56plus
Dienstag, 22. Mai 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Testament richtig gestalten
Vortrag im Infocenter am Hauptfriedhof Karlsruhe

Wie gestalte ich mein Testament richtig? Dieser Frage geht Rechtsanwalt Matthias Schulze am Donnerstag, 8. März, um 19 Uhr im Info-Center am Hauptfriedhof, Haid-und-Neu-Straße 33, nach.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Wie funktioniert das Krematorium?
Führung mit Friedhofchef Matthäus Vogel

Eine Führung durch das Krematorium bietet der Chef des Friedhofs- und Bestattungsamts, Matthäus Vogel, am Freitag, 24. Februar, um 16.30 Uhr an. Der Treffpunkt ist am Infocenter in der Haid-und-Neu-Straße 33. Die Führung kostet drei Euro.
 
 

Riesenflohmarkt in der Messehalle in Freiburg
 
Riesenflohmarkt in der Messehalle in Freiburg
Hier ist für jeden Geldbeutel das Richtige dabei!

Freiburg. Am kommenden Freitag und Samstag, 17. sowie 18. Februar, findet in der Freiburger Messehalle der beliebte Riesenflohmarkt statt. Rund 200 Aussteller bieten von Antiquitäten, Möbelstücke, Schmuck, Uhren bis hin zu Sammlerwaren und ausgesuchte Raritäten ein abwechslungsreiches Sortiment an. Trödlern, Feilschern und Schnäppchenjägern wird ein kurzweiliger Besuch in der Messehalle geboten. Hier können sie ihrer Leidenschaft frönen und beim Streifzug durch die Halle mit ein wenig Glück den einen oder anderen Schatz ergattern. Denn hier findet sich für jeden Geldbeutel das Richtige und die Aussteller geben gerne Auskunft über jedes Prachtstück.
Die Öffnungszeiten sind Freitag von 14 bis 20 Uhr und am Samstag 9 bis 17 Uhr. Für die Besucher stehen ausreichend kostenlose Parkplätze am Messegelände zur Verfügung und für die Bewirtung ist gesorgt.
Reservierungen und weitere Informationen erhält man beim Veranstalter SüMa Maier GmbH unter Telefon 07623-741920 und unter www.suema-maier.de
Mehr
 

 
Freiburg: »Jetzt noch Psychotherapie?« am 28.2.2012
Immer mehr ältere Menschen sehen sich mit psychischen Problemen im Alter konfrontiert. Um dieses Thema aus seiner Stigmatisierung weiter in die Öffentlichkeit und in den Dialog zu tragen, startete am 20. Januar die Veranstaltungsreihe zu Depression im Alter unter dem Motto: »Lebensfreude altert nicht«.

In Kooperation mit dem Freiburger Bündnis gegen Depression bietet die Katholische Akademie in der Reihe »Forum Ethik« die Möglichkeit an, sich über neue Therapieformen und Erkenntnisse der Gerontopsychologie zu informieren und zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 28. Februar 2012 in der Katholischen Akademie Freiburg statt.

Ausgehend von der demographischen Entwicklung müsste sich die Notwendigkeit vom Umgang mit Psychotherapie im Alter von allein ergeben; dennoch ist die Forschung relativ jung. Sie versucht, den unterschiedlichen Alterskonstellationen gerecht zu werden und psychotherapeutische Methoden altersspezifisch anzupassen. Themen wie Depression im Alter, posttraumatische Erfahrungen, z. B. aufgrund von Kriegserfahrungen, Ängste und andere seelische Belastungen sollen unter Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse in den Blick genommen und aus ihrer »Stigmatisierung« geholt werden. Basierend auf den Erkenntnissen der Gerontopsychologie sollen neben diversen Therapieformen auch unterschiedliche Therapieansätze und -erfolge vorgestellt werden.

Das Programm zur Veranstaltungsreihe »Lebensfreude altert nicht!« finden Sie unter: www.freiburg.de/senioren.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Noch Restkarten für Seniorenkabarett
Tickets für "La Me(h)r" beim Seniorenbüro erhältlich

Mit seinem neuen Programm „La Me(h)r“ will das Ettlinger Seniorenkabarett „Graue Zellen“ zeigen, dass ein gutes Leben auch ohne Überfluss möglich und weniger oft mehr ist. Für die Vorstellung am Samstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr im Ulrich-Bernays-Saal der Volkshochschule (Kaiserallee 12 e) sind noch Karten erhältlich. Tickets zu zehn Euro gibt es montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr im Seniorenbüro / Pflegestützpunkt der Stadt Karlsruhe (Markgrafenstraße 14). Wer Grundsicherung bezieht, bekommt sie kostenlos.
 
 

Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung. Was im Leben zählt
 
Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung. Was im Leben zählt
Vortragsveranstaltung mit Dr. Henning Scherf (Bremen)

»Alt ist, wer mit 50 Prozent seiner Gedanken in der Vergangenheit ist, jung ist, wer mit 50 Prozent seiner Gedanken in der Zukunft ist.«


Mittwoch, 29. Februar 2012, 20.00 Uhr

Katholische Akademie, Wintererstr. 1, Freiburg

Der Referent: Henning Scherf, Dr. jur., geb. 1938, lange Jahre Bildungs- und Justizsenator und von 1995 bis 2005 Bürgermeister von Bremen. Der mehrfache Großvater lebt in Deutschlands berühmtester Wohngemeinschaft. Unter seinen Publikationen die Bestseller: »Grau ist bunt« und »Gemeinsam statt einsam«.

Das Buch: "Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung"
Verlag Herder, 12,5x 20,5, 220 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, Euro 16,99

Karten: Vorverkauf bei BZ-Kartenservice, Bertoldstr. 7, Freiburg, Tel. 0761 4968888,
»c-Punkt«, Herrenstr. 30, Tel. 0761 2085963
www.reservix.de
€ 6,-/ erm. € 5,- (zuzüglich Vorverkaufsgebühr)
Abendkasse ab 19.00 Uhr

Eine Veranstaltung der Reihe
SPEKTRUM SPIRITUELL (www.spektrum-spirituell.de)
Mehr
 

 
Karlsruhe: Vierhändige Klavierkunst
Preisgekrönte Lehrerinnen und Lehrer des KONS spielen

Ein spannendes Lehrerkonzert für Klavier zu vier Händen erwartet Pianofans am Montag, 13. Februar, 20 Uhr, im Badischen Konservatorium (KONS). Vielfach preisgekrönt, spielen Juliana Karslian und Toomas Vana zunächst die Sonate von Francis Poulenc und die sechs Stücke opus 50 von Anton Rubinstein. Nach der Pause ist die ebenfalls mehrfach ausgezeichnete Natalia Zagalskaia die Partnerin von Vana. Beide warten mit der Sonate D-Dur, Köchelverzeichnis 381, von Wolfgang Amadeus Mozart sowie mit den sechs Stücken opus 11 von Sergej Rachmaninow auf. Der Abend findet bei freiem Eintritt im Ordensteinsaal, Kaiserallee 11c, statt.
Mehr
 

Filmtipp: Wolke 9
 
Filmtipp: Wolke 9
Deutschland 2008 | DF | 98 Min.
Regie: Andreas Dresen
mit: Ursula Werner, Horst Westphal, Horst Rehberg

Andreas Dresen widmet sich in WOLKE 9 (2008) einem Tabuthema: Die auf die 70 zugehende Inge (Ursula Werner) gesteht sich ein, dass ihre Ehe in Routine erstarrt ist. Mit dem 76-jährigen Karl (Horst Westphal) findet sie spätes Glück und sexuelle Erfüllung. Wie Jugendliche, die sich frisch verliebt haben, genießen die beiden gemeinsame Momente und Schmetterlinge im Bauch. Die großartigen Darsteller, der pointierte Humor und der leise Erzählduktus verhalfen dem Film auch international zu großer Beachtung.

»Andreas Dresen und seine wunderbaren Darsteller, die den Film gemeinsam – nur basierend auf einem losen Storygerüst – erarbeiteten, führen uns die Realitäten vor Augen, die dieses fragile Gebilde namens Leben bedrohen – das Alter, die Liebe, das Begehren und den Tod. Selten sah man so viel Mut in einem so schlichten, klaren und doch unvergleichlich guten Film.« (Joachim Kurz)

Kommunales Kino Freiburg
Sonntag, 05.02.2012 17:30 und Mittwoch, 08.02.2012 21:30

In Kooperation mit dem Freiburger Bündnis gegen Depression – zur Veranstaltungsreihe "Lebensfreude altert nicht! – Depression im Alter" vom 20.02. - 24.03. 2012, Information Seniorenbüro Stadt Freiburg, Fehrenbachallee 12, Tel. 2 01-30 32, www.freiburg.de/senioren.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger