfeuerwehr durch Silvester-Bereitschaften verschiedener Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Freiburg verstärkt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr besetzten ab 20 Uhr ihre Feuerwehrhäuser. Folgende Abteilungen der FF übernahmen eine Einsatzbereitschaft: Abteilung Oberstadt, Unterstadt, Herdern, Rieselfeld, Hochdorf und Ebnet. Zusätzlich mussten in der „heißen Phase“ die Abteilungen Stühlinger und St. Georgen von zuhause alarmiert werden.

Einsätze der Feuerwehr Freiburg

In der Zeit von 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr mussten 14 Einsätze, nach 00:00 Uhr bis 03:30 mussten weitere 14 Einsätze abgearbeitet werden. Kurz nach dem Jahreswechsel kam es zu einem ausgedehnten Balkonbrand in der Ferdinand-Weiß Straße, sowie vielen Kleinbränden (Hecken, Rasen, Müllcontainer, gelbe Säcke, Lagerfeuer). Ein gemeldeter Dachstuhlbrand in der Altstadt entpuppte sich als ein Fehleinsatz. Des Weiteren lösten mehrere Brandmeldeanlagen in Gemeinschaftsunterkünfte aus. Hierbei handelte es sich um Fehleinsätze, ausgelöst durch Rauch von Feuerwerkskörpern sowie Zubereitung von Essen etc.

Unerfreulich war die Situation, dass die Einsatzkräfte teilweise mit Böllern beworfen worden sind und somit bei Ihrer Arbeit behindert wurden.

Besondere Einsätze für die Feuerwehr:

22:54 Uhr, Kohlenmonoxid Freisetzung, Zähringen

Durch eine defekte Heizung kam es im Untergeschoss zu einer Kohlenmonoxid-Freisetzung. Die Heizung wurde von der Feuerwehr außer Betrieb genommen. Sechs Personen wurden in die Klinik mit Verdacht auf CO-Vergiftung eingeliefert. Der betroffene Bereich wurde mit einem Belüftungsgerät belüftet.

00:12 Uhr, Balkonbrand, Ferdinand-Weiß Straße

Im 3. Obergeschoss brannte ein Balkon in voller Ausdehnung. Das Feuer hatte bereits auf die Wohnung übergegriffen. Der Brand wurde mit einem C-Löschrohr unter Atemschutz über die Schiebleiter gelöscht. Die darüber liegende Geschosse wurden durch die Feuerwehr kontrolliert. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasinhalation dem Rettungsdienst vorgestellt.

Einsätze des Rettungsdienstes im Stadtgebiet

Die Einheiten des Rettungsdienstes mussten eine Vielzahl von Einsätzen, unter anderem Verletzungen die durch Schlägereien verursacht wurden, Alkoholintoxikationen, Gesicht- und Schnittverletzungen behandeln.
Mehr
Autor: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Freiburg

SWR

Veranstaltungen 
 
Gewichtsabnahme mit Garantie
AquaCycling / Foto: Veranstalter
 
Gewichtsabnahme mit Garantie
Gute Vorsätze für das neue Jahr

Die Kur und Bäder GmbH bietet ein „AquaCycling“-Bewegungsangebot an, welches nachweislich zu einer Gewichtsabnahme führen kann. In erster Linie richtet sich das Angebot an Zielgruppen mit einem Body-Mass-Index zwischen 29 und 35. Es können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene am Programm teilnehmen.

Der nächste Kurs beginnt am 8. Januar 2018 und beinhaltet bis zu 33 Einheiten. Dreimal pro Woche
muss 45 Minuten auf einem Fahrrad im warmen Thermalwasser trainiert werden. Die Trainingsmöglichkeiten sind von Montag bis Samstag zu unterschiedlichen Zeiten. Die Kursgebühr beträgt 274,- € inklusive Eintritt in die Therme.

Das Training erfolgt in der Regel mit Pulsuhren. Ein regelmäßiges Blutdruckmessen ist selbstverständlich. Bei Interesse kann auch eine spezifizierte Ernährungsberatung stattfinden. Für das Gewichtsabnahmeprogramm durch „AquaCycling“ sind keine Zuschüsse oder Kostenübernahmen von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen möglich. Ein persönliches Einführungsgespräch ist erforderlich, um an diesem Programm teilzunehmen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 07633 4008-120 oder mail@bad-krozingen.info
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Traditionelles Silvesterblasen vom Freiburger Rathausbalkon um 16 Uhr
Alle Jahre wieder – das gilt auch für das traditionelle und beliebte Silvesterblasen vom Freiburger Rathausbalkon. Wie der Name sagt – am 31. Dezember ertönten von 16 bis 16.30 Uhr strahlende Trompeten und Posaunenklänge vom Balkon des Freiburger Innenstadtrathauses. Sie kommen aus den Instrumenten der Mitglieder der Freiburger Bläsergruppe. Mitwirkende in diesem Jahr sind bei den Trompeten Thomas Schätzle und Markus Fehrenbach sowie bei den Posaunen Kathrin Osner und Armin Heinz.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Karlsruhe: Sicheres Silvester auf der Turmbergterrasse
Einlasskontrollen und Sperrung der Zufahrtswege ab 22 Uhr / Bahn bleibt im Einsatz

Die Aussicht ist traumhaft, der Andrang groß - die Turmbergterrasse gehört zu den beliebtesten Adressen in Stadt und Region, um auf das neue Jahr anstoßen und das Silvesterfeuerwerk von oben zu genießen. Am besten erreichbar ist die Durlacher Attraktion mit der Turmbergbahn - sie ist in der Nacht von Sonntag, 31. Dezember, auf Montag, 1. Januar, von 22 bis 1 Uhr in Betrieb. Die anderen Zufahrtswege für den Privatverkehr über die Reichardt- und die Jean-Ritzert-Straße sind während dieser Zeit gesperrt: ab Neßlerstraße beziehungsweise den Parkplätzen nach dem Schützenhaus. Dies soll Rettungskräften eine durchweg freie Anfahrt sichern.

Der direkte Zugang zum Durlacher Hausberg ist zu Silvester außerdem begrenzt - und es gibt Einlasskontrollen. Dies dient der Sicherheit der Feiernden und dazu, die Besucherströme zu lenken.
 
 

Buchtipps 
 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer
 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Krebs natürlich behandeln"
Alle wichtigen ergänzenden Behandlungen. Vorbeugen mit natürlichen Mitteln

Die Krebstherapie sanft unterstützen: Immer mehr Ärzte und Patienten sehen, dass bessere Fortschritte in der Krebsbehandlung zu erreichen sind, wenn konventionelle und natürliche Therapien zu einer integrativen Krebsbehandlung kombiniert werden. Fachkundig hat Dr. Andrea Flemmer alle wichtigen natürlichen Therapien recherchiert, die Krebspatienten ergänzend verwenden können, um ihre Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und ihr Immunsystem gegen die bösartigen Krebszellen zu stärken. Eine Ernährung mit reichlich Gemüse, Obst und Vollkornprodukten stärkt das Immunsystem am wirkungsvollsten. Naturbelassene Lebensmittel liefern zahlreiche bioaktive Substanzen, insbesondere sekundäre Pflanzenstoffe, die an verschiedenen Stellen die Krebsentwicklung stören können. Außer einer natürlichen Ernährung gibt es weitere natürliche Möglichkeiten, die helfen, den Krebs zu besiegen oder seine Nebenwirkungen erträglicher zu machen. In diesem Zusammenhang werden die Misteltherapie, Heilkräuter aus dem Regenwald, die Hyperthermie, Tumorimpfung und viele mehr vorgestellt. Die Autorin weist zudem auf falsche Produktversprechen und Scharlatanerie hin und beschreibt, warum Früherkennung so wichtig ist.

Extra: Rezeptteil – mit leckeren Gerichten gegen die Gefahr.

Schlütersche Verlagsgesellschaft 2013, 160 Seiten, EUR 19,95 (D)
ISBN: 9783899936322
 
 

Verschiedenes 
 
 
Der Weihnachtsfriede gehört zu Europa
Predigt von Stadtdekan Markus Engelhardt an Heilig Abend

Freiburg. Vielen Menschen komme die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium vor wie eine Märchenerzählung. Doch „Weihnachten hat eine unglaubliche Kraft“. Das sagte Stadtdekan Markus Engelhardt beim Christvesper-Gottesdienst an Heilig Abend in der Christuskirche. Zwar sei die Erzählung von Maria und Josef und Gottes Kind in der Futterkrippe literarisch eine Legende. Doch sie sei „überhaupt nicht am Elend der Welt vorbei erzählt“. Denn die Weihnachtsgeschichte ziele nicht „auf fotografierbare Ereignisse, sondern auf eine Wahrheit in den Bildern“, so Engelhardt. Die Zeichen in der Geschichte besagten „große Freude für die, die sie brauchen“. Der Stadtdekan bezog sich auf Menschen, die in ihrer Verbitterung unfähig seien, sich anderen zu öffnen und sich beschenken zu lassen. Die Suche nach Raum in der Herberge sei nicht nur Schicksal der Heiligen Familie gewesen, viele Klima-Flüchtlinge heutzutage, aber auch Christen, die in islamischen Ländern mit dem nackten Leben davon gekommen seien, begegneten „uns inzwischen nicht mehr nur über TV-Bilder, sondern hautnah“. Das führe auch dazu, dass eine „wachsende Zahl einheimischer Menschen nun ihrerseits Angst um ihre ‚Herbergen‘ haben und mit Wut gegen die hierher Gekommenen“ reagierten. Dieser Angst setzte der Stadtdekan den Gesang der Engel auf dem Hirtenfeld entgegen: „Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens“.

Dieser Weihnachtsfriede sei beispielsweise vor über 100 Jahren Realität geworden, als englische und deutsche Soldaten in den Weihnachtstagen während des ersten Weltkrieges die Waffen schweigen ließen. „Menschen, die darauf getrimmt waren sich zu töten, halten inne, lassen sich anrühren von den Engelworten und vom Frieden auf Erden, legen ihre Waffen aus der und nehmen Geschenke in die Hand“, sagte Engelhardt. Die Welt werde anders, wo Menschen die Weihnachtserfahrung in ihr Herz lassen. Der Dekan sprach auch die aktuelle Lage in Europa an. Europa sei ein Friedensprojekt, dem die weihnachtliche Botschaft „in seine DNA eingeschrieben“ sei. Doch angesichts der Gefährdung der europäischen Idee durch „Schreihälse und schreckliche Vereinfacher“ könne nicht genug betont werden, wie wenig selbstverständlich diese Idee sei. Nur wer sich klar mache, dass die Völker, die heute in Europa zusammenwirken, einst erbitterte Feinde waren, könne ermessen, wie kostbar die gewonnene Gemeinsamkeit sei. Seit 72 Jahren sei die Vision, dass Frieden auf Erden doch möglich ist, nie not-wendiger als heute.

Wer Weihnachten in sein Herz lasse, gehe mit der Sehnsucht nach Frieden, nach Liebe und Heil in seinen Alltag und werde „verzaubert von den alten Liedern und den Worten des Evangeliums, die von einer neuen Wirklichkeit erzählen“, sagte Engelhardt am Ende seiner Predigt.

Die komplette Predigt von Stadtdekan Engelhardt finden Sie ab 24. 12. 18.30 Uhr unter www.evangelisch-in-freiburg.de
Mehr
 




Seite 1 2 3 4 5 
escap2.jpg
digidata_web_2018.jpg
schlossreinach2.png
grimm2.jpg
historix2.jpg
gans2.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 
 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger