56plus
Dienstag, 20. November 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
caravan live 2018
18. – 21. Oktober 2018, Messe Freiburg

Über 75 Aussteller präsentieren zahlreiche Neufahrzeuge von 45 Marken der Reisemobil- und Caravanbranche.

Nach der letztjährigen Premiere verzeichnet die caravan live 2018 Zuwächse bei Austellern, Marken und Fläche. Vom 18. bis 21. Oktober 2018 präsentieren über 75 Aussteller Produktneuheiten und beliebte Modelle. Der Fokus der Fachausstellung liegt auf Fahrzeugen wie Reisemobilen, Caravans, Campingbussen, Kastenwagen sowie Pick-up-Aufbauten und Faltcaravans. Diese finden Messebesucher in den Hallen 2 und 3 sowie im Zentralfoyer. Unter den rund 20 Neuausstellern finden sich neben anderen auch 2017 nicht vertretene Fahrzeugmarken wie Concorde Reisemobile, der Marco Polo von Merzedes Benz sowie beliebte Dauerbrenner von Hymer, Dethleffs, Pössl, Hobby und Fendt. Mit über 50 Fahrzeugen hat sich ebenfalls der Bereich für gebrauchte Reisemobile in Halle 4 vergrößert. E-Bikes, E-Scooter und E-Roller mitsamt einem kleinen Testparcours zum Probefahren vor Ort bilden in Halle 1 das Thema Mobilität beim Campen ab. Abgerundet wird das Angebot durch Anbieter von Vorzelten und Campingzubehör sowie durch die Präsenz von Campingplätzen, Vereinen und Verbänden. Auch in diesen Bereichen konnten zahlreiche Neuaussteller hinzugewonnen werden.

„Immer mehr Menschen entdecken den Reiz des mobilen Reisens für sich. Auf der diesjährigen caravan live können sich erfahrene Reisemobilisten sowie Einsteiger zu zahlreichen Neu- und Gebrauchtfahrzeugen beraten lassen“, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der FWTM. Exklusiven Reisekomfort bieten die Concorde Reisemobile. Das Modell Centurion mit integrierter Garage ist das Flaggschiff der Marke. Neben hochwertigen Materialien sind Handtuchheizkörper und Fußbodenheizung im Bad, Frontrollo-Beheizung und Warmwasser-Hybrid-Heizung
nur ein paar der serienmäßigen Highlights des Centurion. Beratung und Informationen zu dem „fahrbaren Einfamilienhaus“ gibt es bei den beiden Neuausstellern ML Reisemobile und Caravaning-Center Schmidtmeier. Der eigene Bereich für gebrauchte Fahrzeuge, auf Messen in dieser Form in Deutschland einzigartig, ist mit rund 50 Reisemobilen und Caravans in diesem Jahr deutlich größer und belegt die gesamte Halle 4. Alle Gebrauchtfahrzeuge stammen von Händlern, befinden sich in einem technisch einwandfreien Zustand und sind maximal fünf bis sieben Jahre alt.

Wer sein Wohnmobil oder seinen Wohnwagen technisch aufrüsten möchte, findet ausführliche Informationen und Beratung zu Alarmanlagen, Satelitenanlagen, Solaranlagen, Navigationsgeräten und Kameras der Marken Thitronik, ESX, Dometic und Alden am Stand von Schwarzwaldmobil.

Wie sich ein Pick-up schnell und einfach in einen Camper verwandeln lässt, erfahren Besucher am Stand der Thokie-Wohnkabinen. Den Pick-up unter die Aufsetzkabine fahren, an Zurrpunkten befestigen und fertig ist der Pick-up-Camper für den Urlaub. Die vom Schreiner gefertigten Kabinen sind so konstruiert, dass sie an jeden Doppelkabinen-Pick-up angepasst werden können. Innovative Matratzen nach Maß gibt es am Stand von Flexima. Die Matratzen können für Wohnkabinen, Caravans oder den Selbstausbau eines Fahrzeugs individuell zugeschnitten werden und sind metallfrei. Idealer Begleiter für den Camping-Abend mit Freunden, das Mitfiebern im Stadion oder andere Outdoor-Aktivitäten ist der Outchair, ein mit Akku betriebener beheizbarer Outdoor- und Campingsitz. Durch einen zusätzlichen USB-Ausgang lässt sich der Akku als Powerbank für Smartphone oder Tablet nutzen. Für den Transport kann der Sitz auf ein Packmaß von 40 x 40 cm zusammengeklappt werden.
Ebenfalls zu den Neuausstellern der caravan live 2018 gehört der mit vier Sternen ausgezeichnete Familiencampingplatz Bankenhof in der Nähe des Titisees. Er ist Mitglied der Campinggemeinschaft Hochschwarzwald, einem Zusammenschluss führender Campingplätze in der Region. Wen es zu etwas weiter entfernten und exotischeren Reisezielen zieht, findet Informationen zu individuellen Wohnmobilreisen in Island und Afrika am Gemeinschaftsstand von Natur-Pur-Reisen und Travel Team Afrika.

Kostenfreie Anreise und Campen auf der caravan live
Bis einschließlich 17. Oktober 2018 können Eintrittskarten für die caravan live 2018 bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie online als print@home-Ticket zum ermäßigten Vorverkaufspreis von 7,00 Euro statt regulär 10,00 Euro erworben werden. Die Eintrittskarte ist gleichzeitig RVF-Ticket. Die Parkgebühr für PKW auf dem Messegelände beträgt 3,00 Euro. Das Campieren im eigenen Fahrzeug ist ebenfalls zu 3,00 Euro am Tag möglich. Die Fahrzeuge müssen hierfür autark sein - Strom, Wasser und sanitäre Anlagen stehen nicht zur Verfügung.
 
 

 
123. Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau (GWS)
5. – 7. Oktober 2018, Messe Freiburg

Die 123. Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau bringt mit rund 700 Gebrauchtfahrzeugen eine große Vielfalt in die Hallen der Messe Freiburg und bietet Vergleichs- und Probefahrtmöglichkeiten direkt vor Ort.

Der Herbst steht vor der Tür und damit gehen oftmals gefährliche Witterungsbedingungen für Autofahrer einher. Gerade dann ist es wichtig auf ein sicheres und zuverlässiges Fahrzeug zurückgreifen zu können. Da kommt es sehr passend, dass bei der Herbstausgabe der Südbadischen Gebrauchtwagen Verkaufsschau über 40 Fachhändler eine große Auswahl der besten Gebrauchtfahrzeugen der Region präsentieren.

Für viele potenzielle Autokäufer ist allerdings nicht nur die Sicherheit im Fahrzeug sehr wichtig, sondern ebenso beim Autokauf selbst. Auch eine entsprechende Bedarfsanalyse und die kundenorientierte individuelle Kaufberatung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dessen sind sich die über 40 Händler bewusst und beantworten gerne offene Fragen und helfen dabei, für jeden Bedarf das richtige Fahrzeug zu finden. Die Händler unterliegen der Gewährleistungspflicht, was für die Käufer eine zusätzliche Sicherheit gegenüber dem Kauf auf dem Privatmarkt bedeutet. Außerdem stehen die Verkäufer für individuelle Beratungsgespräche rund um Inzahlungnahmen, Garantie-, Finanzierungs-, Versicherungs- und Serviceangebote zur Verfügung.

Auch Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG sieht der Verkaufsschau entgegen und ist sich sicher: „Pünktlich zum Herbstanfang ist die Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau die optimale Gelegenheit für Kaufinteressierte aus einem breiten Angebot das
passende Wunschfahrzeug zu finden. Attraktive Messepreise machen die Gebrauchtwagenschau seit Jahren zu einem beliebten und hervorragend frequentierten Schauplatz für Gebrauchte in bester Qualität. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und hoffen, dass wie in den letzten Jahren viele der ausstellenden Händler ihren bereits vertrauten aber auch neuen Kunden ein passendes Gebrauchtfahrzeug anbieten können.“

Die Vorteile der Südbadischen Gebrauchtwagen-Verkaufsschau liegen auf der Hand: Einfache Vergleichsmöglichkeiten, eine enorme Auswahl an Fahrzeugen, Probefahrten direkt vor Ort sowie Sicherheit für die Käufer. Am Freitag, 5. Oktober hat die Messe von 14:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Am darauffolgenden Messe-Samstag und -Sonntag besteht jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr die Möglichkeit von den Vorteilen der Verkaufsschau zu profitieren.
 
 

 
Karlsruhe: Seniorennachmittag in Daxlanden
Unterhaltungsprogramm mit zahlreichen Mitwirkenden

Der Bürgerverein Daxlanden und das Seniorenbüro/Pflegestützpunkt laden Junggebliebene für Samstag, 29. September, um 14.30 Uhr zum unterhaltsamen Seniorennachmittag in die Rheinstrandhalle in Daxlanden ein. Mitwirkende sind Alleinunterhalter Heinz, die Europafanfare Karlsruhe, die KGD-Frösche, die Seniorentanzsportgruppe "Rot-Weiß", die Trommlergruppe der Grundschule Daxlanden sowie das Kinder- und Jugendhaus West mit ihrer Band "Ranzenblitz". Die Fun Tappers zeigen Stepptanz, außerdem tritt mit der Burgaugarde des SV Knielingen der zweifache Deutsche Meister im Schautanz auf. Durch das Programm führen Stadträtin Karin Wiedemann und der Vorsitzende des Bürgervereins Daxlanden, Reimund Horzel. Für Speis und Trank sorgt die Sportgemeinschaft FVD/DJK Daxlanden. Der Eintritt ist frei.

Wer „Grundsicherung im Alter“ bezieht oder einen Karlsruher Pass besitzt, kann einen Verzehrgutschein erhalten. Die Gutscheine können bis 28. September gegen einen entsprechenden Nachweis im städtischen Seniorenbüro (Kaiserstraße 235) oder bei der Veranstaltung in der Rheinstrandhalle bei den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros abgeholt werden. Gäste im Rollstuhl werden gebeten, sich aus organisatorischen Gründen unter der Telefonnummer 133-5086 anzumelden.
Mehr
 

 
Orgel und Schlagzeug
Freiburg. Bei einem Familienkonzert sind am Sonntag, 30. September, um 17 Uhr in der Christuskirche, Zasius- Ecke Turnseestraße, die „Peer-Gynt-Suiten“, als Duo-Programm mit Orgel und Schlagzeug zu hören.
Der Schlagzeuger Olaf Tzschoppe, der eine Professur an der Bremer Musikhochschule innehat, arrangierte das Werk von Edvard Grieg für diese ungewöhnliche Instrumentenkombi. Der Arrangeur selbst spielt an diversen Schlagzeuginstrumenten und die Orgelpartie übernimmt die Freiburger Bezirkskantorin Hae-Kyung Jung an der Rieger Orgel der Christuskirche.
Das Publikum wird gebeten, sich in der Nähe der Orgel auf der Empore zu platzieren, um das musikalische Geschehen so nah wie möglich zu erleben.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
 
 

Benefizkonzert von Florian Sonnleitner mit Werken von Telemann und Bach
Sonnleitner / Foto: DSD
 
Benefizkonzert von Florian Sonnleitner mit Werken von Telemann und Bach
Ortskuratorium Stuttgart lädt in die Veitskapelle in Mühlhausen

Der Violinist und langjährige Erste Konzertmeister im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Florian Sonnleitner, spielt auf Einladung des Ortskuratoriums Stuttgart der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) am Sonnntag, den 23. September 2018 um 16.00 Uhr in der Veitskapelle, Meierberg 11-15 in 70378 Stuttgart-Mühlhausen Werke von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach. Der Eintritt zu dem Benefizkonzert ist frei, um Spenden für die Arbeit der DSD wird gebeten.

Sonnleitner spielt Stücke aus den „Zwölf Fantasien für Violine ohne Baß“ von Georg Philipp Telemann (1681-1767) und die Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 für Violoncello in einer Version für Viola solo sowie die Sonata II a-moll BWV 1003 für Violine solo von Johann Sebastian Bach (1685-1750).

Telemann pflegte das Gebiet der Kammermusik ohne Generalbass in seinem Schaffen. Die „Zwölf Fantasien für Violine ohne Baß“ aus dem Jahr 1735 zeigen formal eine zyklische Anlage mit zahlreichen Varianten, dabei werden Elemente der Sonate, des Konzerts oder der Suite aufgegriffen und kontrastreich einander gegenübergestellt. – Die Abschrift Anna Magdalena Bachs von sechs Suiten für Violoncello solo aus der Zeit um 1730 legt die Vermutung nahe, dass dieser Zyklus als Gegengewicht und Ergänzung der Violinwerke konzipiert wurde. Da die bauliche Entwicklung des Instruments im frühen 18. Jahrhundert noch nicht abgeschlossen war, zeichnen sich die Suiten für Violoncello durch einen experimentellen Charakter aus. – Das Grave der zweiten Sonate in a-moll entfaltet sich über der absteigenden Basslinie der beiden ersten Takte, die den gesamten präludienartigen Satz durchzieht. Es bereitet die Fuge mit ihrem knappen Thema vor, dessen Kontrapunkt als thematische Verdichtung der Basslinie des Grave wirkt. Es überrascht die Länge der Fuge, die zeitlich länger ist als viele Fugen des Wohltemperierten Klaviers.

Der in München geborene Sonnleitner begann sein Studium an der Hochschule für Musik in München 1971. Von 1986 bis 2018 war er Erster Konzertmeister im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, außerdem Konzertmeister und künstlerischer Leiter des Kammerorchesters Bachcollegium München, Primarius des Kammermusikensembles „Concertino München“ sowie des Cuvilliés-Streichquartetts. Im Rahmen seines Engagements für den Denkmalschutz hat Sonnleitner seit 2009 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ihren Ortskuratorien zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland veranstaltet.
 
 

Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag
© DSD
 
Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag
Auch DSD-Denkmale läuten für den Frieden

Glocken sind ein integraler Bestandteil unseres Lebens und unseres Kulturerbes. Ihr Klang lässt niemanden unberührt, er überwindet Grenzen und erinnert an verbindende Werte, Glaubenssätze und Bräuche.

Mit diesen Hinweisen auf die Bedeutung der kirchlichen und säkularen Tongeber warb Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, für das europaweite Glockenläuten am heutigen Internationalen Friedenstag Freitag, den 21. September 2018 von 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr. Zum ersten Mal in der Geschichte erklingen auf dem ganzen Kontinent Glocken, um ein starkes akustisches Zeichen für den Frieden auszusenden.

Das Ereignis schärft gerade im Europäischen Kulturerbejahr 2018 zugleich das Bewusstsein für den Wert und die grenzüberschreitenden, verbindenden Dimensionen des materiellen und immateriellen Kulturerbes in Europa.

Die Kommunalen Spitzenverbände und Kirchen sowie das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz unterstützen das gemeinsame Glockenläuten und haben ihre Mitglieder zur Teilnahme aufgerufen.

Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) rief die von ihr geförderten kirchlichen Denkmale zu einer Beteiligung an dem europaweiten Friedenszeichen auf. Zahlreiche Glocken werden am Freitagabend in das Friedensläuten einstimmen.
 
 

 
Stufen des Lebens: Glaubenskurs im Stift
Der Glaube ist mitten im Leben. Wie mache ich ihn mir bewusst? Wie kann ich Kraft aus ihm schöpfen? In der Kurseinheit „Farbe kommt in dein Leben“ gehen Isabel Prinzessin zu Löwenstein (AMD) und Hans-Martin Steffe (Kirchenrat i. R.) diesen Fragen nach und geben am 28. September 2018 einen Einblick in das Kursprogramm „Stufen des Lebens“. Die Veranstaltung findet in der Kapelle des Ev. Stift in der Hermannstr. 10 statt.

Eintritt frei. Anmeldungen bitte bis 21.09.2018 an 0761 / 31913-782

Freitag · 28. September 2018 · 15–18.00 Uhr
Kapelle im Stiftspark
Evangelisches Stift Freiburg
Hermannstraße 10 · 79098 Freiburg
 
 

 
Freiburg: Tag der offenen Tür im Stift
Am Samstagnachmittag, den 29. September 2018, lädt das Evangelische Stift Freiburg zum Tag der offenen Tür in der Hermannstraße 4–14 ein. Die Besucherinnen und Besucher können sich von 14.00 bis 17.00 Uhr ausführlich über unsere Einrichtungen und Dienste im Bereich Pflege und Betreutes Wohnen informieren und an unseren Hausführungen teilnehmen. In unserer Begegnungsstätte Altstadt findet außerdem die Vernissage zur Ausstellung "Leben" mit Werken von Schülerinnen und Schülern des Droste-Hülshoff-Gymnasiums statt.

Samstag · 29. September 2018 · 14–17.00 Uhr
Evangelisches Stift Freiburg
Hermannstraße 4–14 · 79098 Freiburg
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger