56plus
Freitag, 17. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Mundenhof-Gelände Freiburg: 33. Zelt-Musik-Festival
ZMF 2014 by Klaus Polkowsk
 
Mundenhof-Gelände Freiburg: 33. Zelt-Musik-Festival
Das älteste Zeltfestival Deutschlands ist in den besten Jahren und erfreut sich bei den Freiburgern nach wie vor großer Beliebtheit. 120.000 Zelt-Liebhaber, Musik-Fans und Festival-Freunde werden im Juli auf das Gelände zwischen grünen Hügeln in Nachbarschaft zum Tiergehege und Naturerlebnispark Mundenhof pilgern.
Das ZMF möchte auch im 33. Jahr seine Besucher mit einem möglichst facettenreichen Programm begeistern. Nationale und internationale Stars und Newcomer werden die vermeintlichen Grenzen zwischen Generationen, Kulturen und Musikstilen schwinden lassen.

Eingeladene Künstler im Zirkuszelt sind: Revolverheld (Do 2. Juli), Turbostaat und Donots als punkig-rockiges Double Feature (Fr 3. Juli), Tocotronic mit neuem Album (Sa 4. Juli), die australische Gitarrenlegende Tommy Emmanuel (So 5. Juli), das legendäre Orquesta Buena Vista Social Club ® mit Omara Portuondo und Eliades Ochoa (Mo 6. Juli), Fado-Königin Mariza (Di 7. Juli), Hubert von Goisern (Mi 8. Juli), der US-amerikanische Gitarrist, Pianist und Sänger John Hiatt mit seiner Combo (Do 9. Juli), Dieter Thomas Kuhn und Band (Fr 10. Juli – ausverkauft!), Singer- / Songwriter Clueso (Sa 11. Juli), die mysteriöse Cinema Noir-Diva Melody Gardot (Mo 13. Juli), die Folk-Ikone und Bürgerrechtlerin Joan Baez (Di 14. Juli), die A-Cappella-Nacht mit Fork und LaLeLu (Mi 15.7.), Lindsey Stirling mit einer Mischung aus klassischen Kompositionen und Dubstep (Fr 17. Juli) und der irische Singer/Songwriter Rea Garvey (So 19. Juli).

Am Sonntag den 12. Juli findet die diesjährige ZMF-Gala "Exil - Asyl - Heimat" statt. Mitwirkende 2015 sind: Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, Ltg. Juri Gilbo u. Enrique Ugarte;
Solisten: u.a. Manuel Druminski (Vl.), Michael Gershwhin (Vl), Brenda Boykin (Gesang), Marco Mezquida (Kl.), ZMF-Ehrenpreisträger Gerhard Polt
Ensemble: Dance Emotion "Juvenile Maze & Jan Mustafa (ZMF-Preis 2015) und weitere Asylbewerber" Ltg. Maryam Anita Khosravi, Murat Coşkuns "WorldPercussionEnsemble" u.v.a.

Das Spiegelzelt ist der Ort für bekannte Künstler und Geheimtipps. 2015 treten auf:

Jesper Munk mit Blues, Rock Folk und seiner rauchigen Stimme (Mi 1.Juli), Tina Dico auf Acoustic Solo Tour (Do 2. Juli), Actionprogramm-Aufsteiger Konrad Kuechenmeister (Sa 4. Juli), Luke Mockridge (So 5.Juli), Axel Hacke (Mo 6. Juli), Die Kleine Tierschau auf Abschiedstournee (Mi 8. Juli), Les Yeux d’la Tête (Do 9. Juli), Multicore präsentiert fünf der fünfzehn Bands der Freiburg Tapes (Sa 11. Juli), Jazz- und Popsängerin Sarah Ferri (Mo 13. Juli), Impala Ray (Di 14. Juli), Lydie Auvray mit ihrer Band Auvrettes (Mi 15. Juli), Mockemalör mit Elektro-Klang-Chanson (Do 16. Juli), alternative Rockband The Intersphere (Fr 17. Juli), Freiburger Kult-Rock’n’Roller The Teddyshakers (Sa 18. Juli) und die Indie-Senkrechtstarter AnnenMayKantereit (So 19.7.).

Jeden Sonntag findet auch wieder eine Klassikmatinee statt. Es treten auf der Warschauer Chopin-Preisträger Kevin Kenner (So 5. Juli), der Spanier Marco Mezquida (Klavier), Enrique Ugarte & Murat Coşkun (Akk. und Perk.), ein Israelisch-Palästinensisches Streichquartett (So 12. Juli); "Barock 'n' Roll" von Red Priest aus Großbritannien (So 19. Juli).

Eine weitere Besonderheit des Zelt-Musik-Festivals ist der eintrittsfreie Zugang zum Gelände und das Gratis-Actionprogramm, das auf drei Bühnen Konzerte, Kleinkunst und Jugendkultur-aktionen bietet. Die ZMF-Zeit naht und bald werden die Wiesenhügel am Eingang zum Mundenhof-Gelände wieder zu einem Ort der Begegnung und des kulturellen Miteinanders. Seit Jahren freuen sich zahlreiche ZMF-Freunde auf die 19 Tage mit 150 Veranstaltungen.

Tickets ab Samstag 21.3. unter 0761/504030 oder www.zmf.de am ZMF-VVK in der Bertoldstraße am KG II gegenüber dem Theater und bei allen bekannten VVK-Stellen.
Mehr
 

Bad Krozingen: „Noch’n Gedicht“ - Der große Heinz Erhardt-Abend
Hans-Joachim Heist als Heinz Erhardt / Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: „Noch’n Gedicht“ - Der große Heinz Erhardt-Abend
Wenn Hans-Joachim Heist, auch bekannt als Gernot Hassknecht in der ZDF heute-show, die Erhardtbrille aufsetzt, die Haltung von Heinz Erhardt annimmt und in seiner unverwechselbaren Art spricht, meint man, Heinz Erhardt stehe da. Zu erleben ist dies am Dienstag, den 31. März 2015 um 19.30 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen.

Wie der Komiker die Pointen setzt, wie er sich an die Brille greift, ganz wie der Meister! Das volle Gesicht, das spärliche Haar: Die physiognomische Ähnlichkeit ist erstaunlich. Wenn Heist die Hornbrille aufsetzt, schlüpft er in die Rolle des Königs der Kalauer und bietet unter dem Motto “Noch’n Gedicht” einen Querschnitt durch Erhardts schönste Reime und Wortspielereien und präsentiert seine besten Gedichte, Conférencen und Lieder - verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll. Heist als das lebende große Heinz-Erhardt-Buch.

Tickets für die Veranstaltung sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

Theatertipp: Der Dressierte Man
Scenenfoto / Copyright: duARTE
 
Theatertipp: Der Dressierte Man
Komödie von John von Düffel
Nach dem gleichnamigen Bestseller von Esther Vilar

Ausgerechnet am Abend, an dem Bastian Helen mit einem Candle-Light-Dinner und einem Verlobungsring zu Hause überraschen möchte, wird es bei seiner Freundin etwas später. Der Chef hat ihr den Job als Chief Executive Officer angeboten, auf den Bastian allerdings selbst insgeheim spekuliert hatte. Statt Romantik gibt es nun eine handfeste Beziehungskrise, denn welcher Mann erträgt es schon, wenn ihn seine Partnerin auf der Karriereleiter überholt?
Während Helen darum ringt, eigene Ambitionen, die gekränkte Eitelkeit ihres Freundes und Familienplanung miteinander zu vereinen, treten ungebeten Mutter und Schwiegermutter auf den Plan. Gnadenlos pragmatisch entwickeln die beiden die weibliche Strategie fürs 21. Jahrhundert: Denn wenn die Frau selbst für Wohlstand und Sicherheit sorgen kann, wozu braucht sie dann noch einen Mann...?
Regie Hans Poeschl Mit Otto Beckmann / Regine Effinger / Petra Hennig / Elisabeth Kreßler

Wallgrabentheater Freiburg
Wiederaufnahme ab 27. März 2014
Mehr
 

Bad Krozingen: Bundespolizeiorchester München
Bundespolizeiorchester / Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: Bundespolizeiorchester München
Am Freitag, den 20. März 2015 um 20.00 Uhr spielt das Bundespolizeiorchester München unter der Leitung von Stefan Halder im Kurhaus Bad Krozingen. Das Benefizkonzert findet zu Gunsten der Jugendarbeit der Bad Krozinger Musikvereine statt.

Mit dem Bundespolizeiorchester München, welches seit März 2008 dem Bundespolizeipräsidium Potsdam zugeordnet ist, besitzt die Bundespolizei ein ebenso hervorragendes wie bewährtes Instrument der polizeilichen Öffentlichkeitsarbeit. 1952 im damaligen BGS-Standort Amberg als Musikkorps des Grenzschutzkommandos Süd ins Leben gerufen, hat es seit 18. Oktober 1954 seinen Sitz am Standort der Bundespolizeidirektion in München.

46 Berufsmusiker, die ein Musikstudium an einer Musikhochschule oder einem Konservatorium absolviert haben, gehören dem Bundespolizeiorchester München an. Der Schwerpunkt der musikalischen Tätigkeit liegt im dienstlichen Bereich in der musikalischen Gestaltung offizieller Veranstaltungen wie Vereidigungen und verschiedener anderer Feierlichkeiten offizieller und auch gesellschaftlicher Art.

Das Orchester tritt aber auch öffentlich auf und veranstaltet regelmäßig im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Benefizkonzerte zur Pflege der guten Beziehungen zwischen Bundespolizei und Bürgern.

Fußballfans haben das Orchester sicherlich schon einmal anlässlich eines Länderspiels bei der Intonierung der Nationalhymnen im Stadion oder im Fernsehen erlebt.

Um dem jeweiligen Anlass möglichst gerecht zu werden, kommen aus dem Orchester verschiedene Ensembles zum Einsatz. Als Gesamtorchester, über eine Big-Band, einer Egerländer-Besetzung, einem Kammerorchester bis zu verschiedenen Kleinbesetzungen mit Holzbläsern, Blechbläsern oder einer Tanzkapelle sind die Musiker für den jeweiligen Bedarf im Einsatz.

Seine Professionalität macht das Orchester zu einem der beliebtesten Orchester Deutschlands.

Der musikalische Schwerpunkt liegt im Bereich der symphonischen Blasmusik. Hier werden vorrangig Originalkompositionen für Blasorchester gespielt. Das Orchester tritt beispielsweise bei Benefizkonzerten mit einem zweigeteilten Programm auf. Hier werden im ersten Teil überwiegend konzertante Werke aufgeführt, im zweiten Teil jedoch wird der Schwerpunkt auf gehobene Unterhaltung gesetzt.

Das Orchester spielt in folgender Besetzung: Chefdirigent, drei Flöten, zwei Oboen, Englischhorn, acht Klarinetten, Bassklarinette, vier Saxophone, zwei Fagotte, vier Hörner, zwei Euphonium, zwei Flügelhörner, drei Trompeten, vier Posaunen, drei Tuben, Kontrabass und fünf Schlagzeuger.

Mit diesem Konzept ist das Bundespolizeiorchester München ein beliebter Klangkörper bei den Zuhörern und kann diese immer wieder aufs Neue begeistern.

Tickets für die Veranstaltung sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

 
Karlsruhe: „Von Ackermann bis Zabotin“ endet am 29. März
Letzte Rundgänge durch die Ausstellung der Städtischen Galerie

Die Ausstellung „Von Ackermann bis Zabotin“ der Städtischen Galerie im Museum für Neue Kunst geht in der kommenden Woche in den Endspurt. Rundgänge stehen für Sonntag, 22. März, um 15 Uhr, Donnerstag, 26. März, um 12.15 Uhr und Freitag, 27. März, um 16 Uhr auf dem Plan. Nicht mit Schirm, Charme und Melone, sondern „Mit Spiegel, Charme und Zeichenstift“ sind die Mädchen und Jungen ausgerüstet, die bei der sonntäglichen Kinderwerkstatt von 15 bis 16.30 Uhr Kunst-Porträts betrachten und sich anschließend selbst malen. Letzte Gelegenheit, die Höhepunkte der städtischen Sammlungen zu sehen, haben Kunstinteressierte dann am Sonntag, 29. März. Um 15 Uhr gibt es eine Führung, von 15 bis 16.30 Uhr dürfen Kinder kreativ sein.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Dorlacher Deitsch
Drei Mundart-Nachmittage mit Volker Ebendt und Gudrun Mittelham

Drei Mundart-Nachmittage mit Gudrun Mittelhamm und Volker Ebendt plant das Pfinzgaumuseum. Dabei lassen die beiden bei freiem Eintritt das „Dorlacher Deitsch“ - wieder - lebendig werden, das früher in Durlach und im Pfinzgau in aller Munde war. Gleichzeitig geben sie anhand ausgewählter Objekte Einblicke in den Haushalt, das Handwerk und das bäuerliche Leben in den Jahren um 1900. So wird erfahrbar, wie früher in Durlach der Alltag aussah − und wie er klang. Die erste Veranstaltung „Festtag, Alltag, Waschtag. Einblicke in den Haushalt“ findet am Mittwoch, 18. März, um 15 Uhr statt. Weitere Termine sind am 15. April zum Handwerk sowie am 13. Mai zur Landwirtschaft geplant. Für Kaffee und Gebäck ist gesorgt.
Mehr
 

Bad Krozingen: Klassik im Frühling
Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: Klassik im Frühling
20. Mozartfest in Bad Krozingen

Zu Ehren Wolfgang Amadeus Mozarts findet von 22. März bis 26. April 2015 das 20. Bad Krozinger Mozartfest mit vielen musikalischen Höhepunkten im Kurhaus und im Schloss Bad Krozingen statt.

Am Sonntag, den 22. März um 19.00 Uhr präsentieren Gogol & Mäx: „Humor in Concert“ im Kurhaus Bad Krozingen. Ob im niederländischen Konzertsaal oder - gerade preisgekrönt - im slovakischen Festivalzelt: Wo immer das Komiker-Duo Gogol & Mäx seine unvergleichliche Konzertparodie „Humor in Concert“ präsentiert, da bleibt kein Auge trocken. Dieses Programm in Spaß-Dur ist „ein Fest für Augen, Ohren und Zwerchfell“ (Mainzer Rheinzeitung).

Der Klassik-Brunch im Frühling am Ostermontag, den 6. April um 11.00 Uhr bietet traditionell einen Ohren- und Gaumenschmaus für die ganze Familie. Ein umfangreiches Brunch-Büfett der Kurhaus-Gastronomie inkl. Kaffee, Orangensaft und einem Glas Sekt zur Begrüßung erwartet die Besucher. Das Johann-Strauß-Ensemble, sieben Berufsmusiker unter der Leitung des Kapellmeisters Tibor Szüts, 1. Geige, umrahmt den Brunch musikalisch mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß u. a. Als Solisten erfreuen Valeria Enz-Dudas, Sopran, und Rolf Keiser, Tenor, die Besucher.

Am Sonntag, den 12. April um 19.00 Uhr tritt die camerata academica freiburg e.V. unter der Leitung von Gunnar Persicke im Kurhaus auf. Das Kammerorchester, welches regelmäßig zum Symphonieorchester erweitert wird, gibt folgende Stücke zum Besten: Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 in C-Dur op. 72; Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert in C-Dur KV 467; Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 1 in c-Moll op. 11. Als Solist ist Danlin Felix Sheng am Klavier zu hören.

Am Freitag, den 17. April um 19.00 Uhr findet ein Wiener Abend mit dem Johann-Strauß-Ensemble unter der Leitung von Tibor Szüts, 1. Geige, statt. Die Kurhaus-Gastronomie erfreut die Besucher mit einem 3-Gang-Menü: Griesnockerlsuppe, Geschmorter Tafelspitz an Schupfnudeln mit Kohlrabi und gelben Rüben (vegetarische Alternative: Südtiroler Käsknedl mit Spinat), Palatschinken mit Wiener Apfel-Kompott.

Am Sonntag, den 19. April um 19.00 Uhr ist das Markgräfler Symphonieorchester unter der Leitung von Uwe Müller-Feser zu Gast im Kurhaus. In diesem Jahr werden folgende Stücke aufgeführt: Wolfgang Amadeus Mozart: Ballettmusik zur Pantomime „Les petits riens“ und Konzert für Oboe und Orchester in C-Dur KV 314; Léo Delibes: Orchestersuite aus dem Ballett „Sylvia“; Johannes Brahms: Drei Ungarische Tänze. Als Solist tritt Alexander Ott an der Oboe auf.

Am Sonntag, den 26. April um 19.00 Uhr findet der Opernabend mit Solisten der Hochschule für Musik Freiburg im Kurhaus statt. Die jungen Sängerinnen und Sänger, die gerade am Start sind zu ihren Bühnenkarrieren, präsentieren im Kurhaus ihr ganzes Können. Im 1. Teil: „Der Liebe Sehnsucht, Freud und Leid“, Duette und Arien aus Opern von Wolfgang Amadeus Mozart, Vincenzo Bellini und Gaetano Donizetti bringen Studierende der Gesangsklasse Prof. Dorothea Wirtz zu Gehör. Im 2. Teil: „Sagt, ist es Liebe?“, Arien und Duette von Wolfgang Amadeus Mozart, Hector Berlioz u. a. über das beliebte Thema - mit Studierenden der Gesangsklasse Prof. Angela Nick. Im 3. Teil: „Gesponnen und gewonnen“, Szenen aus Opern von Wolfgang Amadeus Mozart, Jules Massenet, Ludwig van Beethoven, Friedrich von Flotow, Richard Strauß, Johannes Brahms. Diesen Teil des Opernabends gestaltet das Institut für Musiktheater, Szenisches Spiel, unter der Leitung von Anastasia Vareli.

Das gesamte Mozartfest-Programm sowie Tickets im Vorverkauf sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 


Foto: Veranstalter
 
"Spook Me! The Europa-Park Musical" geht in die Verlängerung
Die Begeisterung für das erste selbstproduzierte Europa-Park Musical „Spook Me!“ war im Herbst 2014 enorm. Rund 30.000 Besucher wollten die Geschichte um Geisterkönig Borbar, seinen Sohn Tao, das Menschenmädchen Lilly und die böse Isperia live erleben. Als Dank für den überwältigenden Erfolg gibt es im Jubiläumsjahr 2015 ein ganz besonderes Geschenk für alle Musicalfans. Produzent Thomas Mack, Geschäftsführung Europa-Park, zögerte nicht lange und verlängerte die Musicalsaison. So schenkt der Europa-Park zu seinem 40. Geburtstag den Besuchern etwas ganz Besonderes und präsentiert „Spook Me! The Europa-Park Musical“ vom Saisonstart am 28. März bis zum Ende der Pfingstferien am 7.6. sowie vom 25.9. bis 8.11. im Teatro dell’Arte im Italienischen Themenbereich. Alle Spielzeiten des Musicals sowie Termine für das Musikalische Geisterbankett unter http://www.spookme.de/.

Die neue DVD zu „Spook Me! The Europa-Park Musical“ ist ab Saisonstart am 28. März 2015 in den Europa-Park Shops sowie im Online-Shop unter http://www.europapark-shop.de/ erhältlich.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger