56plus
Montag, 26. August 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Veranstaltungen 
 
Tag des offenen Denkmals®: DSD initiiert Schaubaustellen in Ulm
Bockgasse 4 / Foto: DSD
 
Tag des offenen Denkmals®: DSD initiiert Schaubaustellen in Ulm
Denkmalpflege hautnah erleben in der Bockgasse 4

Zu den besonderen Highlights gehören die sieben in der Ulmer Altstadt liegenden Schaubaustellen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Sie sind von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet, können aber auch bei zwei eigens arrangierten anderthalbstündigen Führungen mit dem Projektreferenten der DSD, Dr. Eckhard Wegner, um 13.00 Uhr und 15.00 Uhr angesteuert werden. Treffpunkt ist am DSD-Stand auf dem Münsterplatz.

Von moderner Bauuntersuchung bis traditionellen Handwerkstechniken: Denkmalpflege ist so vielfältig wie die bundesweiten Förderprojekte der DSD. Eines der bei der Schaubaustellen-Führung besuchten Denkmalen ist das Fachwerkhaus in der Bockgasse 4 im südöstlichen Bereich der Ulmer Altstadt. Hier fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz im Rahmen der Gesamtsanierung die Holzrestaurierung an der historischen Fachwerk- und Dachkonstruktion mit 25.600 Euro. Von 1411 bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts bestand in der Bockgasse das sogenannte Kargenbad, eines von mehreren städtischen Bädern. Das frühneuzeitliche, außen verputzte Fachwerkgebäude mit einem guterhaltenen Dachstuhl wurde vermutlich 1682 aufgestockt und mit einem neuen Dachwerk versehen. Die Fachwerkkonstruktion kragt über einem gemauerten Erdgeschoss stockwerkweise aus. In den Obergeschossen befinden sich kleinteilig untergliederte Wohnräume. Das historische Dachwerk ist komplett erhalten. Das Gebäude muss grundlegend restauriert werden. Dabei fallen insbesondere an den Traufpunkten des Dachwerks Holzrestaurierungsarbeiten an. Im Rahmen der Schaubaustelle führen die beauftragten Zimmerer durch den Dachstuhl, erläutern ihre Arbeiten und führen einzelne Arbeitsschritte vor, etwa das Bebeilen von Bauholz.

Bei der Festveranstaltung zur bundesweiten Eröffnung des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, den 8. September 2019 um 11.00 Uhr auf dem Münsterplatz in Ulm laden Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, sowie Professor Dr. Jörg Haspel, Vorsitzender des Stiftungsrats der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), Denkmalfreunde in der ganzen Republik zum Besuch der über 8.000 bundesweit geöffneten privaten und öffentlichen Denkmale ein. Eine Awardverleihung, eine Gesprächsrunde zum diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" mit spannenden Gästen sowie musikalische Highlights erwarten die Besucher bei dem Open-Air-Fest in Ulm. Dort warten zahlreiche geöffnete Denkmale und Aktionen sowie besondere Angebote auf ihre Gäste.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit. Mit der bundesweiten Koordination des Tags des offenen Denkmals begleitet die Stiftung die wohl größte Kulturveranstaltung in Deutschland und wirbt dabei effektiv für den Gedanken des Denkmalschutzes. Der Tag des offenen Denkmals ist eine eingetragene Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wirkende Stiftung konnte seit 1985 rund 5.500 Denkmale mit mehr als 590 Millionen Euro vor dem Verfall retten helfen.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Tanztee im Stift
Am Sonntag, den 8. September um 15.00 Uhr lädt die Begegnungsstätte Altstadt in Haus Schloßberg in der Hermannstraße 14 wieder zum monatlichen Tanztee ein. Ob Sie das Tanzbein schwingen, mitsingen oder einfach nur zuhören – für jeden ist etwas dabei. Martin Glönkler spielt an diesem Sonntagnachmittag deutsche Schlager und bekannte Melodien am Piano.

Der Eintritt ist frei.

Sonntag · 08.09. 2019 · 15.00 Uhr
Evangelisches Stift Freiburg · Cafeteria in der Begegnungsstätte Altstadt
Hermannstraße 14 · 79098 Freiburg
 
 

Schuhhaus Kocher

Verschiedenes 
 
Freier Adelssitz Oberrot wird an Treuhandstiftung übertragen
Oberrot: Freier Adelssitz / Foto: Maria Fassbender / DSD
 
Freier Adelssitz Oberrot wird an Treuhandstiftung übertragen
Die dauerhafte Erhaltung des Denkmals ist gesichert – Wechselnde Ausstellungen sind geplant

Bereits vor zehn Jahren unterstützte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) das Engagement der Denkmaleigentümerin Maria Fassbender beim Erhalt des unter Schutz stehenden ehemaligen Freien Amtssitzes, Rottalstraße 62 in 74420 Oberrot und stellte für Maßnahmen zur Innenrestaurierung rund 50.000 Euro zur Verfügung. Nun ist die Zukunft des Denkmals im Landkreis Schwäbisch Hall dauerhaft gesichert.

Beim diesjährigen Sommerfest am Sonntag, den 11. August 2019 in Oberrot verkündete Fassbender die Übertragung des Gebäudes an die von ihr gegründete treuhänderische „Stiftung ehemaliger Freier Adelssitz in Oberrot“ in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz öffentlich. Die Treuhandstiftung verfolgt das Ziel, den ehemaligen Freien Adelssitz dauerhaft zu erhalten und zu pflegen. Um dieses Ziel zu erreichen, stellt die Stifterin zusätzlich ein Stiftungskapital zur Verfügung.

Wie schon bisher kann auch künftig die im Foyer des Hauses eingerichtete Dauerausstellung über die Geschichte des Denkmals – zu bestimmten Zeiten und nach Vereinbarung – besichtigt werden, zudem die in den Räumen des Hauses wechselnden Ausstellungen. Auf diese Weise bewahrt Denkmaleigentümerin Fassbender das Erbe ihrer Vorfahren. Die erwarben das Anwesen Ende des 18. Jahrhunderts und betrieben in Oberrot Landwirtschaft.

Bei dem ehemaligen Freien Adelssitz handelt es sich um einen über einem massiven Sockelgeschoss aufgeführten, heute verputzten Sichtfachwerkbau mit hohem, teilweise ausgebautem Satteldach. Das Bauwerk wurde um 1550 anstelle eines abgebrannten Vorgängerbaus aus dem 14. Jahrhundert errichtet. Der Keller des zweigeschossigen Baus stammt teilweise noch vom Vorgängergebäude. Veränderungen und Umbauten im Innern des Hauses erfolgten im 18. und 19. Jahrhundert.

Die treuhänderische „Stiftung ehemaliger Freier Adelssitz in Oberrot“ ist eine von über 240 Stiftungen, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz inzwischen treuhänderisch vertritt. Diese dauerhafte Unterstützung für bestimmte Themenbereiche oder Einzeldenkmale in Deutschland hat sich in Anbetracht knapper öffentlicher Kassen zu einem wichtigen Förderinstrument entwickelt, das aus der deutschen Denkmallandschaft bereits nicht mehr wegzudenken ist.
 
 

SWR

Verschiedenes 
 
 
Neue Regeln für Onlineshopping mit Kreditkarte
Ab dem 14. September 2019 gelten neue Regeln für das Onlineshopping per Kreditkarte. Wie beim Onlinebanking sind zusätzliche Sicherheitschecks vorgesehen. Dabei kommen sogenannte 3D-Secure-Verfahren zum Zuge. Die Kunden müssen Kreditkartenzahlungen ausdrücklich freigeben. In der Regel geschieht das mit einer einmal gültigen Transaktionsnummer (Tan). Die Zeitschrift Finanztest beschreibt in ihrer September-Ausgabe, was Kunden tun müssen.

Finanztest hat 35 Banken nach ihren geänderten Verfahren befragt. Zunächst müssen Kunden selbst aktiv werden, wenn sie ab dem Stichtag mit der Kreditkarte im Netz shoppen wollen. Sie müssen sich auf der Webseite der Banken für das 3D-Secure-Verfahren registrieren. Welches Tan-Verfahren angeboten wird, hängt von der Bank bzw. dem Kreditkartenherausgeber ab. Am häufigsten angeboten werden die bereits aus dem Onlinebanking bekannten SMS-Tan-, AppTan- und PhotoTan-Verfahren. Das Prinzip dieser Verfahren: Nach Eingabe seiner Kreditkartendaten muss der Kunde eine Tan anfordern und mit dieser die Zahlung bestätigen.

Kreditkartenkunden müssen auch bei Nutzung der neuen Tan-Verfahren sorgfältig darauf achten, dass kein Dritter an ihre Daten gelangt. Sie dürfen ihre Kundendaten nur auf verschlüsselten Internetseiten eingeben. Kommt die Kreditkarte abhanden, müssen Kunden sie nach wie vor umgehend sperren lassen. Neu ist, dass sie die Bank benachrichtigen müssen, wenn das Legitimationsgerät abhandenkommt, in den meisten Fällen also das Smartphone. Aber auch einfache Handys, Photo-Tan-, ChipTan- und BestSign-Geräte fallen in diese Kategorie.

Der Artikel Kreditkarten findet sich in der September-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online ...
Mehr
 

Buchtipps 
 
 
5. September ist „Kopfschmerztag in Deutschland“
Kopfschmerzen kommen und gehen das ganze Jahr über und sind nie außer Saison – und etwa zehn Prozent aller Deutschen leiden andauernd darunter: wiederkehrende Kopfschmerzen bis hin zu Migräne. Dieser chronischen Erkrankung wurde sogar ein eigener Tag gewidmet: der 5. September ist in Deutschland Kopfschmerztag.

Dieses „Gewitter im Kopf“ kann man aber in den Griff bekommen. Die Heilpraktikerin und Psychotherapeutin Maria Holl hat ein eigenes Übungsprogramm entwickelt das aus einer Kombination aus Achtsamkeit, angewandter chinesischer Gesundheitslehre, Selbstmassage und bioenergetischer Analyse besteht. Mit ihrem neuen Ratgeber „Gewitter im Kopf“ hilft sie Betroffenen Schritt für Schritt in ein beschwerdefreies Leben zurückzukehren, damit der Kopfschmerztag an einem vorbeiziehen kann - ohne noch einen Gedanken daran zu verschwenden ...
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Nur noch sieben Wochen Sommerfestival auf der BUGA Heilbronn
Foto: Veranstalter
 
Nur noch sieben Wochen Sommerfestival auf der BUGA Heilbronn
Über 1,5 Millionen Gäste haben in den ersten vier Monaten die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 bereits besucht. Alleine am vergangenen Wochenende mit Veranstaltungs-Highlights wie „Randy Hansen – Jimi Hendrix lebt!“, der Show „Woodstock - The Story“, powered by HNVG, dem Heilbronner Stimme-Tag mit seinem abwechslungsreichen Programm und dem Konzert mit Ella Endlich kamen jeden Tag über 20.000 Menschen auf die BUGA, um die tolle Stimmung zu erleben. Auch 92.000 verkaufte Dauerkarten sprechen eine deutliche Sprache. Die BUGA Heilbronn mit ihrem neuen Konzept aus Gartenschau, Stadtausstellung und einem geballten Veranstaltungskalender trifft einen Nerv. Sie erfüllt die Wünsche der Gäste nach bunter Farbenpracht, abwechslungsreicher Unterhaltung und Erholung – das Sommerfestival auf der BUGA begeistert die Besucher.

Wassershow ein besonderes BUGA-Highlight
Dabei stellen die Wassershows ein besonderes Highlight dar. Regelmäßige BUGA-Besucher beziehen schon ein, zwei Stunden vorher ihre Lieblingsplätze am Karlssee oder auf der Sommerinsel, ausgestattet mit Picknick und Decke, um die Show zu genießen. Platz genug ist vorhanden, auch wenn man erst kurz vor der Show kommt.

In den nächsten Wochen gibt es neben den regulären Wassershows an Donnerstag, Freitag- und Samstagabenden noch Zusatztermine am 2. und 14. September. Ab dem 26. September bis zum Ende der BUGA können die Besucher jeden Abend eine Wassershow genießen. Die Anfangszeiten der Wassershows variieren, sind aber im Veranstaltungskalender online und an den Info-Stelen auf dem Gelände angegeben.

Musikalische Leckerbissen
In Sachen Musik bietet die BUGA ebenfalls viel Abwechslung, von der Klassischen Stunde, Konzerten im Kirchengarten, Inklusions-Bands, über Blasmusik und Chöre, regelmäßige Programmpunkte wie Täglich frische Musik“, Live-Lounge-Abend, Heilbronn Soul und FeierAbend mit wechselnden Künstlern und Interpreten.

Volksmusik aus der Region bringen „Die Schäfer“ am Freitag 23. August auf die Sparkassenbühne, gefolgt von voXXclub und Papi‘ Pumpels am Samstag 24. August im Rahmen der SWR4 Sommernächte. Für Freunde der Rockmusik steht am Montag 25. August die „Pink Floyd Show“ auf dem Programm. Die SWR3 ElchParty am 31. August und die SWR1 Disco am 13. September sollte niemand verpassen. Und schließlich bietet das Württembergische Kammerorchester noch zwei Serenadenkonzerte auf der BUGA, am Sonntag 22. September und am Donnerstag 26. September.

Zur Einstimmung auf Sommerblüten und Urlaubsfeeling hat die BUGA auch ein Video gedreht. Das sommerlange Festival auf der BUGA läuft noch sieben Wochen, letzter Tag ist der 6. Oktober 2019.

Kassenöffnungszeiten
Die Bundesgartenschau ist täglich ab 9 Uhr für die Besucher geöffnet. Die Kassen haben jeden Tag mindestens bis 18:30 Uhr geöffnet, Einlass ist dann bis 19:30 Uhr. Finden abends noch Veranstaltungen statt, sind die Kassen bis Veranstaltungsbeginn geöffnet, Einlass auf das Gelände ist bis eine Stunde nach Veranstaltungsbeginn. An Tagen mit Wassershows endet die Kassenöffnungszeit mit Beginn der Wassershow, Einlass ist dann noch bis 30 Minuten nach Kassenschluss.

Abendkarten zu reduzierten Preisen
Die reguläre Erwachsenenkarte bietet die BUGA auch als Abendkarte zum reduzierten Preis von 14 Euro statt 23 Euro. Diese Abendkarte gilt ab 17:30 Uhr.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
BADEN MESSE
14. – 22. September 2019, Messe Freiburg

Thementage für Reisen und Wissen, der Freundinnentag und die Familientage am Wochenende – die BADEN MESSE in Freiburg startet in den Freiburger Messe-Herbst.

Gesund & Vital – Gesundheitsthemen sind der große Schwerpunkt der BADEN MESSE 2019.

Eigentlich war es immer schon so: Die BADEN MESSE steht seit über 65 Jahren für “Entdecken » Erleben » Einkaufen”. Kein Wunder, dass nun auch das Motto der kommenden BADEN MESSE in der Messe Freiburg so lautet und den neuen Schwung definiert, mit dem die Messe in die Zukunft geht.

An neun Messetagen gibt es in den neu strukturierten Messehallen interessante, neue wie auch bewährte Produkte und Dienstleistungen zu entdecken. Im Ausstellungsbereich „Natürlich Regional“ warten regionale Angebote wie die Anbieter diverser Haushaltshilfen mit ihren Pfannen, Töpfen und vielem mehr auf die Besucher. Denn: Auf der BADEN MESSE finden die Besucher noch immer viele Produkte, die sie direkt vor Ort ausprobieren können. „Diese Vorführungen an den Ständen bieten zusätzlich eine echte Show und laden die Besucher zum Verweilen und Zuschauen ein“, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der FWTM.

Wo man gesundheitlich steht, das ist das Thema in Messehalle 2: Im Bereich “Gesund & Vital” können sich Besucher zum Beispiel an den Ständen der Universitätsklinik Freiburg und der AOK darüber informieren, wie es um die individuelle Gesundheit und Fitness bestellt ist. Die Uniklinik setzt auf ein breites InfoAngebot und ist unter anderem mit ihrer Augenklinik, dem Brustzentrum und der Zahnklinik vor Ort. Außerdem informiert das führende Klinikum in der Region über seine neue Kinderklinik, Angebote aus dem Bereich der Naturheilkunde, Fragen zur Pflege und vieles mehr. Die Messegäste können aber auch selbst aktiv werden und den E-Bike-Parcours für Testfahrten nutzen.

In den verschiedenen Fachforen werden Themen wie “Sexualität im Alter” oder wirkungsvolle Maßnahmen gegen Bluthochdruck angesprochen. Die BADEN MESSE bietet jedem Besucher hier die Chance, sein persönliches Gesundheits-Upgrade zu finden, vielleicht bei Yoga, Meditation oder auch im Kochstudio zum Thema “Trendküche: Veggie, Vegan und Co.” am Sonntag, 22. September um 11.00 Uhr in Messehalle 4. Als neuer und wichtiger Partner der BADEN MESSE steht zudem der BDH Bundesverband Reha mit seinen hochkarätigen Fachreferenten bereit, die auf der Messe über verschiedene aktuelle Fragenkomplexe der Medizin von der Krebstherapie über ethische Aspekte im Patientengespräch bis hin zur Zahnheilkunde informieren. Diese Fachvorträge und Informationen sind für Besucher selbstverständlich kostenfrei.

Aber auch die Geselligkeit wird auf der diesjährigen BADEN MESSE ganz groß geschrieben - ob auf der Bühne beim Schlagerclub mit Hansy Vogt und seinen Gästen aus der Schlagerbranche, an den verschiedenen Ständen im Messetrubel mit kleinen Leckereien und Köstlichkeiten für das leibliche Wohl oder auch an den Mitmachflächen. Überall lädt die BADEN MESSE dazu ein, sich zu unterhalten, sich auszutauschen, miteinander etwas zu unternehmen – egal, ob zu zweit oder in der Gruppe. Und für Familien lockt an den Wochenendtagen das große Familienangebot mit unterhaltsamen Spielideen. Die FAMILIENTAGE - Samstag und Sonntag an beiden Messewochenenden - bieten neben Kinderschminken und einer Super-Wellenrutsche auch ein Zelt voller Spielideen. Darüber hinaus sorgen die spannenden Einsätze der Freiburger Jugendfeuerwehr hier beispielsweise für jede Menge Spaß bei Groß und Klein.

Das liebe Geld sollte nicht aus dem Fenster geworfen, sondern besser gezielt verwaltet und vermehrt werden. Wie das geht vermittelt der neu konzipierte WISSENSTAG am Mittwoch,18. September auf der BADEN MESSE, wo unter anderem die Themen Immobilienverkauf oder Immobilienerwerb als Wertanlage von kompetenter Seite beleuchtet werden. Für alle, die geistig auf der Höhe der Zeit bleiben möchten, bietet dieser Tag auch eine Übersicht über vielseitige Möglichkeiten und Angebote in der Erwachsenenbildung. Wer dagegen mehr Ordnung daheim anstrebt, der wird am Wissenstag das Gastspiel der Bloggerin “Fräulein Ordnung” zu schätzen wissen!

Und wem nach etwas Ruhigerem zumute ist, der lehnt sich auf der BADEN MESSE zurück und genießt die neuen Modetrends, die im Rahmen täglich stattfindender Modenschauen präsentiert werden oder auch die Tanzshows auf der Show-Bühne mit der Moderatorin Conny Hodeige. Die faszinierende Schönheit Norwegens und Namibias steht bei den MUNDOLOGIA-Vorträgen am REISETAG, Montag, 16. September, in Halle 3 im Fokus. Der REISETAG ist zudem gespickt mit besonderen Urlaubangeboten vom Kurztrip in der Region bis hin zur großen Reise, von der jeder insgeheim schon immer mal geträumt hat.

Am Freitag, 20. September, dürfen sich vor allem die Besucherinnen der BADEN MESSE auf ein besonderes Highlight freuen, wenn das Messeprogramm am FREUNDINNENTAG unter anderem mit kostenfreiem Eintritt für die Freundin in Begleitung (1 Ticket für 2), dem Freundinnen-Sektempfang und einem besonderen Freundinnen-Lounge-Bereich ergänzt wird. Als Gast wird die bekannte Bloggerin “Texterella” als Vertreterin eines modernen “50plus-Lifestyles” die Messe besuchen und beispielsweise im Interview aus ihrem (Familien-)Leben berichten, während der Freiburger Florist Christian Weiß in seinen Workshops (mit Voranmeldung) zeigt, wie Frau gekonnt ein einmalig schönes florales Fensterbild bindet.

Als besonderes Angebot zum Messeauftakt ist der Eintritt zur BADEN MESSE am Samstag, 14. September in der ersten Stunde von 10.00 bis 11.00 Uhr kostenfrei. Geöffnet ist die Messe vom 14. bis 22. September täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr. Der Vorverkauf hat bereits begonnen, und besonders attraktiv für Besucherinnen und Besucher ist in diesem Jahr das RVF-Kombiticket zur Messe, das die An- und Abfahrt im ÖPNV und den Messeeintritt zum Sparpreis von 5,- € ermöglicht! Tickets und weitere Infos gibt es online ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Symbolische Schlüsselübergabe in Schloss Wiepersdorf
Wiepersdorf: Schloss (c) Preiss / DSD
 
Symbolische Schlüsselübergabe in Schloss Wiepersdorf
Landesstiftung übernimmt Traditionshaus

Das traditionsreiche Schloss Wiepersdorf im Niederen Fläming hat durch die Gründung der Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf am 1. Juli 2019 einen neuen Hausherrn. Am 1. August übergibt Dr. Steffen Skudelny vom Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) im Beisein von Kulturministerin Dr. Martina Münch das Schloss mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an die Gründungsbeauftragte der Kulturstiftung, Annette Rupp. Im Anschluss erläutern sie das neue Konzept für Wiepersdorf.

In die neue Landesstiftung bringt die DSD den Immobilienbesitz von Schloss Wiepersdorf und den ihr bei der Übernahme der Trägerschaft anvertrauten Land Brandenburg-Fonds in Höhe von über sieben Millionen Euro ein. 2020 soll das Haus nach der derzeit laufenden Sanierung wieder als Künstler- und Stipendiatenhaus eröffnet werden. Das brandenburgische Kulturministerium stellt für die Stiftung ab 2020 einen jährlichen institutionellen Landeszuschuss in Höhe von 720.000 Euro bereit.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und das Land Brandenburg arbeiten bei der Bewahrung des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf auch in Zukunft zusammen. Die DSD wird weiterhin die denkmalpflegerische Beratung für das historische Ensemble übernehmen. Insgesamt drei Millionen Euro hat die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz in den Jahren von 2004 bis 2018 aus eigenen Mitteln in die denkmalgerechte Erhaltung von Schloss Wiepersdorf und seine kulturelle Nutzung investiert. Aktuell werden die Arbeiten zur Erneuerung des Hauptdachs, die Überarbeitung der Fassaden und die restauratorischen Untersuchungen der zentralen historischen Räume abgeschlossen.

Der Fortbestand des Künstlerhauses Wiepersdorf war 2004 durch die Auflösung der Stiftung Kulturfonds im Bestand gefährdet. Durch die Übernahme von Schloss und Stipendiatenbetrieb rettete die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 2005 das traditionsreiche Künstlerhaus. Finanzielle Basis dafür sollten die Erträgnisse des Landes Brandenburg Fonds sein. Die Erträgnisse des Fonds deckten aufgrund der Zinsentwicklungen am Kapitalmarkt zuletzt weniger als 50 Prozent der realen Kosten. Stipendiengelder konnten diese Lücke nicht schließen. Eine zusätzliche Finanzierung durch die DSD war aus gemeinnützigkeitsrechtlichen Gründen nicht möglich, so dass die Stiftung die Trägerschaft des Stipendiatenhauses nicht fortsetzen durfte.

1814 übersiedelte das Dichterpaar Ludwig Achim und Bettina von Arnim von Berlin nach Wiepersdorf. Sie machten Wiepersdorf zu einem Ort des geistigen Austausches mit Vertretern der künstlerischen und wissenschaftlichen Elite. Der Rückkehr Bettinas nach Berlin nach drei Jahren ist der umfangreiche Briefverkehr zu danken, der heute eine wichtige Quelle der Romantikforschung ist. An das Dichterpaar wird im "Bettina und Achim von Arnim Museum" erinnert, das in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Schloss Wiepersdorf eingerichtet wurde.

Nach 1947 diente Schloss Wiepersdorf als Arbeits- und Erholungsstätte für Schriftsteller und Künstler in der DDR. Künstler wie Arnold Zweig, Anna Seghers, Christa Wolf und Sarah Kirsch waren Gast in Wiepersdorf. Von 1992 bis zu dessen Auflösung 2004 wurde das Künstlerhaus als Einrichtung der Stiftung Kulturfonds betrieben. Über Jahrhunderte entstanden in diesem einmaligen Denkmalensemble umfangreiche Werke aus den verschiedensten Bereichen der bildenden Kunst. Diese Tradition kann nun fortgeführt werden.
 
 




Seite 1 2 3 4 5 
escap2.jpg
digidata_web_2018.jpg
schlossreinach2.png
grimm2.jpg
historix2.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg
gans2.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 
 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger