56plus
Freitag, 22. Juni 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Freiburg: „Musik hautnah“
“Barrel of Blues” / Foto: Stefanie Salzer-Deckert
 
Freiburg: „Musik hautnah“
und live am 3. November mit „Barrel of Blues“ in Schloss Reinach

Die Freiburger Band „Barrel of Blues“ hat seit ihrer Gründung vor über 12 Jahren einen langen musikalischen Weg zurückgelegt: vom klassischen Bluessound früherer Jahrzehnte über den Bluesrock der Sechziger und Siebziger bis hin zu mehr und mehr Eigenkompositionen. Nun hat die Band mit ihrer CD „On A Rainy Friday“ im Eigenvertrieb ein Album vorgelegt, das all diesen Entwicklungen Rechnung trägt.

Am 3. November stellt die Band die CD im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ im Zehntkeller in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen vor: Sieben der zwölf Songs auf der Platte stammen aus der Feder der Band, das musikalische Spektrum dabei reicht vom bedrohlich brodelnden „Murder Room Blues“ über Funk-, Rock- und Souleinflüsse bis hin zum balladesken „Talk To Me (And Look Inside)“. Die Bandbreite der gecoverten Stücke ist nicht minder groß und reicht vom Großstadt-Blues „How Blue Can You Get“ bis hin zur furiosen Jimi-Hendrix-Interpretation „Stone Free/Third Stone From The Sun“.

Barrel of Blues spielen in der Besetzung

Stefan Bürkle: Dr.
Ralf Deckert: Voc./Harp/Guit.
Meinhard Kölblin: Bs.
Thomas Pohl: Guit.

am 3. November 2016 im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ um 20.00 Uhr im „Zehntkeller“ in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Der Eintritt kostet 10,- €.
Mehr
 

Freiburg: „Nicht rasten, noch rosten“
 
Freiburg: „Nicht rasten, noch rosten“
Messe „Mobilität und Gesundheit“
Samstag, 29. Oktober 2016 im Glashaus Rieselfeld

Am Samstag, 29. Oktober 2016 findet von 10 bis 17 Uhr die Messe „Mobilität und Gesundheit“ unter dem Motto „Nicht rasten, noch rosten“ im Rieselfelder Stadtteilzentrum Glashaus statt.
20 Einzelhändler und Dienstleister aus Freiburgs jüngstem Stadtteil präsentieren hier ihre Angebote für die Generation 50plus. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Arbeitskreis „Älter werden im Rieselfeld“ (ÄwiR), eine seit Jahren bestehende feste Arbeitsgruppe des KIOSK e.V.

Ein attraktives Programm umrahmt die Messe und vertieft das Thema „Mobilität und Gesundheit“: Acht Referate des ADAC Freiburg, der Landespolizei Baden Württemberg, der Landesapothekerkammer und anderer Gruppen behandeln Fragestellungen, wie zum Beispiel „Altes und Neues zur Straßenverkehrs-ordnung“, „Einfluss von Arzneimitteln auf die Fahrtüchtigkeit“, Besonderheiten und Risiken durch Pedelecs/E-Bikes“, „Gesunde Ernährung“, „Sinnvolles Lauftraining“ und „Barfußlaufen“ als Beitrag zur Fußgesundheit. Außerdem wartet ein ganztägiges Mitmach-Programm auf die Besucher*innen, so z.B. ein Fahr-Fitness-Check des ADAC, ein Fahrsimulator, ein Reaktions-, Hör- und Sehtest. Der BürgerInnenVerein Rieselfeld e.V. (BIV) und sein Arbeitskreis Verkehr informieren über die Planungen des Stadtbahn-Anschlusses Rieselfeld und Neubaugebiet Dietenbach.

Für den Arbeitskreis „Älter werden im Rieselfeld“ (ÄwiR) ist die Messe im Glashaus ein Höhepunkt in seinem Jahresprogramm. Im Arbeitskreis haben sich Bewohner*innen des Stadtteils, zusammengetan, um gemeinsam Zukunftsperspektiven für das Quartier zu entwickeln. Zum Programm des Arbeitskreises gehören als wichtige Bausteine:

- Positive Altersbilder müssen endlich althergebrachte überholte Altersbilder ablösen
- Dreh- und Angelpunkt zu einer verantwortlichen und dem Leben der Menschen nahen Gestaltung einer alternden Gesellschaft ist das quartiernahe Engagement der Bürger*innen und Kommunen
- Es lohnt sich, unabhängige und aktive Unternehmer vor Ort zu haben. Die Bürger*innen tragen über ihre Kaufentscheidungen dazu bei, wie sich ein Stadtteil entwickelt.

Laut den Zahlen des „Amtes für Bürgerservice und Informationsverarbeitung“ waren im Jahre 2015 von 9.800 Einwohnern des Stadtteils Rieselfeld 791 Menschen älter als 60 Jahre. 2030 werden es nach den Angaben des Amtes 2.068 Menschen sein.

Gruppe ÄwiR im KIOSK e.V., Älter werden im Rieselfeld
Kontakt: Richard Krogull-Raub, 07641/7679562, Richard.Krogull@rieselfeld.org
www.aewir.org und www.rieselfeld.org

Das Projekt ÄwiR wird gefördert von der deutschen Fernsehlotterie.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Seniorenorchester gibt Herbstkonzert
Polizeichor unterstützt musikalischen Nachmittag zum 40-jährigen Bestehen des Orchesters

Das Seniorenorchester Karlsruhe gibt am Freitag, 28. Oktober, um 14.30 Uhr im Weinbrenner-Saal der Stadthalle sein diesjähriges Herbstkonzert. Wolfgang Hansen führt durch das Programm des musikalischen Nachmittags vom Schlager bis zum ungarischen Tanz, mit dem das Orchester unter Leitung von Gerhard Münchgesang sein 40-jähriges Bestehen feiert. Der Polizeichor Karlsruhe sorgt für gesangliche Verstärkung des Klangkörpers.

Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro gibt es bis 27. Oktober von montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr im Seniorenbüro/Pflegestützpunkt, Kaiserstraße 235. Diejenigen, die Grundsicherung im Alter beziehen oder einen Karlsruher Pass besitzen, können dort eine Freikarte bekommen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Lieblingsbücher über Karlsruhe vorstellen
Historischer Mittwochabend am 26. Oktober im Pfinzgaumuseum

Der historische Mittwochabend im Pfinzgaumuseum widmet sich am 26. Oktober, ab 18 Uhr, Lieblingsbüchern über Karlsruhe. Besucherinnen und Besucher sind unter dem Motto "Lauter Lieblingsbücher!" eingeladen, ihr liebstes, schönstes, ältestes oder ungewöhnlichstes Buch über Karlsruhe mitzubringen und vorzustellen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt frei.
Mehr
 

Karlsruhe: Farbenfroh ist das Herbstkleid
Bäume im Stadtgarten / Foto: Zoo Karlsruhe
 
Karlsruhe: Farbenfroh ist das Herbstkleid
Gartenbauamt bietet am 23. Oktober Baum-Führung im Stadtgarten

Farbenfroh ist das Herbstkleid der Bäume im Stadtgarten. Schließlich steuern rund 700 große Bäume in verschiedenen, auch seltenen Arten ihre Farbakzente zur „Baum-Modenschau“ in der innerstädtischen Parkanlage bei. Wer sich mit der großen Vielfalt der Bäume, ihrem typischen Erscheinungsbild in dieser Jahreszeit mit Fruchtschmuck und farbigem Blattwerk näher befassen möchte, ist bei der Führung des Gartenbauamts am Sonntag, 23. Oktober, genau richtig. Um 10.30 Uhr erwarten Gartenbauamtsleiter Helmut Kern und Baumexperte Jürgen Unger Interessierte am Eingang Nord des Zoologischen Stadtgartens (an der Nancyhalle). Beim Rundgang durch den Stadtgarten erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Wissenswertes über Heimat und Verbreitungsgebiet, Holz, Blatt, Blüte und Frucht der verschiedenen Bäume, vom Amberbaum aus Amerika bis zum Kuchenbaum aus Japan.
Mehr
 

 
Hieb § Stich. Dem Verbrechen auf der Spur
Auf vielfachen Wunsch unserer Besucherinnen und Besucher greifen wir eine Thematik auf, die im Jahre 2009 in unserem Museum schon einmal alle Rekorde gebrochen hat: Ab dem 14. Oktober 2016 zeigen wir eine neue Ausstellung an der Schnittstelle von Rechtsmedizin und Kriminalistik. „Hieb § Stich. Dem Verbrechen auf der Spur“ – so lautet der Titel. Ganz im Zentrum der Sonderausstellung steht dieses Mal die Spur. Welche Spuren finden sich an einem Tatort? Wie lassen sich die Spuren lesen? Und, ganz wesentlich, liefern die Spuren entscheidende Hinweise für die Aufklärung des Falles? Kommen Sie und entwickeln Sie ihr detektivisches Geschick! Zur Ausstellung erscheint ein informativer und reich bebilderter Katalog. Die Ausstellung wird begleitet durch eine Ringvorlesung.

+++ Termine im Einzelnen +++

ab 14. Oktober 2015:
Hieb § Stich. Dem Verbrechen auf der Spur
Eine Ausstellung des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin der Charité und dem Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin Berlin (Laufzeit in Berlin bis 14. Januar 2018)

Dienstag, 8. November 2016, 19.30 Uhr (Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 €)
Prof. Dr. Michael Tsokos, Berlin: Lesung aus seinem neuen Buch „Sind Tote immer leichenblass?“
Lesung mit Voranmeldung (museums-fuehrungen@charite.de). Es besteht die Möglichkeit, die Ausstellung vorab (ab 18.30 Uhr) zu besichtigen. Zugang und Kasse direkt über den Eingang zur ‚Hörsaalruine‘ (Virchowweg 16).

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19.30 Uhr (Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 €)
Dr. Mark Benecke, Köln: Forensische Entomologie – Was Insekten uns erzählen können
Vortrag mit Voranmeldung (museums-fuehrungen@charite.de). Es besteht die Möglichkeit, die Ausstellung vorab (ab 18.30 Uhr) zu besichtigen. Zugang und Kasse direkt über den Eingang zur ‚Hörsaalruine‘ (Virchowweg 16).
Mehr
 

 
Freiburg: Aufgaben der Rechtlichen Betreuung
Ein Vortrag am Donnerstag, 20. Oktober, im Wichernhaus

Um die „Aufgabenkreise der Rechtlichen Betreuung: Rechte und Pflichten eines Betreuers/einer Betreuerin“ geht es in einem Vortrag am Donnerstag, 20. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr im Pflegeheim Wichernhaus (Adelhauserstraße 27). Es referieren Tobias Trefzer; Richter am Betreuungsgericht, und die Rechtspflegerin Monika Jeschke.

Diese Veranstaltung ist eingebettet ins Jahresprogramm der Betreuungsvereine und der städtischen Betreuungsbehörde, das Anregungen und Informationen rund um das Thema „echtliche Betreuung“ bietet. Angesprochen sind ehrenamtliche Betreuende, Bevollmächtigte und alle am Thema Interessierten. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Karlsruhe: Oktoberfest im Weiherhofbad
Zünftige Saunanacht / Karten im Vorverkauf

Mit bayerischen Köstlichkeiten, stimmungsvoller Musik und besonderen Aufguss-Highlights feiert das Durlacher Weiherhofbad Oktoberfest. Bei der Saunanacht am Freitag, 28. Oktober, darf ab 20 Uhr bis Mitternacht geschwommen werden, ab 22 Uhr auch gerne textilfrei. Eintrittskarten gibt es in begrenzter Anzahl für 18,70 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse im Weiherhofbad.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger