56plus
Freitag, 17. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Mitmachen bei Frühsport im Park
Kostenloses Angebot des Schul- und Sportamts vom 3. Juli bis 30. August

Qi Gong, Zumba oder Funktionsgymnastik? Wer mehrere Sportarten ausprobieren möchte - ganz ohne Anmeldung und kostenlos - hat dazu vom 3. Juli bis 30. August vor dem Schloss Karlsruhe Gelegenheit. Immer montags, mittwochs und freitags organisiert das Schul- und Sportamt einstündige Angebote mit Übungsleitern der Vereinsinitiative Gesundheitssport.

Von 7 bis 8 Uhr stehen Qi Gong (montags), Pilates (mittwochs) und Yoga (freitags) auf dem Programm. Um 8 Uhr geht es weiter mit Wirbelsäulengymnastik (montags), Zumba/LaGym (mittwochs) und Funktionsgymnastik (freitags). Wer mitmachen möchte, sollte eine Gymnastikmatte oder ein Handtuch als Unterlage mitbringen. Bei Regen fällt der Frühsport aus. Weitere Infos und Terminplan als pdf unter www.karlsruhe.de/Sport.
Mehr
 

VORTRAG: ALEXANDER ALBERRO ZUR BECHER-KLASSE
(c) Jörg Sasse; VG Bild-Kunst, Bonn 2017
 
VORTRAG: ALEXANDER ALBERRO ZUR BECHER-KLASSE
THE BECHER SCHOOL OF PHOTOGRAPHY. AN AMERICAN PERSPECTIVE
ALEXANDER ALBERRO, COLUMBIA UNIVERSITY, NEW YORK
IN DER STÄDEL REIHE „STANDPUNKTE ZUR KUNST“

FREITAG, 23. JUNI 2017, 19.00 UHR
Städel Museum, Metzler-Saal, Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt am Main
Einlass: ab 18.00 Uhr, Eintritt: 5 Euro (Vortrag inkl. Sonderausstellung), keine Anmeldung erforderlich
Anlässlich der aktuellen Ausstellung „Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse“ hat das Städel Museum den Fotografie-Experten Alexander Alberro (*1957) für einen Vortrag gewonnen. Alberro ist Professor und Kunsthistoriker an der Columbia University New York und wird in seinem Vortrag am Freitag, 23. Juni 2017 um 19.00 Uhr im Städel Museum die Becher-Klasse aus einer amerikanischen Perspektive betrachten.

In der Abendveranstaltung geht es um die Anfänge und Auswirkungen eines mit der Becher-Schule einhergehenden, internationalen Paradigmenwechsels im Medium Fotografie. Alberro blickt einerseits besonders auf die Gemeinsamkeiten zwischen den Bechers und amerikanischen Künstlern, zum Beispiel Andy Warhol mit seinen seriellen Anordnungen von Fotos im Siebdruckverfahren. Andererseits vergleicht der Kunsthistoriker Fotografien der Becher-Schüler in den 1980er Jahren mit gleichzeitigen Strömungen in der amerikanischen Fotografie, wie mit den Vertretern der „Pictures Generation“.
Mehr
 

 
»Baustelle Gottesdienst«
Mit der Feier von Gottesdiensten beschäftigt sich die Tagung „Baustelle Gottesdienst“, die von Freitag den 23.06.2017 bis Samstag 24.06.2017 in der Katholischen Akademie Freiburg stattfindet. Geleitet wird die Tagung von PD Dr. Stephan Wahle von der Universität Freiburg und Prof. Dr. Meinrad Walter von der Katholischen Akademie in Freiburg. Der Tagungsbeitrag beträgt 30,00 Euro, ermäßigt 15,00 Euro.

Nach wie vor ist die Feier des Gottesdienstes identitätsstiftend für Kirche und Christsein, auch wenn sich die kirchlichen Strukturen immer weiter entwickeln und verändern. Die Tagung fragt nach dem Ist-Stand in den Gemeinden und nach Qualitätskriterien, die das Gelingen eines Gottesdienstes ausmachen. Insbesondere soll es zudem um Formen gehen, die von Laien geleitet werden können wie beispielsweise Tagzeitenliturgie, Wortgottesfeier und kirchenmusikalische Andachten zu Gotteslob-Liedern.

Begleitet wird die Tagung von Impuls Referaten von:

Dr. Gunda Brüske (Liturgiewissenschaft, Fribourg)
DKMD i. R. Wilm Geismann (Kirchenmusik, Freiburg)
Dipl. Theol. Margret Schäfer-Krebs (Liturgiewissenschaft/Ökumene, Rottenburg)
Bezirkskantor Markus Uhl (Kirchenmusik, Heidelberg)
PD Dr. Stephan Wahle (Liturgiewissenschaft, Freiburg)
Prof. Dr. Meinrad Walter (Theologie/Kirchenmusik, Freiburg)
Mehr
 

 
Freiburger Oberlindenhock: Stadtbahnlinie 1 unterbrochen
Während des Oberlindenhocks, der vom 23. bis 25. Juni stattfindet, wird die Stadtbahnlinie 1 jeweils zwischen etwa 20.02 Uhr und 0.25 Uhr unterbrochen. Den anschließende Nachtverkehr in den Nächten auf Samstag und Sonntag läuft ohne Unterbrechung.

Von Littenweiler kommend fahren die Bahnen bis zur Wendeschleife am Schwabentor. Linienfahrzeuge, die von Landwasser kommen, enden am Bertoldsbrunnen.
 
 

 
Stufen des Lebens
Der Glaube ist mitten im Leben. Wie mache ich ihn mir bewusst? Wie kann ich Kraft aus ihm schöpfen? In der Kurseinheit „Überrascht von der Freude“ gehen wir diesen Fragen nach und geben Ihnen einen Einblick in das Kursprogramm „Stufen des Lebens“. Isabel Prinzessin zu Löwenstein und Kirchenrat i. R. Hans-Martin Steffe leiten gemeinsam die Kurseinheit im Evangelischen Stift Freiburg an.

„Überrascht von der Freude“
Mithilfe der für diesen Glaubenskurs typischen Bodenbilder erleben Sie, wie eine Frau Veränderungen für ihr Leben erlebt und somit von der Freude überrascht wird: Eine, die sich in ihren festgelegten Rahmen fügt, wird zu einer, die aus dem Rahmen fällt, weil da Einer ist, der den Rahmen sprengt!

Was zeichnet Stufen des Lebens aus?
Gemeinsam dem Lebensweg nachspüren und Anregungen aus der Bibel für das moderne Leben erfahren. Aus symbolischen Gegenständen entfalten sich in der Gruppe Bilder, in denen sich biblische Geschichten und Biografie widerspiegeln. Die Teilnehmenden dürfen aktiv mitgestalten oder auch nur beobachten und die Seele baumeln lassen.

Freitag · 30.06.2017 · 15.00 bis 18.00 Uhr
Raum Feldberg · Carl-Mez-Haus
Hermannstr. 10 · 79098 Freiburg

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.
Anmeldung bis 18.06.17 an pressestelle@stift-freiburg.de oder unter 0721 9175 311 ( Michael Russy, AMD)
Mehr
 

Karlsruhe: Vortrag für Senioren: „Damals im Zoo“
Tierpräsentation im Wandel / Foto: Zoo Karlsruhe
 
Karlsruhe: Vortrag für Senioren: „Damals im Zoo“
Von der Menagerie zum modernen Natur- und Artenschutzzentrum

Der Zoo Karlsruhe veranstaltet am kommenden Mittwoch, 21. Juni, einen Vortragsnachmittag für Senioren zum Thema „Damals im Zoo“. Heutige Zoos sind moderne Natur- und Artenschutzzentren. Es werden ansprechende, naturnahe und großzügige Gehege gestaltet, die den Bedürfnissen der Tierarten entsprechen und einen Eindruck des Lebensraums vermitteln sollen. „Damals“ wurden im Zoo viele Tierarten in einer Menagerie einfach präsentiert, um neugierig zu machen und die Möglichkeit zu bieten, „exotische Tiere“ aus der Nähe betrachten zu können.

Über diesen Wandel und die Historie des Karlsruher Zoos berichtet Alaa Sandor in einem kurzweiligen und informativen Vortrag. Beginn ist um 14.30 Uhr im Raubtierhaus, der Vortrag dauert etwa 60 Minuten, es wird bestuhlt. Maximal können 40 Personen teilnehmen. Karten gibt es ausschließlich am Vortragstag für vier Euro an der Kasse Süd, der Zoo-Eintritt ist dabei nicht inbegriffen.

zum Bild oben:
Über den Wandel in der Tierpräsentation im Zoologischen Stadtgarten informiert ein Vortrag im Zoo am kommenden Mittwoch / Foto: Zoo Karlsruhe
Mehr
 

27. Freiburger Lesbenfilmtage vom 14. bis 18. Juni 2017
AWOL / Foto: Veranstalter
 
27. Freiburger Lesbenfilmtage vom 14. bis 18. Juni 2017
Die Freiburger Lesbenfilmtage finden dieses Jahr bereits in ihrer 27. Ausgabe statt. An fünf Tagen laufen 31 Filme aus 19 Ländern – sieben davon sind in Freiburg als Deutschlandpremiere zu sehen. Das Publikum vergibt wieder zwei Preise, die „GOLDENEN TANNAs“, für den besten Langfilm und den besten Kurzfilm.

Das Festival startet am Mittwoch mit SIGNATURE MOVE (Deutschlandpremiere), einer amüsanten Culture-Clash-Komödie in der Zaynab, eine Chicagoer Rechtsanwältin mit pakistanischen Wurzeln, ihrer Mutter zwei Geheimnisse beichten muss: Sie liebt Frauen – und Wrestling ...
Mehr
 

 
"Der Kommunismus in seinem Zeitalter"
Zur Vernissage der Sonderausstellung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter" am Mittwoch, 21. Juni 2017, lädt das Museum Karl-Marx-Haus Trier ein.

2017 jährt sich die Russische Oktoberrevolution zum 100. Mal. Aus diesem Anlass haben die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Deutsche Historische Museum Berlin eine Plakat-Ausstellung herausgegeben mit dem Titel "Der Kommunismus in seinem Zeitalter".

In seinem Vortrag "Kommunismen im 20. Jahrhundert" gibt der Historiker Dr. Gerd Koenen einen Überblick über den historischen Rahmen des Themas. Anschließend findet eine erste Führung durch die Sonderausstellung im Museum statt.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der Verwaltung des Museums, Brückenstraße 5. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter der Tel. 0651/97068-0 oder per Mail an info.trier@fes.de
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger