56plus
Dienstag, 1. Dezember 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Saugroboter: Gründlich sind nur die teuren Geräte im Test
Folge­kosten können hoch sein

Eine neue Hürde im Test machte es den zwölf Saugrobotern im Prüf­institut noch schwerer: Haare. Erst­malig wurden nämlich lange Haare im Testraum verteilt. Damit kamen viele nicht klar, sie verhedderten sich und pieps­ten um Hilfe. Dieser Prüf­punkt machte zwar nur 5 Prozent der Gesamt­note aus, kann aber sicher manche Kauf­entscheidung beein­flussen. Insgesamt, so das Fazit des neuesten Tests, der sich in der Dezember-Ausgabe des Magazins test findet, arbeiten viele der kleinen Sauger nicht allzu gründlich, nicht gerade unauffäl­lig und auch nicht wirk­lich selbst­ständig.

Das Test­ergebnis laut Redak­teurin Anne Kliem: „Sechs Roboter saugen akzeptabel auf Hart- und Teppichboden, und insgesamt ist mehr Verlass auf die teuren Modelle.“ Und die können sogar noch teurer werden, denn die Experten befragten auch die Hersteller zu den Folge­kosten. Denn bei fast allen Modellen verschleißen Haupt­bürste, Filter­einheit und Seiten­bürsten. Wie schnell das geht, hängt davon ab, wie oft und auf welchen Böden der Sauger unterwegs ist.

Damit die Saug­leistung erhalten bleibt, empfehlen viele Anbieter den regel­mäßigen Austausch solcher Verschleiß­teile. Das kann bei einzelnen Modellen über 100 Euro im Jahr kosten. Immerhin sind bei den meisten Geräten die Akkus auswechsel­bar, sogar oft von den Kunden selbst.

Was sich laut Anne Kliem und ihren Kollegen außerdem noch verbessern ließe, wäre der Lärm. Bis auf einen sind die guten Saugrobos alle­samt laut. Dafür sind sie aber auch recht sport­lich unterwegs. Für einen 20 Quadrat­meter-Raum brauchen sie rund eine halbe Stunde. Pingelige können jedoch immer noch nicht aufatmen: Oft muss man für echte Sauber­keit von Ecken und Kanten selbst nach­saugen.

Der Test Saugroboter findet sich in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online abruf­bar unter www.test.de/saugroboter (kosten­pflichtig).
Mehr
Eintrag vom: 18.11.2020  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg
vorderhaus.jpg



Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger