56plus
Sonntag, 26. Juni 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Leben mit Hörgerät – Worauf Sie achten sollten
Ausflugsziel Titisee im Schwarzwald (c) Foto: Artur Jäger
 
Leben mit Hörgerät – Worauf Sie achten sollten
Die Diagnose Schwerhörigkeit trifft Betroffene oft unvermittelt. Klar war, dass etwas nicht ganz stimmt mit den Ohren, aber dass man gleich schwerhörig ist, das akzeptieren nicht unbedingt alle gleich. Wer schlechter hört, kann aber schlechter am Alltagsleben teilhaben, man bekommt wichtige akustische Signale wie etwa ein heranfahrendes Auto nicht mehr so gut mit und an Gesprächen kann man auch nicht einwandfrei teilnehmen. Mit einem passenden Hörgerät wird jedoch das ursprüngliche Hörvermögen wiederhergestellt und oft berichten Betroffene von einer großen Erleichterung, wenn sie wieder einwandfrei hören können.

Der Alltag mit Hörgerät

Stellen Sie sich vor, Sie haben die begehrten Tickets für einen Operettenabend ergattert und dann stellen Sie fest: Sie hören kaum etwas. Oder Sie merken beim Hören Ihres neuen Hörbuch zur Entspannung fast nichts mehr, egal wie laut sie stellen.

Schwerhörigkeit kann manchmal recht plötzlich entstehen und sollte unbedingt untersucht werden. Was passiert mit Betroffenen, wenn bei ihnen ein Hörverlust diagnostiziert wird? Vor allem dann, wenn die Nachricht von der Diagnose in einem jungen Alter eintrifft, wie es gar nicht so selten vorkommt? Vielleicht sind Sie schockiert, nachdem Sie diese schlechte Nachricht erhalten haben, und Sie machen sich Sorgen, dass Ihr Leben nie wieder genau so sein wird wie vorher - aber diese Sorge ist unbegründet! Wer sich rechtzeitig bei dem ersten Verdacht auf Schwerhörigkeit untersuchen lässt, kann mit einem Hörgerät den Alltag wieder voll und ganz genießen.

Ein modernes und vom Akustiker angepasstes Hörgerät bietet wieder eine uneingeschränkte Lebensqualität. Reisen mit Hörgerät? Selbst das stellt heute kein Problem mehr dar und ist problemlos möglich. Eine Hörminderung muss Ihren Urlaubsplänen keinen Strich durch die Rechnung machen. Hier sind einige Tipps, wie Sie auch mit Hörgeräten das Beste aus Ihrem Urlaub machen können. Wer sich fragt, ob das Hörgerät auch einwandfrei in einem anderen Klima funktioniert, kann beruhigt werden. Die modernen Hörgeräte sind sehr klein und anpassungsfähig und die Pflege des Gerätes ist absolut einfach und lässt sich problemlos überall durchführen. Die Krankenkasse übernimmt anteilig die Kosten für das Hörgerät. Wie hoch der Anteil ist, der übernommen wird. Das bestimmt das Leistungsspektrum der jeweiligen Krankenversicherung. Für den Kauf eines Hörgerätes sollte man eine ausführliche Beratung beim Hörgeräteakustiker in Anspruch nehmen.

Heute ist das Reisen mit einem Hörgerät unkompliziert und einfach geworden. Die Geräte sind klein, nahezu unsichtbar und tragbar, sodass Sie sie überall hin mitnehmen können. Hier sind einige Tipps, die das Reisen für Sie und Ihr Gerät erleichtern. Zunächst sollten Sie immer Ihr Ladegerät und alle notwendigen Kabel und sonstiges Zubehör, was Sie zu Hause auch haben für das Gerät, einpacken. Wenn Sie in ein anderes Land reisen, sollten Sie auch Ihren Adapter zum Aufladen mitnehmen. Es ist auch wichtig, zusätzliche Batterien oder Filter einzupacken, die Sie eventuell benötigen. Bei den meisten modernen Geräten muss die Batterie nur alle paar Tage oder Wochen gewechselt werden. Es ist wichtig, Ihr Gerät für den Fall zu versichern, dass es auf Reisen verloren geht oder beschädigt wird. So stellen Sie sicher, dass Sie nicht ohne Ihr Hörgerät dastehen, wenn es unterwegs beschädigt wird, oder abhandenkommt. Denken Sie beim Schwimmen daran, dass Wasser in den Gehörgang eindringen und das Hörgerät beschädigen kann. Am besten ist es, das Gerät herauszunehmen, bevor Sie in ein Gewässer gehen.
Mehr
Eintrag vom: 18.06.2022  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg
vorderhaus.jpg



Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger