56plus
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

25. Bad Krozinger Gesundheitsmesse
Foto: Veranstalter
 
25. Bad Krozinger Gesundheitsmesse
mit Outdoor-Aktiv-Tag am Sonntag

BAD KROZINGEN. Am Samstag, den 23. September von 11.00 bis 18.30 Uhr und am Sonntag, den 24. September 2017 von 11.00 bis 18.00 Uhr findet die 25. Bad Krozinger Gesundheitsmesse im Kurhaus statt. Am Sonntag wird zusätzlich ein Outdoor-Aktiv-Tag mit vielen Highlights, die zum Ausprobieren und Mitmachen einladen, für die ganze Familie im Kurpark angeboten. Der Eintritt ist frei.

Für den Gesundheitsstandort Bad Krozingen stehen insbesondere das Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen und die Vita Classica. Die ortsansässigen Kliniken sowie die zahlreichen niedergelassenen Ärzte jeglicher Fachrichtungen runden das Gesundheitsangebot ab. Das Interesse am Thema Gesundheit ist ungebrochen hoch, so informieren auch in diesem Jahr wieder über 80 Aussteller in und um das Veranstaltungszentrum Kurhaus.

Zur Gesundheitsmesse werden wieder mehr als 10.000 Besucher aus Bad Krozingen und der Umgebung erwartet. Die Messe bietet eine breit gefächerte Palette an Expertenwissen und eine Fülle an Tipps und Anregungen bis hin zum „Markt der Möglichkeiten“ mit Angeboten aus den Bereichen Wellness, Fitness und Gesundheit.

Als Gesundheitsstandort legt Bad Krozingen großen Wert auf die Prävention. So können die Messebesucher von verschiedenen kostenlosen Gesundheitstests wie Cholesterin-, Blutdruckund Blutzuckermessungen und aktives Ausprobieren von Bewegungsgeräten profitieren.

Als Aussteller präsentieren sich im Kurhaus das hochspezialisierte Akut-Krankenhaus Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen, Reha-Kliniken aus Bad Krozingen, die Klinik für Biokinematik, die Krankenkasse AOK Südlicher Oberrhein, Selbsthilfegruppen sowie Gesundheitseinzelhändler mit entsprechenden Produkten und Angeboten wie Brillen, Hörgeräte, Möbel u. v. a. m.

Im Mittelpunkt der Gesundheitsmesse steht ein umfangreiches Vortragsprogramm mit Chefärzten, Fachärzten, Therapeuten und weiteren Referenten. Dieses findet an beiden Tagen im Großen Saal statt.

Programm im Großen Saal

Samstag, 23. September 2017

11.00 Uhr Maculadegeneration - Praktische und nützliche Hilfsmittel, um selbstständig den Alltag zu bewältigen
Klaus Moldenhauer, Betriebsleiter/Spezialist für vergrößernde Sehhilfen, BuschOptik, Bad Krozingen

11.45 Uhr Heilwerte aus dem Bienenvolk - Apitherapie
Rainer Krüger, Imkermeister/Fachimker für Apitherapie, Allgäuer Wanderimkerei

12.30 Uhr Oskar Sorgentelefon - Kinderhospizarbeit
Horst-W. Döring, Referent Marketing und Fundraising, Bundesverband Kinderhospiz e. V.

13.15 Uhr Wie funktioniert die Wirbelsäule? - Rückenschule mal praktisch
Dr. Lothar Krüger, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Leitender Oberarzt Breisgau-Klinik Bad Krozingen

14.00 Uhr Schmerzfrei ohne Operation und Medikamente durch Biokinematik nach Packi
Wolfgang Packi, Geschäftsführer, Klinik für Biokinematik, Bad Krozingen

14.45 Uhr Transgenerationale Traumatisierung und deren multimodale Behandlung
Dr. Maria Geisler, Psychotraumatologin/Funktionsoberärztin, und Dipl.-Psych. Elfriede Stückle, Psychologische Psychotherapeutin, Sigma-Zentrum Privatklinik Bad Säckingen

15.30 Uhr Was ist „Familienstellen“? – Eine theoretische und praktische Einführung
Katja Kölblin und Melanie Pieters, Ka:Mel GbR systemisches Familienstellen, Emmendingen

16.15 Uhr Hallux valgus, Fußprobleme, Fersenschmerz – natürlich korrigieren
Amir Ahler, STEP-Forward-Berater, Heilpraktiker (PT), Freiburg

Sonntag, 24. September 2017

09.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst „Gott schaut auf mich“ (Gen 16,13)
mit Pater Heinz Faller, Pfr. Andreas Guthmann, PRef. Michael Mayr und dem Team der Kurseelsorge

11.00 Uhr Medikationssicherheit - Patientensicherheit
Prof. Dr. Dietmar Trenk, Leiter Pharmakologie, Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen

11.45 Uhr Kybun - Vitalität von Fuß bis Kopf
David Koller, Leitung des medizinischen Teams, Firma Kybun

12.30 Uhr GYROTONIC® - die Methode und ihre Anwendungsmöglichkeiten in Prävention, Rehabilitation und als sanften AusgleichsSport
Bettina Wolf, Physiotherapeutin, GYROTONIC®–Trainerin, HaltungsSchule, Vita Classica-Wohlfühlhaus Bad Krozingen

13.15 Uhr Was kann ich für einen gesunden Beckenboden tun?
Dr. Matthias Goos, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, HELIOS Klinik Müllheim

14.00 Uhr Kunsttherapie – der Einsatz von künstlerischer Therapie bei verschiedenen seelischen Leiden
Gabriele Schuler, Dipl. Kunsttherapeutin, Sigma-Zentrum Privatklinik Bad Säckingen

14.45 Uhr Arthrose
Dr. Hans-Jürgen Hesselschwerdt, Chefarzt Orthopädie, Theresienklinik Bad Krozingen

15.30 Uhr Die andere Hausapotheke - Ätherische Öle als Alternative
Ilona Steinert, Deutsche Gesellschaft für Alternative Medizin

16.15 Uhr Kopfschmerzen und Migräne: Effektive Therapie mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
Dr. Henryk Kuhlemann, Praxisgemeinschaft Mozartstraße 30, Freiburg

Änderungen vorbehalten!

Weitere Informationen sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder im Internet erhältlich.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Kombiführung durch "Karlsruher Heimaten"
Am Sonntag Führungen durch Doppelausstellung in Stadtmuseum und Pfinzgaumuseum

In der Doppelausstellung „Karlsruher Heimaten“ stellen das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais und das Pfinzgaumuseum in der Durlacher Karlsburg bis zum 29. Oktober historische und aktuelle, offizielle und ganz persönliche Perspektiven zum Thema und zur Bedeutung von „Heimat“ vor. Am Sonntag, 10. September, haben Interessierte Gelegenheit, an einer Kombiführung durch beide Teile der Ausstellung teilzunehmen. Um 11.15 Uhr bietet Helene Seifert einen Rundgang durch den Part im Pfinzgaumuseum an, um 14 Uhr übernimmt dies Hildegard Schmid im Stadtmuseum. Der Eintritt in beide Museen beträgt vier, ermäßigt zwei Euro.

Freien Eintritt haben Besucher der Doppelausstellung jeweils mittwochs von 10 bis 18 Uhr im Pfinzgaumuseum und freitags von 10 bis 18 Uhr im Stadtmuseum.
Mehr
 

 
Trier: Tag des offenen Denkmals
Vortrag von Dr. Jens Fachbach: „Bürgerliche Pracht mit einem Hauch von Italien? Haus Venedig,
sein Festsaal und andere barocke Trierer Bürgerhäuser“

Kooperation mit dem Trier Forum e.V. zum Tag des Offenen Denkmals

im Museum Karl-Marx-Haus
Sonntag, 10. September 2018, 14.30 Uhr

Kaum bekannt, da der Öffentlichkeit nicht zugänglich, ist der prachtvollste Privatraum, der in Trier aus der Barockzeit erhalten blieb - der Saal im Haus Venedig, Wohnung der wohlhabenden Kaufmannsfamilie Carové. Doch auch sonst wird der bürgerliche Wohnbau des 17. und 18. Jahrhunderts in Trier kaum beachtet, anders als die antiken oder mittelalterlichen Denkmäler. Auch das deutlich schlichtere Karl-Marx-Haus gilt meist nur als "Geburtshaus von..." und nicht als ein Beispiel der Architektur seiner Zeit.

Der architekturgeschichtliche Vortrag betrachtet die bürgerliche Baukultur im früh-neuzeitlichen Trier, ein kurzer Seitenblick soll dabei jedoch auch einer ganz anderen Verbindung zwischen den beiden räumlich nicht weit voneinander entfernten Häusern gelten. 1863 schrieb nämlich Karl Marx im Haus Venedig, das damals ein Gasthof war, einen Brief an seine Frau Jenny in London. Er wird im Anschluss an den Vortrag vorgelesen.

Der Referent Dr. Jens Fachbach ist Kunsthistoriker und Historiker, er hat bereits mehrfach zur Trierer Barockarchitektur geforscht und publiziert. Derzeit arbeitet er an einer Biographie des Trierer Paulskirchen-Abgeordneten Ludwig Simon (1819-1872).

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten unter info.trier@fes.de oder 0651/97068-0.
 
 

Ärger, Zorn, Wut
Pierre Stutz (Bild: Stefan Weigand)
 
Ärger, Zorn, Wut
Vortrag und Gespräch von Pierre Stutz zum Umgang mit „bösen Gefühlen“.

Ärger, Zorn und Wut sind Gefühle die jeder Mensch kennt. Die damit zusammenhängende Aggression lässt sich nicht einfach verdrängen sondern prägt Denken und Fühlen, Seele und Körpererfahrung. Der Schweizer Theologe Pierre Stutz setzt sich mit diesen Themen schon lange auseinander. In seinem Vortrag „Lass dich nicht im Stich – die spirituelle Botschaft von Ärger, Zorn und Wut“ am Mittwoch, 13. September, um 20 Uhr, in der Ludwigskirche, Starkenstr. 8, breitet Stutz in mehreren Schritt aus, wie ein konstruktiver Umgang mit Aggression möglich ist. Anschließend wird zum Gespräch eingeladen.

Die Evangelische Erwachsenenbildung Freiburg lädt in ihrer neuen Reihe „für & wider“ zu dem Abend ein. Der Eintritt kostet 8,00 Euro (erm. 6,00 Euro). Der Vorverkauf ist bei allen Reservix Vorverkaufsstellen und im c-punkt Freiburg, Herrenstr. 30 möglich.
 
 

 
Fit in den Herbst - Kurse an Land
Kursstart in der Vita Classica

BAD KROZINGEN. In der Vita Classica starten ab Montag, den 18. September 2017, neben zahlreichen Aqua-Kursen, wieder zahlreichen Sportkurse an Land, die verschiedene Möglichkeiten zur Bewegung bieten. In der Gymnastikhalle werden Fit über 50/60, Pilates, Bauchkiller-Training und Rücken-Fit angeboten. Die Kurse beinhalten jeweils 10 Einheiten.
Der Kurs Fit über 50/60 beinhaltet vielfältige Übungen wie z. B. Pilates, Rückenfit und Bauch-Beine-Po. Zur allgemeinen Prävention wird in diesem Ganzkörpertraining die komplette Muskulatur gestärkt, die Gelenkigkeit und das Gleichgewicht verbessert und das Herz-Kreislaufsystem trainiert. Die Kursgebühr beträgt 49,- €.

Bei Pilates kombinieren die sanften Bewegungen Atemtechnik, Kraft, Koordination und Beweglichkeit in harmonisch fließende Übungen. Dieser Mix und die langsame Ausführung im Stand und am Boden schaffen ein völlig neues Körpergefühl und verbessern die Bewegungsqualität. Pilates stärkt zudem die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur und beugt Rückenbeschwerden vor. Das Ergebnis dieser Trainingsart ist ein geschmeidiger, kraftvoller und gut strukturierter Körper. Der Kurs ist für 77,00 € erhältlich.

Das Bauchkiller-Training ist ein gezieltes und intensives Training für die gesamte Rumpfmuskulatur. Das Power-Programm führt durch abwechslungsreiche und effektive Bodenübungen zu einem flachen und trainierten Bauch. Der Preis liegt bei 92,- €.

Der Kurs Rücken-Fit ist ein gezieltes Training für einen schmerzfreien Rücken. Durch Kräftigung der Tiefenmuskulatur, funktionelle Alltagsbewegungen und Stabilisierung der Wirbelsäule erlangen die Teilnehmer einen Rücken ohne Haltungsprobleme und Schmerzen. Der Kurs wird für 92,- € angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldung im Wohlfühlhaus der Vita Classica, Tel. 07633 4008-160 oder im Internet ...
Mehr
 

 
"Wir bauen Europa"
„Wir bauen Europa“ – so heißt das Projekt, in dem das Evangelische Stift Freiburg seine internationalen Verbindungen pflegt. Unter diesem Motto steht auch der Besuch des ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments und jetzigen Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, am 14. September um 11.00 Uhr im Haus Schloßberg in der Hermannstr. 14 in Freiburg.

Der Veranstaltungsort steht symbolhaft für die generationenübergreifende Aufgabe von Jung und Alt, Europa voranzubringen und angesichts unserer demographischen Entwicklung Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, beteiligt sich das Evangelische Stift an dem Projekt „Flüchtlinge in Ausbildung“ und bildet ab Oktober 2017 allein im Haus Schloßberg drei Flüchtlinge in der Altenpflege aus. Außerdem steht das Stift in einem intensiven Austausch mit diakonischen Partnern im Ausland wie der Schweiz und Rumänien und festigt mit regelmäßigen gegenseitigen Hospitationen seine europaweite Vernetzung. Dabei ist das Evangelische Stift Freiburg selbst schon ein multikulturelles Unternehmen. Im Stift arbeiten Mitarbeitende aus über 40 unterschiedlichen Herkunftsländern. Damit verkörpert es zusätzlich ein fundamentales Grundrecht der EU, die Arbeitnehmerfreizügigkeit. Das hat viele Vorteile für Mitarbeitende und Pflegebedürftige zugleich.

Über die Projekte des Stifts möchten wir die Gäste kurz informieren. Anschließend wird Herr Pöttering in einem Vortrag die Bedeutung und die Vorzüge eines Europas der Gemeinsamkeiten und der Zusammenarbeit unterstreichen. Das Stift ist eine lebendige Begegnungsstätte der Vielfältigkeit, das dem christlichen Menschenbild verbunden und verpflichtet ist. Mit dem Besuch von Herrn Pöttering bauen wir weiter an dieser europäischen Brücke und dem Austausch der Kulturen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Donnerstag · 14. September 2017 · 11.00 Uhr
Haus Schloßberg
Hermannstraße 14 · 79098 Freiburg
 
 

Frankfurt: ARTEMIS
ARTEMIS: Atelierworkshop / Foto: Städel Museum
 
Frankfurt: ARTEMIS
Angebot im Städel Museum für Menschen mit Demenz

Wenn Kunst Brücken baut: Das Vermittlungsangebot setzt Kunst ein, um Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zu helfen. Die visuellen Impulse, Diskussionen über Kunst und das eigene kreative Gestalten sollen das Erinnerungsvermögen und Kommunikationsverhalten der Teilnehmer anregen. Zudem soll das persönliche Wohlbefinden verbessert werden.

ARTEMIS setzt sich zusammen aus einer einstündigen thematischen Führung und anschließender kreativer Arbeit mit verschiedenen künstlerischen Techniken im Atelier. Zu dem Angebot können sich Paare anmelden, die aus einer Person mit leichter bis mittelgradiger Demenz und einem betreuenden Angehörigen bestehen. Die Gruppengröße beläuft sich auf maximal sechs Paare. Eine Gruppe absolviert im zweiwöchigen Rhythmus insgesamt drei Termine ...
Mehr
 

Frankfurt: Festival der Komik IX 2017
Das Festival der Komik vor dem Caricatura Museum / Foto: B.Frenz
 
Frankfurt: Festival der Komik IX 2017
25. bis 27. August 2017

Bereits zum neunten Mal findet vom 25. bis 27. August 2017 das Festival der Komik statt - draußen und umsonst! Im Rahmen des Museumsuferfestes präsentiert das Caricatura Museum auf dem Weckmarkt drei Tage lang erlesenste satirische Bühnenkunst.

Das Festival versteht sich als Ergänzung zu den Ausstellungen, die im Caricatura Museum gezeigt werden, wie Bernd Gieseking, der Moderator des Festivals, bereits in seinem Text zum 5-jährigen Museumsjubiläum schrieb: „Die Sicht und das Selbstverständnis des Caricatura Museum, dass es einen verbindenden `komischen´ Geist gibt, eine nicht unähnliche Sicht auf die Absurditäten der Welt, auf Gegenwart und Alltag, eine ähnliche, anarchische Grundhaltung derer im satirischen Feld, und dass auch diese Verbindungen, Berührungen, Überschneidungen sichtbar gemacht werden müssen, (…) führte letztlich zur Idee, das Festival der Komik zu entwickeln. So kam die Entscheidung, hier jedes Jahr zum Museumsuferfest Frankfurt nicht nur das Haus zu öffnen, und zwar an diesem Tag, dem Event geschuldet, für eine nicht unbedingt zielgerichtete, aber erlebnishungrige, äppelwoiseelige Besucherschar, sondern mit einem exklusivem `Hörfest‘ das Haus temporär um andere Kunstformen zu erweitern.“

Das Caricatura Museum Frankfurt begrüßt in diesem Jahr auf der Bühne Bernd Gieseking, Thomas Gsella, Pit Knorr, Hans Zippert, Katinka Buddenkotte, Thomas C. Breuer, Jess Jochimsen, Martin Sonneborn, Hartmut El Kurdi, Dietmar Wischmeyer, Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen, Tim Wolff und Fritz Eckenga.


Freitag, 25. August

20.00 - 22.00 Uhr: Thomas Gsella, Pit Knoor & Hans Zippert
„Erziehung des Scherzens“

Samstag, 26. August

14.00 - 15.30 Uhr: Katinka Buddenkotte
„Liebling der Schwerkraft“
16.00 - 17.30 Uhr: Thomas C. Breuer
„Letzter Aufruf!“
18.00 - 19.30 Uhr: Jess Jochimsen
„Kann Spuren enthalten“
20.00 - 21.30 Uhr: Martin Sonneborn
„Let’s rock the Establishment, Mr. Sonneborn!“

Sonntag, 27. August

14.00 - 15.30 Uhr: Hartmut El Kurdi
„Revolverhelden auf Klassenfahrt“
16.00 - 17.30 Uhr: Dietmar Wischmeyer
„Wischmeyer liest vor und zurück!“
18.00 - 19.30 Uhr: Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen & Tim Wolff
„Die 3 TITANIC-Chefredakteure retten die Menschheit“
20.00 - 21.30 Uhr: Fritz Eckenga
„Frisch von der Halde“

Moderiert wird das Festival an allen drei Tagen von Bernd Gieseking.

Das Caricatura Museum zeigt neben seiner Dauerausstellung „Die Zeichner der Neuen Frankfurter Schule“ noch bis zum 03.12.2017 die aktuelle Sonderausstellung „Frank Hoppmann“. Der Künstler kommt zum Festival persönlich in seine Ausstellung und steht für zwei Signiertermine zur Verfügung:

Signierstunden mit Frank Hoppmann:
Samstag, 26. August ab 15.00 Uhr
Samstag, 26. August ab 15.00 Uhr

Öffnungszeiten des Caricatura Museum während des Festivals: Freitag – Sonntag 11 - 22
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger