56plus
Freitag, 17. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Freiburg: Freiluftkonzert am Waldsee
Am Sonntag, 19. Juni, spielt um 11 Uhr das Akkordeon-Orchester Freiburg am Waldsee. Dirigentin ist Oktavia Röhl.

Informationen zu den einzelnen Terminen und auftretenden Musikvereinen im Internet.
Mehr
 

Freiburg: Autos waschen für einen Guten Zweck
 
Freiburg: Autos waschen für einen Guten Zweck
- Alle 3 EXTROL Textilwaschstrassen, LKW-Waschstrassen und im SB-CarWashPark Freiburg
- Am 18. Juni wirbeln die Bürsten und schäumt die Seife zugunsten chronisch nierenkranker Kinder
- Großes Rahmenprogramm am EXTROL-Autohof bei der Neuen Messe Freiburg

Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher an einer chronischen Nierenkrankheit erkrankt, dann stellt dies seine ganze Familie vor besondere, neue Aufgaben. Unterstützung und Beratung sind gefragt, die oftmals weit über das hinaus gehen, was mit der medizinischen Regelversorgung alleine möglich und abdeckbar ist. Hier springen Vereine wie „Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche e.V.“ in Freiburg in Bresche und stehen den Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite.

Doch ohne Unterstützung von außen können solche Vereine ihre Arbeit nicht leisten. Das Freiburger Unternehmen EXTROL Mineralöle Schulz GmbH lädt deshalb am 18. Juni zur Charity-Car-Wash Aktion an ihren drei Tank- & Waschzentren in Freiburg im Gewerbegebiet Haid, bei der Neuen Messe und im Industriegebiet Nord und auf dem Güterbahnareal ein. Auch der neue EXTROL SB-Car Wash Park am Güterbahnhof beteiligt sich an der Aktion. Am EXTROL-Standort bei der Neuen Messe findet zudem ein buntes Rahmenprogramm statt, unter anderem mit einer Kinderschminkaktion, Hüpfburg, ADAC Fahrradparcours, Food-Trucks und vielem mehr.

„Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon hat erneut die Schirmherrschaft über unsere Aktion übernommen“, freut Initiator und EXTROL-Inhaber Christian Schulz sich im Vorfeld der großen Waschaktion, bei der ein Betrag in Höhe von 5,- bzw. 7,- Euro je Waschvorgang der Vereinsarbeit von „Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche e.V.“ zufließt. „Wir hoffen natürlich sehr, dass an diesem Tag von 8:00 Uhr in der Frühe an bis abends um 19:30 möglichst viele Menschen unsere Aktion unterstützen“, so Christian Schulz.

INFO: Der Verein „Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche e.V.“ in Freiburg engagiert sich seit 35 Jahren für junge Erkrankte und deren Familien. Er informiert und berät betroffene Familien, vermittelt Selbsthilfeangebote, organisiert Fortbildungen für Betroffene, gibt Halt und Beistand in Krisensituationen und sensibilisiert durch seine Öffentlichkeitsarbeit für das Thema Nierenerkrankungen im Kindesalter und in der Jugend. Mehr Informationen über die Arbeit des Vereins gibt es im Internet auf der Seite www.nierenkranke-kinder.de . Dort gibt es auch die Möglichkeit, den Verein durch eine Spende zu unterstützen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Forum "Nein heißt Nein!? Sexualstrafrecht ändern!"
Sexualstrafrecht: Diskussion am 15. Juni zu aktuellen Stand

"Nein heißt Nein!? Sexualstrafrecht ändern!" lautet der Titel des Forums, zu dem die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Annette Niesyto, mit Kooperationspartnerinnen für Mittwoch, 15. Juni, um 20 Uhr ins jubez-Café einladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Dann informiert über den aktuellen Stand zur geplanten Gesetzesänderung des Sexualstrafrechts der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther (CDU). Position bezieht danach Oberstaatsanwältin Sabine Kräuter-Stockton vom Deutschen Juristinnenbund. Die anschließende Gesprächsrunde mit Stockton, MdB Karin Binder (Die LINKE), den Rechtsanwältinnen und Stadträtinnen Dr. Rahsan Dogan (CDU) sowie Gisela Fischer (SPD) und Ingeborg Kraus (GRÜNE) wird auch für Beiträge aus dem Publikum geöffnet.

Hintergrund: Nur ein Bruchteil der sexuellen Gewalt-Delikte wird anzeigt, nur ein Teil der Anzeigen führt zu einer Verurteilung. Diese Tatsache ist auch auf die Lücken im bestehenden Sexualstrafrecht zurück zu führen. Notwendig ist dessen Reform. Die Diskussion um diese ist in eine entscheidende Phase eingetreten. Derzeit wird ein von der Bundesregierung eingebrachter Gesetzentwurf in den Ausschüssen beraten. Es geht insbesondere darum, ob jede nicht einvernehmliche sexuelle Handlung unter Strafe gestellt wird oder ob eine Verurteilung auch weiterhin grundsätzlich vom Verhalten des Opfers abhängig bleibt. Darüber hinaus geht es um die Strafbarkeit sexueller Belästigung und sexuelle Tätlichkeiten, die durch Gruppen ausgeübt werden. Ein breites Bündnis hat Veränderungen am Regierungsentwurf gefordert.
Mehr
 

Theatertipp: Impro-Theater „Syna-psen“
Syna-psen / Foto: Wallgrabentheater
 
Theatertipp: Impro-Theater „Syna-psen“
Montag, 20. Juni, 20 Uhr: Folge 2 des Impro-Tatorts!

Erregungsübertragung ist das erklärte Ziel. Lachen auf Stichwort – so improvisieren die beiden Schauspielerinnen Szenen und Geschichten aus dem Nichts. Mal tiefgründig, mal komisch, charmant und rasant. Erleben Sie eine Mischung aus Standup-Comedy, Improvisationstheater und Schauspiel. Sybille Kleinschmitt und Natalia Herrera lassen auch Ihre Syna-psen feiern.

Gastspiel im Wallgrabentheater Freiburg

Mehr
 

 
Karlsruhe: Regionaler Kolpingtag auf und vor der Seebühne
Auch Konzerte und Seniorennachmittag Teil des Programms im Zoologischen Stadtgarten

Wer ab dem Wochenende nach Unterhaltungs-Alternativen zur Fußball-EM sucht, mag beim munteren Treiben auf und vor der Seebühne des Zoologischen Stadtgartens weiterhin fündig werden. Am Samstag, 11. Juni, gibt das Akkordeonorchester Aichhalden-Rötenberg ein Konzert. Der regionale Kolpingtag samt vieler Mitmachaktionen und Informationsstände sowie der Gelegenheit, im Benzmobil mitzufahren, wird am Sonntag, 12. Juni, abgehalten.

Für 11 Uhr ist ein Gottesdienst angesetzt, für 15 Uhr ein Konzert mit den Swinging Voices aus Weingarten, die als moderner gemischter Chor Rock- und Poplieder singen. „So jung wie heut...“ lautet am Montag, 13. Juni, zum nächsten Bunten Seniorennachmittag wieder die Losung. Mit dabei sind Tatjana Breitenstein (Sopran), Werner Breitenstein (Klavier) und Helmut Seidel (Tenor - Stimme mit Herz). Es spielt das Karlsruher Senioren-Orchester unter der Leitung von Gerhard Münchgesang. Die Conférence übernimmt Wolfgang Hild.

Bei schlechter Witterung müssen die Veran­stal­tun­gen aus Sicherheitsgründen ausfallen. In der Regel erfolgt eine Absage etwa zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Informationen hierzu sind bei der Kassen-Info des Zoologischen Stadtgartens unter Telefon 0721/133-6815 erhältlich.
Mehr
 

 
Vorankündigung: Freiburger Museumsnacht „selten.“ am Samstag, 23. Juli
Rock’n‘ Roll im Kreuzgang, Wortakrobatik beim Poetry Slam, ein Spaziergang durch den Weinberg oder eine detektivische Rallye für die ganze Familie: Bei der Museumsnacht am Samstag, 23. Juli, laden die Freiburger Museen zu einer inspirierenden Entdeckungsreise ein. Von 18 bis 1 Uhr gibt es ein buntes Programm mit weit über hundert Angeboten aus Live-Musik, Performances, Mitmach-Aktionen, zahlreichen Führungen und abwechslungsreichen kulinarischen Genüssen.

Neben den fünf Städtischen Museen Freiburg sind in diesem Jahr auch das Uniseum, die Archäologische Sammlung der Universität, das Fasnetmuseum Freiburg und das Adelhauser Kloster dabei. Die Besucherinnen und Besucher erleben die schillernde Vielfalt der Freiburger Kunst und Kultur: Sie können durch malerische Altstadtgassen von Haus zu Haus flanieren, exotischen Klängen lauschen und sich von Lichtspielen und Feuershows verzaubern lassen.

Wer inhaltliche Orientierung sucht, kann das neu konzipierte Übersichtsprogramm zur Hand nehmen und sich unkompliziert eine Museumsnacht nach Maß gestalten: Soll es eine Familiennacht, eine Forschungsnacht, eine Musiknacht oder doch lieber eine kulinarische Nacht werden?

Der Vorverkauf startet am Freitag, 1. Juli. Die Karte kostet 7 Euro, an der Abendkasse 8 Euro und mit Museums-PassMusées 7 Euro. Unter 18 Jahren ist der Eintritt wie immer frei.

Die beteiligten Häuser auf einem Blick:

Augustinermuseum
Augustinerplatz, +49 (0) 761 201-2531, barrierefrei

Museum für Neue Kunst
Marienstraße 10a, +49 (0) 761 201-2583, rollstuhlgerechter
Zugang

Museum für Stadtgeschichte
Wentzingerhaus, Münsterplatz 30, +49 (0) 761 201-2515

Archäologisches Museum Colombischlössle
Rotteckring 5, +49 (0) 761 201-2574, rollstuhlgerechter
Zugang

Museum Natur und Mensch
Gerberau 32, +49 (0) 761 201-2566, barrierefrei

Adelhauser Kloster
Adelhauser Straße 33, +49 (0) 761 2108-0, außer Kirche
barrierefrei

Uniseum Freiburg
Bertoldstraße 17 (Torbogen)

Archäologische Sammlung der Universität Freiburg
Zugang über Habsburgerstraße (zwischen Nr. 114 + 116)

Fasnetmuseum Freiburg
Zunfthaus der Narren, Turmstrasse 14

Werkstatt
Gerberau 15, barrierefrei
 
 

 
Freiburg: Perspektiven für Kunst im öffentlichen Raum
Kunstkommission stellt sich am Dienstag, 14. Juni, vor

Visionen, Sachzwänge, politische Interessen: es gibt vielfältige Umstände, die das Gesicht einer Stadt prägen – und damit auch die Rahmenbedingungen und die Qualität von Kunst im öffentlichen Raum. Weil die Gestaltung des Stadtbildes einen wichtigen Einfluss auf die Selbst- und Fremdwahrnehmung Freiburgs durch seine Bürgerinnen, Bürger und Gäste hat, beschloss der Freiburger Gemeinderat im Dezember 2014 die Einrichtung einer Kunstkommission, die im Frühjahr 2015 ihre Arbeit aufnahm.

Mitglieder der ehrenamtlichen Kunstkommission sind Professorin Dr. Angeli Janhsen (Kunstgeschichtliches Institut der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg), Michael Gies (Architekt BDA), Professorin Andrea Mihaljevic (Hochschule für Kunst, Design und populäre Musik, Freiburg), Professor Klaus Merkel (Kunstakademie Münster) und Dietrich Roeschmann (Kunstkritiker).

Als beratendes Gremium begleitet die Kunstkommission seither die Entscheidungsfindung des Gemeinderats, unter anderem mit Empfehlungen zum Standortwechsel des Siegesdenkmals, des Rotteck-Denkmals oder zur Gestaltung des Martinstors. Daneben war die Kunstkommission an der Jurierung der zentralen künstlerischen Arbeit im neuen Rathaus im Stühlinger beteiligt. Einige ihrer Empfehlungen lösten in der Öffentlichkeit lebhafte Diskussionen aus – mit gutem Grund: Entscheidungen über die Gestaltung oder Umgestaltung des öffentlichen Raumes betreffen alle Freiburger Bürgerinnen und Bürger.

Aus diesem Grund lädt die Kunstkommission am Dienstag, 14. Juni, um 20 Uhr zu einem Gesprächsabend in das Architekturforum Freiburg, Guntramstraße 15 ein. Zur Begrüßung spricht Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach.

Im ersten Teil der Veranstaltung werden sich die Mitglieder der Kunstkommission persönlich vorstellen und kurz über ihre bisherige Arbeit berichten. Im Mittelpunkt des Abends soll der offene Austausch mit dem Publikum über den Stand und die Perspektiven der Kunst im öffentlichen Raum stehen. Wie ließe sich ihr Wirkungspotenzial in Freiburg schärfen? Wie lassen sich künftig Kunst und Stadt zum Vorteil aller zusammendenken? Brauchen wir einen Masterplan für Kunst im öffentlichen Raum? Achim Könneke, der Geschäftsführer der Kunstkommission und Leiter des Kulturamts wird den Abend moderieren.
 
 

55. CARAVAN SALON DÜSSELDORF feiert die Geschichte des Caravanings
Foto: LeadingCampings
 
55. CARAVAN SALON DÜSSELDORF feiert die Geschichte des Caravanings
Nehmen Sie teil am großen Caravaning-Film- und Fotowettbewerb und sichern Sie sich Ihre Chance auf einen Kult-Caravan!

Seit 1962 gilt der CARAVAN SALON als international führende Branchenmesse rund um die mobile Freizeit. Das Jubiläum ist Anlass, um einmal zurück zu den Anfängen des Caravanings zu blicken. Wie keine andere Urlaubsform steht Caravaning für Freiheit, Naturnähe und Unabhängigkeit. Nehmen Sie auf www.caravaning-info.de/geschichte teil am Film- und Fotowettbewerb rund um ihre schönsten Caravaning-Erlebnisse von 1962 bis heute und gewinnen Sie einen Kult-Caravan im Retro-Design und andere hochwertige Sachpreise.

Unabhängig von festgelegten Check-In-Zeiten und vorgegebenen Urlaubsprogrammen von der Stange einfach einsteigen, losfahren und anhalten, wo es am schönsten ist. Caravaning bedeutet flexibles Reisen im eigenen, individuellen Rhythmus, bei dem man auf nichts verzichten muss: Natur entdecken, Freiheit erleben, Freizeit genießen. Heimweh kommt dabei nicht auf, denn sein eigenes Zuhause auf vier Rädern hat man stets bei sich. So ist man auch in der Ferne immer dort, wo man sich am wohlsten fühlt.

Jeder Caravaning-Fan weiß diese Vorteile des mobilen Reisens zu schätzen. Seit Jahrzehnten machen Tausende Familien, Paare und Freunde Urlaub im Reisemobil oder Caravan. Dabei werden Erlebnisse zu Erinnerungen. Und was gibt es schöneres, als in Erinnerungen zu schwelgen? Deshalb werden Ihre schönsten Filme und Fotos mit dem Reisemobil oder Caravan gesucht.

Zur Feier des 55. CARAVAN SALON findet ein großer Caravaning Film- und Fotowettbewerb statt: Machen Sie mit und laden Sie ab sofort Ihre schönsten Aufnahmen seit 1962 auf www.caravaning-info.de/geschichte hoch. Die besten Einsendungen werden in einem Film auf der Messe präsentiert. Sie wollen Teil des Films und der „Geschichte des Caravanings“ sein? Je früher Sie Ihr Material einsenden, desto höher sind Ihre Chancen darauf. Und vergessen Sie nicht: Es winken tolle Preise für Ihre nostalgischsten Einsendungen. Dabei gilt: Je älter das Material ist und je höher der „Nostalgie-Faktor“, desto besser! Eine fachkundige Jury sichtet die Einsendungen und bewertet sie anhand historischer und thematischer Qualität. Alternativ können Sie Ihr digitalisiertes Material während des CARAVAN SALON, vom 27. August bis 4. September 2016, am Caravaning-Aktionsstand in Halle 10, Stand Nr. A 21 abgeben.

Zu gewinnen gibt es für die besten Fotos und Filme einen Kult-Caravan im Retro-Design, eine zweiwöchige Caravaning-Reise zu den 5-Sterne-Campingplätzen von LeadingCampings und eine hochwertige digitale Spiegelreflexkamera, die schon bald Ihre schönsten Erinnerungen festhalten kann.

Alle Informationen rund um den Film- und Fotowettbewerb finden Sie im Internet ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger