56plus
Samstag, 19. Oktober 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Veranstaltungen 
 
Vita Classica Ball
Sonja und Bernhard Fuss / Foto: Veranstalter
 
Vita Classica Ball
BAD KROZINGEN. Am Samstag, den 26. Oktober 2019 um 19.30 Uhr findet der Vita Classica Ball im Kurhaus Bad Krozingen statt.

Im Großen Saal lädt die 5-köpfige „TuxedoDanceBand“ mit Standard- und Latein-Rhythmen sowie Interpretationen der aktuellen Chartmusik zum Selbsttanzen ein. Die verschiedenen Tanzeinlagen des Abends gehören zu den Highlights. Serena Petri und Alexander Hepp, Tanzschule Let’s Move, zeigen Discofox-Einlagen. Aktuell sind die beiden Ranglistenerste in Deutschland und sicherten sich im Discofox der Profi-League die Deutsche Vizemeisterschaft. Außerdem treten Sonja und Bernhard Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg, mit Standard-Tanzeinlagen auf. Das national und international erfolgreiche Spitzenpaar belegt aktuell den 3. Platz in der Deutschen Rangliste und den 10. Platz in der Weltrangliste. Die Vierten der Deutschen Meisterschaft gewannen gerade zum 7. Mal den Landesmeister-Titel.

Wie in den vergangenen Jahren wird der Moderator Mic von OX-EVENTS durch das Programm führen. Außerdem dürfen sich die Besucher auf seine Mentalshow „KRAFT DER GEDANKEN“ freuen. Unglaubliche Vorhersagen, magisches Gedankenlesen & mystische Atmosphäre mit Musikuntermalung lassen alle Anwesenden in eine andere Dimension der Unterhaltung eintauchen.

Der gastronomische Teil, mit einer speziellen Vita Classica Ball-Speisekarte, liegt beim KurhausPächter Michael Graubener mit Team. Henry´s Bar, mobiles Bartending aus Freiburg, mit Susen Olejniczak, deren Cocktailkreationen vielfach ausgezeichnet sind, bietet Cocktails bis zum Ballende.

Zahlreiche weitere Partner unterstützen die Veranstaltung professionell: Im Foyer begrüßt eine Lounge des Einrichtungshauses Nothhelfer die Besucher des Vita Classica Balles. Das Fotostudio mit Herz, Beate Lücke, hält den Abend im Bild fest. Weiterhin erwarten die Gäste eine festliche, herbstliche Tisch- und Bühnendekoration passend zur Jahreszeit durch Erika’s Blumenlädele, eine Großpflanzendekoration von Fautz die Gärten. Zimmer Technik & Event sorgt für das richtige Licht und den passenden Ton.

Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der Vita Classica Ball beginnt um 19.30 Uhr mit einem Sektempfang zur Begrüßung und die offizielle Begrüßung und Eröffnung findet um 20.00 Uhr im Großen Saal statt. Um festliche Abendgarderobe wird gebeten.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhältlich.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Überwachung bundesweiter Rückrufe von Lebensmitteln in Freiburg
Die bundesweiten Rückrufe von Lebensmitteln werden auch in Freiburg überwacht. Sowohl die Rückrufe der zuletzt wegen Listerien in die Schlagzeilen geratenen hessischen Wurstwaren, als auch die, der mit Bakterien belasteten Frischmilch, werden von der Veterinärabteilung des Amts für öffentliche Ordnung kontrolliert.

Bei den in Freiburg ansässigen Groß- und Einzelhändlern, die vom Rückruf betroffene Ware erhalten haben, prüfen die Veterinäre, ob die Vertriebswege eingehalten werden und ob der Warenrückruf durch den Lieferanten bekannt gegeben und umgesetzt wurde.

Sollten die Lebensmittelhändler die erforderlichen Schritte nicht umgesetzt haben, leitet die Lebensmittelüberwachungsbehörde die entsprechenden Maßnahmen ein, um den Schutz des Verbrauchers zu gewährleisten. Das Amt für öffentliche Ordnung arbeitet dabei eng mit den Überwachungsbehörden der anderen Stadt- und Landkreise sowie den überregionalen Behörden zusammen.

Eine Veröffentlichung dieser Rückrufe findet sich online ...
Mehr
 

Schuhhaus Kocher

Veranstaltungen 
 
 
„Aufgaben der rechtlichen Betreuung“
Info-Abend am Donnerstag, 24. Oktober, im Pflegeheim Wichernhaus

In der Veranstaltungsreihe der Freiburger Betreuungsvereine und der Betreuungsbehörde steht der nächste Informationsabend bevor. Am Donnerstag, 24. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr geht es im Pflegeheim Wichernhaus (Adelhauserstraße 27) um „Die Aufgabenkreise der rechtlichen Betreuung: Rechte und Pflichten eines Betreuers/einer Betreuerin“.

Es referieren Marion Posdziech, Richterin am Betreuungsgericht Freiburg, die Rechtspflegerin Luisa Eisenhauer und Monika Schneckenburger von der städtischen Betreuungsbehörde. der Stadt Freiburg. Dieser Informationsabend wendet sich an ehrenamtlich rechtliche Betreuerinnen und Betreuer und an interessierte Bürger und Bürgerinnen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.
 
 

Verschiedenes 
 
Wirtschaftsforum des Oberbürgermeisters
Wirtschaftsforum: OB bei der Schwarzwaldmilch © FWTM
 
Wirtschaftsforum des Oberbürgermeisters
Besuch bei der Schwarzwaldmilch GmbH Freiburg

Am Abend des 17. Oktobers war das Wirtschaftsforum mit Oberbürgermeister Martin Horn zu Gast bei der Schwarzwaldmilch GmbH Freiburg in der Haslacher Straße. Rund 75 Vertreterinnen und Vertreter der Freiburger Wirtschaft nahmen an dem von der FWTM organisierten Treffen teil, um sich gemeinsam mit Oberbürgermeister Martin Horn, Schwarzwaldmilch-Geschäftsführer Andreas Schneider und FWTMGeschäftsführerin Hanna Böhme zu den Themen „Herausforderungen der urbanen Produktion“ und „Digitalisierung“ auszutauschen.

Begrüßt wurden die Gäste durch Oberbürgermeister Martin Horn und FWTM-Geschäftsführerin Hanna Böhme, die die Moderation des Abends übernahm. Oberbürgermeister Martin Horn hob in seiner Begrüßung die Bedeutung der Schwarzwaldmilch für Freiburg und die Region hervor: „Generationen von Freiburgerinnen und Freiburgern sind mit den Produkten aus dem Hause der Schwarzwaldmilch groß geworden. Mit den familiengeführten Höfen im Schwarzwald, von denen die Schwarzwaldmilch-Gruppe ihre Milch bezieht, setzt sie ein klares Bekenntnis zum Standort und der Region und zeigt Heimat- und Naturverbundenheit.“

FWTM-Geschäftsführerin Hanna Böhme betonte außerdem die Authentizität der Schwarzwaldmilch-Gruppe in Bezug auf ihren langjährigen Vertrieb von hochwertigen Natur- und Bio-Produkten: „Die einzigartige Landschaft des Schwarzwaldes wird nach wie vor von Menschen aus nah und fern geschätzt. Durch den Bezug der Milch aus regionalen Höfen und der gleichzeitigen urbanen Produktion strebt die Schwarzwaldmilch in besonderer Weise eine Vereinbarkeit von ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien an.“

Nach der Begrüßung und Einführung stellte Andreas Schneider, Geschäftsführer der 1930 gegründeten Schwarzwaldmilch GmbH das seit fast 90 Jahren bestehende Unternehmen mit genossenschaftlicher Trägerschaft vor: An zwei urbanen Produktionsstandorten – Freiburg und Offenburg – werden die Milchprodukte der SchwarzwaldmilchGruppe produziert. Dafür liefern die Bauern der Region, meist familiär geführte Höfe mit durchschnittlich 40 Kühen, ihre Milch an die zwei Standorte der Schwarzwaldmilch, erläuterte Andreas Schneider. In Freiburg werden Milchprodukte von Butter über Joghurtprodukte, Milch und Milchmischprodukte sowie Desserts bis zu Brotaufstrichen hergestellt. Daneben wird am Standort Offenburg ein qualifiziertes und hochwertiges Pulver und Ingredientsportfolio gefertigt. Das Produktportfolio spielt eine bedeutende Rolle in der europäischen Süß-, Backwaren- und Gewürzindustrie sowie im Markt der stark wachsenden Sportlernahrung. Außerdem werden am Standort Offenburg lebensmittelbasierte Spezialprodukte für die Pharmaindustrie hergestellt. An beiden Standorten zusammen arbeiten somit über 400 Mitarbeiter. Zukunftsgerichtet entwickelt die Unternehmensgruppe ihr Geschäftsmodell weiter: „Mit zwei neuen Standbeinen, einer Käsemanufaktur mit Fokus auf Markenkäse in Titisee-Neustadt und voraussichtlichem Markeneintritt 2022, sowie einer neuen Tochtergesellschaft, der Black Forest Nature GmbH mit Sitz in Offenburg, welche mit qualitativ hochwertigen veganen Marken-Drinks im Frühjahr 2020 ihre Vermarktung beginnt, wollen wir die Schwarzwaldmilch zukunftsfähig aufstellen und weiter stärken“, so Andreas Schneider.

Im Fokus des Abends stand die zentrale Frage nach den besonderen Herausforderungen an urbane Produktionsstandorte und den Einsatz digitaler Möglichkeiten innerhalb der Schwarzwaldmilch-Gruppe. Die Zukunft der Arbeit am Standort Freiburg lasse weiterhin Wertschöpfungs- und Wachstumspotenzial erwarten, betonte Oberbürgermeister Martin Horn. Das gehe natürlich auch mit dem Bedarf an Flächen einher. Weiter führte Horn aus, dass für die Frage, wo künftig neben Wohnen, Erholung, Sport- und Freizeit auch Arbeit und Gewerbe noch adäquate Entwicklungsmöglichkeiten erhalten soll, der Flächennutzungsplan 2040 entscheidend sei. Als wichtige Grundlage für die Fortschreibung des FNP soll außerdem ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept Perspektiven aufzeigen und Handlungsempfehlungen ableiten. Es sei das erste seiner Art für die Stadt Freiburg, so Martin Horn.

Hanna Böhme betonte hierzu, dass – trotz großer Herausforderungen im Einzelfall, die es zur Sicherstellung der Umweltverträglichkeit in puncto Lärm, Luft, Verkehr und Logistik benötigt – im Rahmen der Wirtschaftsförderung nach wie vor der Grundsatz gilt: Standortsicherung vor Verlagerung. „Dieser Grundsatz trägt auch dazu bei, den weiteren Flächenverbrauch auch außerhalb von Freiburg einzudämmen“, so Hanna Böhme.

Schwarzwaldmilch-Geschäftsführer Andreas Schneider wies außerdem darauf hin, dass das Leitbild einer „durchmischten Stadt“ sowohl die gesellschaftlich-soziale als auch die gewerblich-produktive Vielfalt fordere: „Monokulturen sind im Hinblick auf die Lebensqualität und das langfristige Entwicklungspotenzial deutlich weniger attraktiv und innovativ.“

Innovative Ideen spielen auch bei der Digitalisierung eine Rolle, vor allem um Transparenz in der Lebensmittelherstellung und dem -verbrauch zu schaffen, so Andreas Schneider weiter: „Licht in den Herstellungsprozess zu bringen und ihn dem Konsumenten zugänglich zu machen, erfordert eine Digitalisierung der Wertschöpfungskette. Diese Transparenz wird mit einem Vertrauensbonus belohnt. Heutigen Verbraucher_innen ist es wichtig zu wissen, woher ein Produkt stammt und wie es verarbeitet wurde, bevor es im Regal liegt und zum Kauf lockt.“ Ein Beispiel für mehr Transparenz durch Digitalisierung bei der Schwarzwaldmilch sei die „Bio Heumilch“ des Unternehmens. Hier müsse der Verbraucher nur sein Smartphone an die Verpackung halten, die mit einem neuen Transparenzsiegel versehen ist, und schon erscheinen alle wichtigen Informationen auf dem Bildschirm – von der Herkunft der Milch zurück bis auf den Bauernhof.

Bei dem gemeinsamen Dialog von Martin Horn, Andreas Schneider und Hanna Böhme wurde deutlich, dass die Standortsicherung und die Gewerbeflächenentwicklung für die Schwarzwaldmilch und für Freiburg aktuell die zentralen Themen sind. Mit dem Flächennutzungsplan 2040 und dem einhergehenden Gewerbeflächenentwicklungskonzept sollen zukünftig konkrete Maßnahmen für mehr Entwicklungspotenzial geschaffen werden. Auch in der Digitalisierung will Andreas Schneider die Schwarzwaldmilch künftig weiterentwickeln und so den Herstellungsprozess der Schwarzwaldmilch-Produkte noch transparenter gestalten.

Oberbürgermeister Martin Horn bedankte sich abschließend bei allen Teilnehmern und betonte ebenfalls die enormen Entwicklungspotenziale der Digitalisierung, für Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie für Bürgerinnen und Bürger.

Das anschließende Get-together bot den Gästen die Möglichkeit zum Austausch und zur Besichtigung der Schwarzwaldmilch.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Informationsveranstaltung "Demenzknigge"
Freiburg, Altstadt. Am Donnerstag, , 24. Oktober, 18 Uhr bis 20.30 Uhr, wird Cornelia Grünkorn, Mitarbeiterin des Diakonischen Werks, im Rahmen des "Demenzknigge" darüber informieren, wie Angehörige und haupt- oder ehrenamtlich Tätige Menschen mit Demenz im Alltag begegnen, verstehen und unterstützen können. Die Veranstaltung findet in der Kapelle im Stiftspark des Evangelischen Stift , Hermannstraße 10, 79098 Freiburg statt. Der Eintritt ist frei.
 
 

Veranstaltungen 
 
Vita Classica Ball
Vita Classica Ball / Foto: Veranstalter
 
Vita Classica Ball
BAD KROZINGEN. Am Samstag, den 26. Oktober 2019 um 19.30 Uhr findet der Vita Classica Ball im Kurhaus Bad Krozingen statt.

Im Großen Saal lädt die 5-köpfige „TuxedoDanceBand“ mit Standard- und Latein-Rhythmen sowie Interpretationen der aktuellen Chartmusik zum Selbsttanzen ein. Die verschiedenen Tanzeinlagen des Abends gehören zu den Highlights. Serena Petri und Alexander Hepp, Tanzschule Let’s Move, zeigen Discofox-Einlagen. Aktuell sind die beiden Ranglistenerste in Deutschland und sicherten sich im Discofox der Profi-League die Deutsche Vizemeisterschaft. Außerdem treten Sonja und Bernhard Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg, mit Standard-Tanzeinlagen auf. Das national und international erfolgreiche Spitzenpaar belegt aktuell den 3. Platz in der Deutschen Rangliste und den 10. Platz in der Weltrangliste. Die Vierten der Deutschen Meisterschaft gewannen gerade zum 7. Mal den Landesmeister-Titel.

Wie in den vergangenen Jahren wird der Moderator Mic von OX-EVENTS durch das Programm führen. Außerdem dürfen sich die Besucher auf seine Mentalshow „KRAFT DER GEDANKEN“ freuen. Unglaubliche Vorhersagen, magisches Gedankenlesen & mystische Atmosphäre mit Musikuntermalung lassen alle Anwesenden in eine andere Dimension der Unterhaltung eintauchen.

Der gastronomische Teil, mit einer speziellen Vita Classica Ball-Speisekarte, liegt beim KurhausPächter Michael Graubener mit Team. Henry´s Bar, mobiles Bartending aus Freiburg, mit Susen Olejniczak, deren Cocktailkreationen vielfach ausgezeichnet sind, bietet Cocktails bis zum Ballende.

Zahlreiche weitere Partner unterstützen die Veranstaltung professionell: Im Foyer begrüßt eine Lounge des Einrichtungshauses Nothhelfer die Besucher des Vita Classica Balles. Das Fotostudio mit Herz, Beate Lücke, hält den Abend im Bild fest. Weiterhin erwarten die Gäste eine festliche, herbstliche Tisch- und Bühnendekoration passend zur Jahreszeit durch Erika’s Blumenlädele, eine Großpflanzendekoration von Fautz die Gärten. Zimmer Technik & Event sorgt für das richtige Licht und den passenden Ton.

Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der Vita Classica Ball beginnt um 19.30 Uhr mit einem Sektempfang zur Begrüßung und die offizielle Begrüßung und Eröffnung findet um 20.00 Uhr im Großen Saal statt. Um festliche Abendgarderobe wird gebeten.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Typ-2-Diabetes vorbeugen: Ernährungstipps
In einer Übersichtsarbeit haben Wissenschaftler Studien zur Vorbeugung von Typ-2-Diabetes durch Ernährungsfaktoren systematisch analysiert und bewertet. Wer reichlich Kohlenhydrate zu sich nimmt, mäßig Alkohol trinkt und wenig rotes und verarbeitetes Fleisch ist hat demnach ein geringeres Risiko für Typ-2-Diabetes ...
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
ULRICH SAHM: DER HOCHBEWAFFNETE FRIEDEN
Ulrich Sahm (c) Gaby Spronz
 
ULRICH SAHM: DER HOCHBEWAFFNETE FRIEDEN
Wie überlebt Israel als einziges demokratisches Land in Nahost?

Donnerstag, 17. Oktober 2019 // 20.15 Uhr
TheaterBar Freiburg

Frieden, Bewaffnung und Demokratie schließen einander nicht aus. Bisher galt in aller Welt, dass nur eine ordentliche Bewaffnung auch Frieden garantieren könne. Demokratie gilt zwar als die beste aller schlechten Regierungsformen, nur warum sollte die durch Bewaffnung oder gar durch Frieden infrage gestellt werden? Grundsätzlich bedeutet Demokratie, dass es dem Willen der Bevölkerungsmehrheit ermöglicht, sich durchzusetzen. Wenn also eine Demokratie einen Friedensvertrag unterzeichnet, dürfte der Frieden stabiler sein, als wenn ein Diktator über die Köpfe seiner Untertanen hinweg einen solchen Vertrag unterzeichnet, vielleicht gar aus persönlichen Interessen heraus oder wegen Profiten. In der Demokratie entscheiden die gewählten Politiker, was das Militär zu tun hat und ob es Krieg führen darf. So können sinnlose Kriege verhindert werden, da die Politiker sich vor der Bevölkerung rechtfertigen müssen. „Hochbewaffnet“ muss Israel sein, weil es als einziges Land der Welt ständigen Auslöschungsbedrohungen ausgesetzt ist, des Iran, der Hamas, der Hisbollah im Libanon und anderer. Die Mechanik der Demokratie garantiert nicht nur das Überleben des Staates, sondern erhöht auch noch die Motivation der Militärs, das Bestehen dieses Staates zu verteidigen.

Ulrich Sahm ist aktiver Nahost-Korrespondent mit Sitz in Jerusalem. Er arbeitet seit 1975 für deutschsprachige Medien in Österreich, Deutschland und der Schweiz (u. a. für die Süddeutsche Zeitung, die Hannoversche Allgemeine Zeitung und den Nachrichtensender n-tv). Sahm wurde als Sohn des deutschen Diplomaten Ulrich Sahm geboren, sein Großvater Heinrich Sahm war Oberbürgermeister von Berlin. Er wuchs in London und Paris auf. Weitere Stationen waren Moskau und Ankara.

Eine Veranstaltung des Theater Freiburg mit KOPFSTAND.

KOPFSTAND ist eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe unter der Leitung von TheaterBar-Kurator Martin Müller-Reisinger und in Kooperation mit FrauenRaum, in der mit Expert_innen, aktuelle gesellschaftspolitische Themen aufgegriffen, diskutiert und liebgewonnene Ansichten auch gerne mal auf den Kopf gestellt werden. Der FrauenRaum bietet, organisiert durch Gabriela Schlesiger, Frauen aus aller Welt die Möglichkeit, sich kennenzulernen, auszutauschen, sich zu helfen oder einfach gemeinsam zu kochen – unabhängig davon, ob sie schon lange oder neu in Freiburg sind. Die Veranstaltungen von FrauenRaum beschäftigen sich u. a. mit Themenkomplexen wie Rassismus und Antisemitismus, sexualisierte Gewalt und Missbrauch, Gender und Feminismus und #metoo.
 
 




Seite 1 2 3 4 5 
escap2.jpg
digidata_web_2018.jpg
schlossreinach2.png
grimm2.jpg
historix2.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg
gans2.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 
 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger