56plus
Donnerstag, 19. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Tag des offenen Denkmals: SCHLOSS RIMSINGEN
Schloss Rimsingen / Foto: Veranstalter
 
Tag des offenen Denkmals: SCHLOSS RIMSINGEN
am Sonntag, den 14. September 2014, 11 bis 18 Uhr

Programmablauf zum Denkmaltag.
Das Denkmal / Klassizismus am Oberrhein -
eine Kleinresidenz aus dem 18. Jahrhundert wird vorgestellt.

11:00 Uhr Öffnung der Pforten von Schloss Rimsingen. (Bei Regen im Innenbereich)
11:00 Uhr – 22:00 Uhr Öffnung des Restaurant für Feste im Schloßhof und den Remisen von Schloss Rimsingen.
11:00 – 18:00 Uhr Kunstausstellung im SchlossKeller von Schloss Rimsingen
Arbeiten von Rolf Zimmermann, Friedemann Hahn, H.P. Reuter, Johannes Grützke, Fritz Ruoff u.a.
11:00- 18:00 Uhr Kunstausstellung in der Orangerie Malerei und im Falkensteinkeller Kunst-Aktion / Performance Dunja I. Eglin (Schweiz)
Im Aussenbereich: Silberschmied, Bürstenhersteller, Korbflechter.
11:15 Uhr Einführung durch den Schlossherrn R.Hosp
11:30 – 13:00 Uhr Konzert des Musikvereins Oberrimsingen
13:00 – 14:30 Uhr Konzert der Trachtenkappelle Niederrimsingen
Vorführung und Kostüm für freiwillige Teilnehmer:
Damen u. Herren, mit Kindern in Kostümverkleidung des 18. Jahrhundert sind erwünscht.Trachten aus der Zeit, Handwerker und Zünfte, Edelleute u. Magier und Sonstiges aus dem 18. Jahrhundert ist gefragt, Tel. 07664.3135, www.hosp.de
Vorführung der Kostümierung für freiwillige Teilnehmer.
Meldet Euch die Plattform ist geboten. Tel. 07664.3135, www.hosp.de.
Kostüme werden prämiert und mit Preisen ausgelobt.
Die Prämierung findet um 17.00 Uhr statt.
Kinderprogramm:
12:00 – 15:00 Uhr Basteln – Malen - Schminken und Spielen mit und für Kindern
15:00 – 17:00 Uhr Clowntheater Klamunkel
15:00 Uhr Führung durch den Schlossherrn
Die Veranstaltungen von 11:00 – 18:00 haben freien Eintritt

Großer kostenloser Parkplatz vorhanden.
79206 Breisach-Oberrimsingen
Mehr
 

 
Demenz und Technik: Kann man vergessen?
Studientag anlässlich des Welt-Alzheimertages
am Donnerstag, 25. September 2014

»Kuschelrobbe Paro für Menschen mit Demenz erhitzt die Gemüter« - so titelte kürzlich eine große deutsche Tageszeitung. Fraglos ist der Technikeinsatz im Feld Demenz auf dem Vormarsch. Was ist von sprechenden Medikamentendosen, Sensormatten, Rauchmeldern und Kuschelrobben zu halten? Stehen Technik und Demenz im Widerspruch? Oder unterstützt die Technik ein selbstbestimmtes Leben im Alter?

Mit diesen wie weiteren Fragen beschäftigt sich der Studientag »Demenz und Technik: Kann man vergessen?« anlässlich des Welt-Alzheimertages am 25. September von 13.30 bis 18.00 Uhr in der Katholischen Akademie, Wintererstraße 1, in Freiburg.

Die Initiative Stadt – Land – Demenz, die diesen Studientag vorbereitet hat und verantwortet, möchte das Gespräch über brennende Probleme der Demenz ermöglichen. Dabei steht in diesem Jahr die Bedeutung der Technik im Vordergrund.

KATHOLISCHE AKADEMIE DER ERZDIÖZESE FREIBURG
Wintererstr. 1 - 79104 Freiburg, Tel. 0761 31918-0
Mehr
 

Freiburg: BADEN MESSE 2014
BADEN MESSE / Foto: FWTM
 
Freiburg: BADEN MESSE 2014
13. - 21. September 2014, Messe Freiburg

- Vielseitiges Programm bei der BADEN MESSE
- Regionale Produkte, Gesundheit, Design und Kreativität stehen im Fokus
- Mode von Marianne Mack und viele weitere Neuheiten im Messeprogramm
- Freier Eintritt für Kindergartengruppen sowie Schul- und Berufsschulklassen bei Anmeldung bis 10. September 2014

Neun Tage voller Produktneuheiten und Information – Das Programm der BADEN MESSE auf dem Gelände der Messe Freiburg, die am 13. September eröffnet, verspricht einen informativen und unterhaltsamen Start in den Herbst 2014. „Aktuelle Themen wie die Recyclingmesse „FREI-CYCLE“, der neue Designmarkt „FREI-SEIN“ und die bereits etablierte Kreativmesse „Inspiration“ bieten ein Programm, das sich Nachhaltigkeit, Innovation und Kreativität auf die Fahnen geschrieben hat.“, so der Geschäftsführer Klaus W. Seilnacht der veranstaltenden Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. „Die diesjährige Messe bietet zudem viele Neuheiten, wie u.a. die Schwarzwaldmode von Marianne Mack oder eine Animatronic Dino-Ausstellung in Messehalle 1.“

Zu den traditionellen Ausstellungsbereichen der BADEN MESSE gehören Branchen wie Bauen, Ausbauen und Renovieren, Bekleidung, Sport & Freizeit, Kunsthandwerk & Schmuck, Möbel, Saunen & Schwimmbäder und viele weitere Produkte. Am ersten Wochenende der Messe findet die Recyclingmesse FREICYCLE statt. Im Mittelpunkt stehen hierbei Schmuck und Designgegenstände aus Altmaterialien, die mittels „Upcycling“ veredelt und zu neuem Leben erweckt werden. Am zweiten Messewochenende findet neben der bereits etablierten Kreativmesse Inspiration der Designmarkt FREI-SEIN in Halle 7 statt und richtet sich an Kreative und Designer, die ihre Produkte vornehmlich in Handarbeit herstellen. Die Inspiration setzt parallel dazu auf ihr erfolgreiches Konzept mit Produkten, Trends und Techniken rund um das aktuelle Thema Handarbeiten.

In Kooperation mit der AOK werden auf der Gesund & Vital an allen 9 Messetagen die Themen Gesundheit und Wellness in den Mittelpunkt des Interesses gerückt und durch informative Vorträge zu Gesundheitsfragen ergänzt. Ebenfalls an allen neun Messetagen ist auf der BADEN MESSE in Halle 4 die Sonderschau Natürlich Regional vertreten, bei der regionale Lebensmittel, Traditionen, die „Straße der Museen“ und das regionale „XXXL-Kochstudio“ auf dem Programm stehen. Ein Höhepunkt dabei: Die Wanderausstellung „Wanted: Der Luchs“. Mit Sonderthemen wie der Ausstellungsfläche Games for Families, der Aktions-, Spiel- und Bewegungsfläche Familien in Aktion und weiteren Specials wird der Fokus ganz besonders auf Themen, die die ganze Familie, Jung und Alt gleichermaßen ansprechen, gelegt. Im Rahmenprogramm werden u.a. die Mundartgruppe „Gälfiaßler“ und die Trachten-Designermode von Marianne Mack für Aufsehen sorgen.

Und die Dinos? Sie kommen in Halle 1 voll zur Geltung: Die Animatronic Dino Ausstellung bringt dank ausgereifter Elektronik 14 vollbewegliche Dinosaurier auf die Messe. Der „T-Rex“ ist mit dabei, aber auch zahlreiche weitere dieser ausgestorbenen Echsen stellen sich dem Publikum mit Gebrüll und gefletschten Zähnen.

„Die erste BADEN MESSE fand in Freiburg im Jahr 1954 statt.“, so Messechef Klaus W. Seilnacht. „Die Welt hat sich seither enorm verändert, doch die BADEN MESSE stellt unverändert alljährlich im Herbst einen Höhepunkt im Freiburger Messekalender dar.“ Als eine der führenden regionalen Mehrbranchenmessen für den Endverbraucher im Land mit 60 Jahren Tradition und rund 75.000 Besuchern im Jahr, umfasst die BADEN MESSE 2014 vom 13. bis 21. September an neun Messetagen auf einer Hallen- und Freifläche von rund 45.000 m² und mit über 450 Ausstellern u. a. Ausstellungsbereiche wie Bauen & Renovieren, Energiesparen, Gartenbedarf, Hauswirtschaft, Möbel, Küchen, Saunen & Whirlpools, Gartengeräte, Mode, Schmuck, Kunsthandwerk, Gesundheitsprodukte und vieles mehr.
Mehr
 

Bad Krozingen: Konzert des Glenn Miller Orchestras
GLENN MILLER ORCHESTRA
 
Bad Krozingen: Konzert des Glenn Miller Orchestras
The world famous GLENN MILLER ORCHESTRA directed by Wil Salden

Keep Swinging mit der Show „The History of Big Bands“

Das Open Air im Park 2014 endet am Samstag, den 9. August 2014 mit einem Konzert des Glenn Miller Orchestras um 19.30 Uhr. Orchesterleiter Wil Salden garantiert mit dem Programm „The History of Big Bands“ für Unterhaltung vom Feinsten.

Wenn das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden mit dem neuen Programm „The History Of Big Bands“ aufwartet, dann wird die Location zum Swingtempel und bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück, denn in diesen Jahren entstand einer der weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißensten Musikstile aller Zeiten: der Swing. Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie: In The Mood, Pennsylvania 6-5000, Chicago, Sweet Georgia Brown u.v.m. präsentiert. Der impulsierende musikalische Querschnitt von „The History Of Big Bands“ lässt von der ersten Minute an keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Profis. Logisch, dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, denn die große Big Band Besetzung macht den unverwechselbaren Glenn Miller Sound aus. Die Musikwelt wird auch nach 75 Jahren der Gründung vom Glenn Miller Orchestra mit unzähligen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert. Glenn Miller und seine unvergessene Musik ist auf jeden Fall auf der ganzen Welt ein Begriff.

Informationen und Tickets für die Veranstaltung gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie unter www.bad-krozingen.info.
Mehr
 

Karlsruhe: Zweite Führung durch den Japangarten
Japangarten / Foto: Presseamt der Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Zweite Führung durch den Japangarten
Der Japangarten im Zoologischen Stadtgarten wird dieses Jahr 100 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums bietet das Gartenbauamt Führungen durch die Anlage an, deren Bau einst ein Karlsruher Arzt anregte. Die nächste Führung unter Leitung von Horst Schmidt, dem ehemaligen Leiter des Gartenbauamts, findet am Sonntag, 10. August, von 10.30 bis 12 Uhr statt. Treffpunkt ist das rote Tor am Eingang des Japangartens. Letzte Gelegenheit an einer Führung teilzunehmen besteht am 5. Oktober.

zum Bild:
Die Deutsch-Japanische Gesellschaft Karlsruhe hat 1994 die die Patenschaft für den Japangarten im Zoologischen Stadtgarten übernommen. Foto: Presseamt der Stadt Karlsruhe
Mehr
 

Karlsruhe: Männer in der Angehörigenpflege
Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Eckart Hammer / Foto: pr
 
Karlsruhe: Männer in der Angehörigenpflege
Vortrag im Ständehaussaal mit dem Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Eckart Hammer

In Deutschland werden rund fünf Millionen ältere Menschen von ihren Angehörigen betreut und gepflegt. Was dabei in der Öffentlichkeit oft übersehen wird - etwa 35 Prozent der sorgenden Angehörigen sind Männer. Der Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Eckart Hammer von der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg hat sie und ihr Tun erforscht und referiert darüber am Montag, 21. Juli, um 16 Uhr im Ständehaussaal der Stadtbibliothek. Unter dem Titel „Unterschätzt: Männer in der Angehörigenpflege“ geht er in seinem Vortrag auf die speziellen Belange von Männern in der häuslichen Pflege ein und spricht darüber, wie sie die Herausforderungen bewältigen und was sie dafür brauchen. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

Karlsruhe: 100 Jahre Japangarten
Japangarten / Foto: Presseamt der Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: 100 Jahre Japangarten
Teezeremonie am 19. und 20. Juli sowie Führungen im Juli, August und Oktober

Zu einer tiefen Ruhe des Geistes soll gelangen, wer den japanischen Teeweg beschreitet. Eine solche traditionelle Teezeremonie veranstalten Gartenbauamt und Deutsch-Japanische Gesellschaft Karlsruhe am Samstag, 19. Juli, um 15.30 Uhr sowie am Sonntag, 20. Juli, um 16 Uhr im Japangarten des Zoologischen Gartens. Denn der Japangarten wird dieses Jahr 100 Jahre alt. Die Zeremonien finden unter Leitung des in Japan ausgebildeten Teemeisters Dr. Stephan Bernadotte statt.

Die aktive Teilnahme an der Teezeremonie kostet 20 Euro, Zuschauer zahlen 10 Euro. Mitglieder der Deutsch-Japanischen Gesellschaft erhalten 3 Euro Nachlass. Im Preis inbegriffen ist der Eintritt in den Stadtgarten. Verbindliche Anmeldungen sind beim Gartenbauamt bis 14. Juli möglich: unter Telefon 0721 / 133-6701 oder per E-Mail an gba@karlsruhe.de.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Japangartens bietet das Gartenbauamt auch Führungen durch die Anlage an, deren Bau ein Karlsruher Arzt anregte, der mehrere Jahre in Japan gearbeitet hatte. Die Führungen unter Leitung von Horst Schmidt, dem ehemaligen Leiter des Gartenbauamts, finden am 20. Juli, 10. August und 5. Oktober jeweils von 10.30 bis 12 Uhr statt. Treffpunkt ist das rote Tor am Eingang des Japangartens.

zum Bild:
Die Deutsch-Japanische Gesellschaft Karlsruhe hat 1994 die die Patenschaft für den Japangarten im Zoologischen Stadtgarten übernommen. Foto: Presseamt der Stadt Karlsruhe
Mehr
 

 
Karlsruhe: Schilderflohmarkt beim Tiefbauamt
Alte Verkehrsschilder und Neuanfertigungen am 28. Juni zu Schnäppchenpreisen

Bereits zum elften Mal veranstaltet das Tiefbauamt der Stadt Karlsruhe am Samstag, 28. Juni, von 10 bis 14 Uhr, im Bauhof der Verkehrslenkung in der Neureuter Straße 21 einen Schilderflohmarkt. Angeboten werden ausgemusterte Verkehrszeichen aller Art, wie Stopp-, Baustellen-, Radfahrer-, Einbahnstraßen-, Hinweis- und Emaille-Straßennamenschilder bis hin zu kompletten Verkehrsampeln. Daneben können sich Besucherinnen und Besucher neue Straßennamenschilder nach ihren persönlichen Wünschen anfertigen lassen. Der Erlös geht wiederum an Karlsruher Kindergärten. Dank des hohen Bekanntheitsgrades, den der Schilderflohmarkt sich mittlerweile erworben hat, kamen alleine im letzten Jahr 10.600 Euro zusammen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger